Eredivisie 1970/71

Die Eredivisie 1970/71 war die 15. Spielzeit der höchsten niederländischen Fußballliga. Sie begann am 19. August 1970 und endete am 6. Juni 1971.

Eredivisie 1970/71
Logo der Eredivisie
Meister Feijenoord Rotterdam
Europapokal der
Landesmeister
Feijenoord Rotterdam,
Ajax Amsterdam (TV)
UEFA-Pokal ADO Den Haag, PSV Eindhoven
Pokalsieger Ajax Amsterdam
Europapokal der
Pokalsieger
Sparta Rotterdam
Absteiger AZ’67 Alkmaar, HFC Haarlem
Mannschaften 18
Spiele 306
Tore 809  (ø 2,64 pro Spiel)
Torschützenkönig Ove Kindvall (24)
Eredivisie 1969/70

Meister wurde zum zehnten Mal Feijenoord Rotterdam. Absteigen mussten AZ’67 Alkmaar und HFC Haarlem.

ModusBearbeiten

Die 18 Mannschaften spielten an insgesamt 34 Spieltagen aufgeteilt in einer Hin- und einer Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Die letzten zwei Teams stiegen ab. Bei Punktgleichheit entschied die Tordifferenz über die Platzierung.

AbschlusstabelleBearbeiten

Tabellenführer

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Feijenoord Rotterdam  34  26  5  3 082:250 +57 57:11
 2. Ajax Amsterdam (M, P)  34  24  5  5 090:200 +70 53:15
 3. ADO Den Haag 1  34  21  8  5 062:270 +35 50:18
 4. PSV Eindhoven  34  21  7  6 073:250 +48 49:19
 5. FC Twente Enschede  34  19  10  5 048:180 +30 48:20
 6. Sparta Rotterdam  34  16  13  5 054:340 +20 45:23
 7. Go Ahead Deventer  34  15  8  11 049:430  +6 38:30
 8. NEC Nijmegen  34  12  10  12 043:360  +7 34:34
 9. FC Utrecht  34  13  7  14 046:640 −18 33:35
10. RKSV Volendam (N)  34  9  10  15 034:480 −14 28:40
11. SC Telstar 1963  34  9  9  16 032:460 −14 27:41
12. DWS Amsterdam  34  5  17  12 026:540 −28 27:41
13. MVV Maastricht  34  8  10  16 028:420 −14 26:42
14. NAC Breda  34  7  10  17 040:610 −21 24:44
15. Holland Sport 1  34  5  14  15 034:600 −26 24:44
16. Excelsior Rotterdam (N)  34  5  10  19 022:660 −44 20:48
17. AZ’67 Alkmaar  34  3  9  22 024:760 −52 15:53
18. HFC Haarlem  34  1  12  21 022:640 −42 14:54

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Niederländischer Meister und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1971/72
  • Niederländischer Pokalsieger und Teilnahme am Europapokal der Landesmeister 1971/72 als Titelverteidiger
  • Teilnahme am Europapokal der Pokalsieger 1971/72 als unterlegener Pokalfinalist
  • Teilnahme am UEFA-Pokal 1971/72
  • Absteiger in die Eerste Divisie
  • (M) amtierender Meister
    (P) amtierender Pokalsieger
    (N) Neuaufsteiger
    1 ADO Den Haag und Holland Sport fusionierten nach der Saison zum FC Den Haag.

    KreuztabelleBearbeiten

    Die Kreuztabelle stellt die Ergebnisse aller Spiele dieser Saison dar. Die Heimmannschaft ist in der linken Spalte aufgelistet und die Gastmannschaft in der obersten Reihe.

    1970/1971   AJX ADO     SPA                        
    1. Feijenoord Rotterdam 1:1 0:0 2:1 1:1 4:1 3:0 1:0 4:1 3:0 4:0 3:0 1:0 3:0 6:1 4:2 6:1 2:1
    2. Ajax Amsterdam 1:3 3:0 1:0 3:0 2:2 5:1 4:1 7:1 4:0 3:1 4:0 2:0 3:0 2:1 7:0 8:1 4:0
    3. ADO Den Haag 2:0 1:0 1:1 1:1 2:1 3:0 3:1 4:0 2:1 1:0 4:0 4:0 3:0 0:0 0:0 3:0 6:0
    4. PSV Eindhoven 2:3 0:3 1:0 0:0 0:0 2:1 2:0 4:1 4:2 2:1 8:0 2:0 1:1 3:0 3:0 6:0 1:0
    5. FC Twente Enschede 1:2 1:0 0:0 2:1 0:1 2:0 2:0 2:0 2:1 1:1 1:1 2:0 3:0 3:1 5:0 2:0 2:0
    6. Sparta Rotterdam 1:1 0:0 4:2 1:0 2:1 1:2 2:1 3:1 1:0 1:0 6:1 0:0 1:1 1:0 5:1 2:1 0:0
    7. Go Ahead Deventer 1:2 4:1 3:0 3:3 1:0 0:1 2:2 2:0 0:0 3:1 0:0 1:0 4:3 4:0 3:0 2:0 1:1
    8. NEC Nijmegen 1:0 0:0 1:2 0:0 0:0 3:0 2:1 2:1 4:0 3:0 1:0 3:0 1:1 1:1 5:0 3:0 1:0
    9. FC Utrecht 1:2 0:3 3:1 0:3 1:2 1:1 4:1 3:0 2:2 4:1 2:1 0:0 0:0 2:1 1:0 2:0 1:0
    10. RKSV Volendam 0:1 0:3 2:3 0:2 0:1 2:2 0:0 1:0 2:3 2:0 2:2 3:1 2:1 1:0 3:0 1:0 1:0
    11. SC Telstar 1963 1:0 0:1 0:2 1:1 0:0 1:4 0:1 0:1 3:0 0:0 1:1 0:1 2:1 1:1 1:0 4:0 6:3
    12. DWS Amsterdam 0:4 0:1 0:1 0:1 0:0 2:1 2:1 2:2 2:2 2:2 0:0 1:0 1:1 0:0 0:0 0:0 1:0
    13. MVV Maastricht 1:1 1:0 0:1 0:3 0:2 3:3 0:1 2:0 6:0 0:0 1:1 2:0 3:1 0:1 0:0 1:0 1:1
    14. NAC Breda 1:3 0:2 0:3 0:3 0:1 0:0 3:1 1:1 1:2 2:1 2:0 1:4 3:1 3:4 1:0 5:2 2:0
    15. Holland Sport 2:3 0:3 2:3 0:5 0:0 0:2 2:2 1:0 1:1 2:1 1:1 1:1 1:1 0:0 2:3 3:1 1:1
    16. Excelsior Rotterdam 0:4 1:1 1:1 1:4 1:2 0:2 0:2 2:1 1:2 0:0 1:2 0:0 3:0 2:2 1:0 0:0 1:0
    17. AZ’67 Alkmaar 0:4 0:3 1:1 0:1 0:2 1:1 0:1 1:1 1:3 1:1 0:1 0:0 0:2 2:1 3:3 1:1 4:0
    18. HFC Haarlem 0:1 0:5 1:2 1:3 0:4 1:1 0:0 1:1 1:1 0:1 0:1 2:2 1:1 2:2 1:1 2:0 2:3

    Die Meistermannschaft von Feijenoord RotterdamBearbeiten

    (In den Klammern hinter den Spielernamen werden die Anzahl der Einsätze und Tore der Meistersaison angegeben)[1]

    1. Feyenoord Rotterdam
     

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name[2] Mannschaft Tore
    1. Schweden  Ove Kindvall Feijenoord Rotterdam 24
    2. Niederlande  Johan Cruijff Ajax Amsterdam 21
    3. Niederlande  Dick van Dijk Ajax Amsterdam 18
    Niederlande  Jan Groenendijk FC Utrecht
    5. Niederlande  Ruud Geels Go Ahead Deventer 17
    Niederlande  Jan Jeuring FC Twente Enschede
    7. Polen 1944  Janusz Kowalik Sparta Rotterdam 16
    Niederlande  Lex Schoenmaker ADO Den Haag
    Niederlande  Sjaak Swart Ajax Amsterdam
    10. Niederlande  Wietze Couperus ADO Den Haag 15
    Niederlande  Theo de Jong NEC Nijmegen
    Niederlande  Sjaak Roggeveen Holland Sport

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. Einsätze von Feijenoord. In: weltfussball.de. Abgerufen am 8. März 2019.
    2. Torschützenliste 1970/71. In: weltfussball.de. Abgerufen am 8. März 2019.