Deutsche Meisterschaften im Skispringen 2019

nationale Meisterschaften im Skispringen

Skispringen

Deutsche Meisterschaften Skisprung

Deutscher Skiverband Logo.svg

Herren Damen
Sieger
Einzel Karl GeigerKarl Geiger Karl Geiger Juliane SeyfarthJuliane Seyfarth Juliane Seyfarth
Team BayernBayern Bayern I
Karl Geiger
Moritz Baer
Constantin Schmid
Markus Eisenbichler
Einzel Junioren Philipp RaimundPhilipp Raimund Philipp Raimund Josephin LaueJosephin Laue Josephin Laue
Wettbewerbe
Austragungsorte 1 1
Einzelwettbewerbe 1 1
Teamwettbewerbe 1 0
2018
2020

Die Deutschen Meisterschaften im Skispringen 2019 fanden am 18. und 19. Oktober 2019 im sächsischen Klingenthal statt. Der Veranstalter war der Deutsche Skiverband, wohingegen der WSV 08 Johanngeorgenstadt für die Durchführung zuständig war. Die Sprungdurchgänge wurden auf der mit Matten belegten Großschanze in der Vogtland Arena (K 125 / HS 140) ausgetragen. Bei den Herren und den Damen wurde jeweils ein Einzelwettbewerb sowie bei den Herren zusätzlich ein Teamwettbewerb abgehalten. Darüber hinaus wurde der Titel des Deutschen Juniorenmeisters vergeben sowie ein Wettbewerb des Deutschlandpokals für Siebzehnjährige ausgetragen. Deutscher Meister wurde Karl Geiger, der zudem gemeinsam mit Moritz Baer, Constantin Schmid und dem amtierenden Weltmeister Markus Eisenbichler das Teamspringen gewann. Juliane Seyfarth wurde Deutsche Meisterin bei den Frauen.

Die Ausrüstungskontrollen fanden entsprechend den neuesten Festlegungen der FIS statt. Die Meisterschaften wurden gemeinsam mit den Meisterschaften in der Nordischen Kombination veranstaltet.

Der Wettkampf um den Titel der Deutschen Juniorenmeisterin fand bereits am 7. September 2019 von der Kälbersteinschanze in Berchtesgaden statt. Josephin Laue gewann das Meisterschaftsspringen vor Arantxa Lancho und Michelle Göbel.

Programm und ZeitplanBearbeiten

Zeitplan der Deutschen Meisterschaften:

Datum Uhrzeit[1] Ereignis Ort
Fr., 18. Oktober 16:00 Mannschaftsführersitzung Pressezelt in der Sparkasse Vogtland Arena
17:00 Offizielles Sprungtraining Vogtland Arena
anschließend Probedurchgang
18:30 1. Wertungsdurchgang Einzelwettkampf
anschließend Finaldurchgang Einzelwettkampf
anschließend Siegerehrung
Sa., 19. Oktober 11:00 Probedurchgang Teamwettkampf Vogtland Arena
11:35 1. Wertungsdurchgang Teamwettkampf
anschließend Finaldurchgang Teamwettkampf
anschließend Siegerehrung

Zudem bot der Veranstalter auf Anfrage ein freies Training in der Vogtland Arena an. Der Trainingsdurchgang fand am Freitag, den 18. Oktober von 10:00 bis 11:00 Uhr statt.

Ergebnisse – FrauenBearbeiten

Frauen EinzelBearbeiten

Der Einzelwettbewerb fand am 18. Oktober 2019 von der Großschanze statt.[2]

Platz Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Juliane Seyfarth  Juliane Seyfarth TSG Ruhla 129,5 124,5 281,8
02. Katharina Althaus  Katharina Althaus SC Oberstdorf 123,0 116,5 248,7
03. Agnes Reisch  Agnes Reisch WSV Isny 128,5 127,5 244,0
04. Luisa Görlich  Luisa Görlich WSV 08 Lauscha 118,5 112,5 192,9
05. Svenja Würth  Svenja Würth SV Baiersbronn 116,5 114,5 190,7
06. Selina Freitag  Selina Freitag SG Nickelhütte Aue 119,5 110,5 187,0
07. Pauline Heßler  Pauline Heßler WSV 08 Lauscha 112,0 109,0 177,1
08. Gianina Ernst  Gianina Ernst SC Oberstdorf 101,0 110,5 158,7
09. Josephin Laue  Josephin Laue SFV Rothenburg 105,5 097,0 136,7
10. Arantxa Lancho  Arantxa Lancho SG Nickelhütte Aue 097,0 070,0 061,1

Juniorinnen EinzelBearbeiten

Der Einzelwettbewerb der Juniorinnen fand am 7. September 2019 auf der Normalschanze (K 90/HS 98) statt. Es kamen neun Athletinnen in die Wertung.[3]

Platz Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Josephin Laue  Josephin Laue SFV Rothenburg 089,0 084,5 200,7
02. Arantxa Lancho  Arantxa Lancho SG Nickelhütte Aue 081,0 088,5 199,3
03. Michelle Göbel  Michelle Göbel SC Willingen 080,0 087,5 189,5
04. Selina Freitag  Selina Freitag SG Nickelhütte Aue 081,5 085,0 186,9
05. Pia Lilian Kübler  Pia Lilian Kübler SV Zschopau 082,5 084,0 182,8
06. Emily Schneider  Emily Schneider SC Rückershausen 077,0 075,0 151,6
07. Ronja Drax  Ronja Drax SC Partenkirchen 069,5 067,5 119,2
08. Sophia Maurus  Sophia Maurus TSV Buchenberg 066,0 067,0 111,9
09. Kathrin Hitzinger  Kathrin Hitzinger WSV DJK Rastbüchl 052,0 053,0 042,6

Ergebnisse – MännerBearbeiten

Männer EinzelBearbeiten

Der Einzelwettbewerb fand am 18. Oktober 2019 von der Großschanze statt. Den weitesten Sprung des Tages zeigte der spätere Meister Karl Geiger mit einer Weite von 144 Metern im ersten Durchgang.[2]

Platz Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Karl Geiger  Karl Geiger SC Oberstdorf 144,0 137,5 314,2
02. Markus Eisenbichler  Markus Eisenbichler TSV Siegsdorf 137,0 129,0 299,2
03. Richard Freitag  Richard Freitag SG Nickelhütte Aue 130,0 132,0 283,2
04. Stephan Leyhe  Stephan Leyhe SC Willingen 132,5 123,5 268,1
05. Constantin Schmid  Constantin Schmid WSV Oberaudorf 127,0 131,0 266,2
06. Moritz Baer  Moritz Baer SF Gmund Dürnbach 130,5 127,0 265,5
07. Philipp Raimund  Philipp Raimund SC Oberstdorf 122,0 125,5 258,4
08. Adrian Sell  Adrian Sell SV Meßstetten 121,5 127,0 253,3
09. Justin Lisso  Justin Lisso WSV Schmiedefeld 126,0 121,0 242,5
10. Martin Hamann  Martin Hamann SG Nickelhütte Aue 126,5 118,0 200,1
Kilian Märkl  Kilian Märkl SC Partenkirchen 121,0 124,5 242,3
12. Felix Hoffmann  Felix Hoffmann SWV Goldlauter 129,5 116,5 237,0
13. Paul Winter  Paul Winter SC Willingen 119,0 119,5 234,3
14. Claudio Haas  Claudio Haas ST Schonach-R. 119,0 119,5 230,6
15. Tim Fuchs  Tim Fuchs SC Degenfeld 120,5 120,0 229,2
16. Anton Schlütter  Anton Schlütter SC Motor Zella-Mehlis 119,5 117,0 227,5
17. Luca Roth  Luca Roth SV Meßstetten 119,0 113,5 226,6
18. Fabian Seidl  Fabian Seidl SC Auerbach 116,5 116,0 219,8
19. Quirin Modricker  Quirin Modricker SC Hinterzarten 112,5 113,5 201,5
20. Lennart Weigel  Lennart Weigel SK Meinerzhagen 107,0 108,0 181,8
21. Yanick Idesheim  Yanick Idesheim SC Hinterzarten 110,5 106,0 181,1
22. Tom Gerisch  Tom Gerisch WSG Rodewisch 108,0 099,5 149,8
23. Julian Ketterer  Julian Ketterer SZ Breitnau 096,5 102,5 148,1
24. Fabian Schmidt  Fabian Schmidt SG Nickelhütte Aue 095,0 095,5 133,1
25. Tobias König  Tobias König SC Oberstdorf 092,0 094,5 124,3
26. Eric Fuchs  Eric Fuchs SC Oberstdorf 092,0 091,5 113,8

Männer TeamBearbeiten

Das Teamspringen der Männer fand am 19. Oktober 2019 auf der Großschanze statt. Nachdem im Vorjahr zwölf Teams am Wettkampf teilnahmen, so waren es 2019 nur noch deren Acht. Alle kamen in die Wertung.[4]

Platz Team Namen Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Bayern  Bayern (BSV) I Karl Geiger
Moritz Baer
Constantin Schmid
Markus Eisenbichler
138,0
136,0
140,5
136,5
144,5
136,5
139,5
135,0
1144,5
02. Baden-Württemberg  Baden-Württemberg (SBW) I Claudio Haas
Adrian Sell
Tim Fuchs
Luca Roth
133,5
128,5
130,5
127,0
133,5
121,0
130,0
111,0
0932,1
03. Thüringen  Thüringen (TSV) I Anton Schlütter
Justin Lisso
Justus Grundmann
Felix Hoffmann
124,5
132,5
115,5
133,0
127,0
125,0
106,0
129,0
0879,8
04. Bayern  Bayern (BSV) II Kilian Märkl
Fabian Seidl
Tobias König
Philipp Raimund
129,0
126,0
111,5
128,5
130,5
117,5
103,5
129,5
0845,0
05. Hessen  Hessen (HSV)
Nordrhein-Westfalen  Nordrhein-Westfalen (WSV)
Paul Winter
Lennart Weigel
Simon Spiewok
Stephan Leyhe
125,0
112,5
105,0
133,5
121,5
116,0
098,0
136,5
0800,6
06. Sachsen  Sachsen (SVSAC) I Martin Hamann
Fabian Schmidt
Tom Gerisch
Richard Freitag
128,0
111,0
105,0
140,0
135,0
097,5
100,5
131,5
0795,8
07. Baden-Württemberg  Baden-Württemberg (SBW) II Yanick Idesheim
Julian Ketterer
Quirin Modricker
Finn Braun
105,5
122,5
115,0
116,5
116,0
105,5
113,5
108,0
0708,3
08. Bayern  Bayern (BSV)
Thüringen  Thüringen (TSV)
Simon Steinbeisser
Emanuel Schmid
Luca Geyer
Eric Fuchs
108,0
092,0
118,5
104,0
113,0
090,0
104,5
094,0
0553,8

Junioren EinzelBearbeiten

Der Einzelwettbewerb der Junioren fand am 18. Oktober 2019 auf der Großschanze statt und war in dem der Senioren integriert. Es kamen alle zwölf Athleten in die Wertung.[5]

Platz Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Philipp Raimund  Philipp Raimund SC Oberstdorf 122,0 125,5 216,2
02. Kilian Märkl  Kilian Märkl SC Partenkirchen 121,0 124,5 200,1
03. Claudio Haas  Claudio Haas ST Schonach-R. 119,0 119,5 188,4
04. Luca Roth  Luca Roth SV Meßstetten 119,0 113,5 184,4
05. Quirin Modricker  Quirin Modricker SC Hinterzarten 112,5 113,5 159,3
06. Lennart Weigel  Lennart Weigel SK Meinerzhagen 107,0 108,0 139,6
07. Yanick Idesheim  Yanick Idesheim SC Hinterzarten 110,5 106,0 138,9
08. Tom Gerisch  Tom Gerisch WSG Rodewisch 108,0 099,5 107,6
09. Julian Ketterer  Julian Ketterer SZ Breitnau 096,5 102,5 105,9
10. Fabian Schmidt  Fabian Schmidt SG Nickelhütte Aue 095,0 095,5 090,9
11. Tobias König  Tobias König SC Oberstdorf 092,0 094,5 082,1
12. Eric Fuchs  Eric Fuchs SC Oberstdorf 092,0 091,5 071,6

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Alle Zeitangaben bezogen auf MESZ = UTC+2, Ortszeit ist UTC+2.
  2. a b Ergebnisliste Einzelwettbewerbe. (PDF; 241 kB) In: klingenthal.de/vsc. Abgerufen am 7. November 2019.
  3. Ergebnisliste Juniorinnen. (PDF; 35 kB) In: klingenthal.de/vsc. Abgerufen am 15. September 2019.
  4. Ergebnisliste Teamspringen. (PDF) In: klingenthal.de/vsc. Abgerufen am 8. November 2019.
  5. Ergebnisliste Junioren. (PDF; 230 kB) In: wsv08johanngeorgenstadt.de. Abgerufen am 3. November 2019.