Hauptmenü öffnen

Am EHF-Pokal 2007/08 nahmen insgesamt 56 Handball-Vereinsmannschaften teil, die sich in der vorangegangenen Saison in ihren Heimatländern für den Wettbewerb qualifizieren konnten. Es war die 27. Austragung des EHF-Pokals. Die Pokalspiele begannen am 1. September 2007, das Rückrundenfinale fand am 11. Mai 2008 statt. Sieger des EHF-Pokals in diesem Jahr wurde der deutsche Verein HSG Nordhorn. Titelverteidiger aus der Vorsaison war der deutsche Verein SC Magdeburg.

QualifikationBearbeiten

Runde 1Bearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
HC Lovćen Cetinje Montenegro  64 : 65 Luxemburg  HB Dudelange 30 : 30 34 : 35
HC Tongeren Belgien  46 : 55 Niederlande  HV Volendam 28 : 29 18 : 26
HC Nikšić Montenegro  48 : 59 Bosnien und Herzegowina  HC Bosna Visoko 21 : 21 27 : 38
MŠK Považská Bystrica Slowakei  68 : 39 Georgien  HC Tiflis 33 : 25 35 : 14
GTU Tiflis Georgien  40 : 53 Litauen  HC Vilnius 18 : 30 22 : 23
KH Peja 51 : 60 Turkei  Mersin Yenişehir BSK 20 : 25 31 : 35
HC Dobrudscha Bulgarien  55 : 67 Bulgarien  HC Lokomotive Warna 23 : 28 32 : 39
SPE Nikosia Zypern Republik  42 : 71 Tschechien  HC Dukla Prag 24 : 36 18 : 35

Runde 2Bearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
HC Portowyk Juschne Ukraine  75 : 49 Litauen  HC Vilnius 40 : 27 35 : 22
HC Dukla Prag Tschechien  62 : 76 Danemark  Århus GF 29 : 38 33 : 38
KV Sasja HC Belgien  51 : 55 Serbien  RK Zrenjanin 31 : 27 20 : 28
Mersin Yenişehir BSK Turkei  52 : 54 Serbien  Roter Stern Belgrad 27 : 24 25 : 30
MŠK Považská Bystrica Slowakei  56 : 72 Italien  Italgest Casarano 27 : 39 29 : 33
KSE Debrecen Ungarn  64 : 50 Niederlande  HV Volendam 34 : 25 30 : 25
Dinamo Bukarest Rumänien  65 : 52 Griechenland  AEK Athen 36 : 22 29 : 30
SPE Nikosia Zypern Republik  44 : 52 Nordmazedonien  HC Metalurg Skopje 26 : 21 18 : 31
Maccabi Rishon Le Zion Israel  54 : 60 Portugal  ABC Braga 33 : 31 21 : 29
HK Kopavogs Island  66 : 55 Italien  Pallamano Conversano 31 : 31 35 : 24
Madeira Andebol SAD Portugal  66 : 61 Luxemburg  HB Dudelange 35 : 24 31 : 37
VŠĮ Panevėžys Litauen  51 : 59 Bulgarien  HC Lokomotive Warna 27 : 32 24 : 27
RK Kozina Slowenien  72 : 69 Bosnien und Herzegowina  HC Bosna Visoko 37 : 37 35 : 32
WAT Margareten Osterreich  54 : 57 Estland  Põlva KK 37 : 29 17 : 28
HC Woblast Minsk Weissrussland 1995  56 : 57 Turkei  Beşiktaş Istanbul 32 : 26 24 : 31
KK Tallinn Estland  56 : 64 Lettland  ASK Riga 28 : 32 28 : 32

HauptrundeBearbeiten

Runde 3Bearbeiten

Die Begegnungen der 3. Runde fanden am 16./17./18./23./24. November und am 16./17./18./21./24./25. Februar 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Chambéry Savoie HB Frankreich  55 : 52 Serbien  RK Zrenjanin 34 : 26 21 : 26
TBV Lemgo  Deutschland  63 : 61 Danemark  Århus GF 33 : 32 30 : 29
BM Granollers Spanien  73 : 47 Bulgarien  HC Lokomotive Warna 36 : 21 37 : 26
HC Metalurg Skopje Nordmazedonien  53 : 46 Schweden  IK Sävehof 22 : 18 31 : 28
CAI BM Aragón Spanien  66 : 62 Slowenien  RK Kozina 34 : 28 32 : 34
ASK Riga Lettland  53 : 55 Frankreich  US Dunkerque HB 29 : 23 24 : 32
Beşiktaş Istanbul Turkei  45 : 45* Kroatien  RK Osijek 25 : 21 20 : 24
Italgest Casarano Italien  63 : 55 Schweiz  Grasshopper Club Zürich 32 : 27 31 : 28
HC Portowyk Juschne Ukraine  57 : 56 Deutschland  TV Großwallstadt 30 : 28 27 : 28
KS Kielce Polen  84 : 55 Portugal  Madeira Andebol SAD 46 : 25 38 : 30
Dunaferr SE Ungarn  68 : 49 Rumänien  Dinamo Bukarest 32 : 22 36 : 27
HSG Nordhorn  Deutschland  75 : 47 Serbien  Roter Stern Belgrad 33 : 20 42 : 27
HK Kópavogs Island  48 : 62 Danemark  FCK Håndbold Kopenhagen 24 : 26 24 : 36
Põlva KK Estland  58 : 62 Russland  Kaustik Wolgograd 29 : 29 29 : 33
KSE Debrecen Ungarn  63 : 64 Russland  SKIF Krasnodar 35 : 29 28 : 35
RK Koper Slowenien  54 : 52 Portugal  ABC Braga 34 : 25 20 : 27

* RK Osijek qualifizierte sich aufgrund der Auswärtstorregel für die nächste Runde.

AchtelfinaleBearbeiten

Die Begegnungen des Achtelfinals fanden am 06./08./09./10./15. Februar und am 09./16./17. Februar 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Kaustik Wolgograd Russland  47 : 48 Frankreich  US Dunkerque HB 25 : 24 22 : 24
HSG Nordhorn  Deutschland  70 : 56 Russland  SKIF Krasnodar 35 : 25 35 : 31
HC Metalurg Skopje Nordmazedonien  54 : 53 Spanien  BM Granollers 29 : 26 25 : 27
RK Koper Slowenien  62 : 53 Deutschland  TBV Lemgo 34 : 29 28 : 24
Dunaferr SE Ungarn  53 : 66 Spanien  CAI BM Aragón 29 : 30 24 : 36
Italgest Casarano Italien  63 : 64 Ukraine  Portowyk Juschne 35 : 31 28 : 33
Chambéry Savoie HB Frankreich  70 : 54 Polen  KS Kielce 42 : 22 28 : 32
RK Osijek Kroatien  41 : 67 Danemark  FCK Håndbold Kopenhagen 17 : 35 24 : 32

ViertelfinaleBearbeiten

Die Begegnungen des Achtelfinals fanden am 5./8./14. März und am 15./16. März 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
HSG Nordhorn  Deutschland  72 : 60 Ukraine  Portowyk Juschne 39 : 32 33 : 28
US Dunkerque HB Frankreich  50 : 71 Danemark  FCK Håndbold Kopenhagen 24 : 34 26 : 37
Chambéry Savoie HB Frankreich  60 : 61 Spanien  CAI BM Aragón 33 : 30 27 : 31
HC Metalurg Skopje Nordmazedonien  46 : 55 Slowenien  RK Koper 27 : 24 19 : 31

HalbfinaleBearbeiten

Die Begegnungen des Halbfinales fanden am 5. April und am 12./13. April 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
BM Aragón Spanien  56 : 64 Deutschland  HSG Nordhorn 26 : 25 30 : 39
RK Koper Slowenien  64 : 71 Danemark  FCK Håndbold Kopenhagen 30 : 35 34 : 36

FinaleBearbeiten

Die Begegnungen des Finales finden am 4. und 11. Mai 2008 statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
HSG Nordhorn  Deutschland  60 : 57 Danemark  FCK Håndbold Kopenhagen 31 : 27 29 : 30

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten