Hauptmenü öffnen

Deutsche Meisterschaften im Skispringen 2013

Schattenbergschanze

Die Deutschen Meisterschaften im Skispringen 2013 fanden zusammen mit den Deutschen Meisterschaften in der Nordischen Kombination vom 4. bis 6. Oktober 2013 im bayerischen Oberstdorf statt. Der Veranstalter war der Deutsche Skiverband und Organisator war der Skiclub 1906 Oberstdorf und Skisport- und Veranstaltungs GmbH. Die Wettbewerbe wurden auf den Schattenbergschanzen HS 60, HS 106 und HS 137 ausgetragen.

Programm und ZeitplanBearbeiten

Der Zeitplan der Deutschen Meisterschaften:[1]

Datum Uhrzeit[2]
Fr., 4. Oktober 08:15 Mannschaftsführersitzung Skisprung Damen
09:30 Offizielles Training Damen Junioren HS 60 (2 Durchgänge)
anschließend Probedurchgang Einzelwettkampf Damen Junioren HS 60
anschließend Wettkampf Einzelwettkampf Damen Junioren HS 60
Sa., 5. Oktober 08:15 Mannschaftsführersitzung Herren
09:00 Offizielles Training HS 137 (3 Durchgänge)
10:30 Offizielles Training Damen HS 106 (2 Durchgänge)
17:00 Probedurchgang Einzelwettkampf Damen HS 106
anschließend Wettkampf 1. Durchgang Einzelwettkampf Damen HS 106
anschließend Wettkampf 2. Durchgang Einzelwettkampf Damen HS 106
19:00 Wettkampf 1. Durchgang Einzelwettkampf Herren HS 137
anschließend Wettkampf 2. Durchgang Einzelwettkampf Herren HS 137
anschließend gemeinsame Siegerehrungen in der Erdinger Arena
So., 6. Oktober 09:00 Probedurchgang HS 137
anschließend Teamwettkampf
anschließend Siegerehrung in der Erdinger Arena

TeilnehmerBearbeiten

27 Sportlerinnen und 48 Sportler aus 6 Bundesländer

DamenBearbeiten

Juniorinnen EinzelBearbeiten

Der Wettbewerb der Juniorinnen wurde am 4. Oktober auf der HS 60 (K 56)-Schanze ausgetragen. Es waren 19 Athletinnen am Start und kamen in die Wertung.[3]

Platz Sportlerin Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
1 Katharina Althaus SC Oberstdorf 58,0 59,0 238,0
2 Gianina Ernst SC Oberstdorf 56,5 58,5 231,2
3 Luisa Görlich WSV 08 Lauscha 56,0 56,0 221,5
4 Pauline Heßler WSV 08 Lauscha 53,5 57,0 220,4
5 Veronika Zobel SC Oberstdorf 54,0 54,5 214,6
6 Melanie Häckert VSC Klingenthal 54,5 53,5 210,9
7 Agnes Reisch WSV Isny 53,0 54,0 210,0
8 Sophia Görlich WSV 08 Lauscha 52,5 52,5 204,2
Lucienne Höppner SV Stützengrün 54,0 53,5 204,2
10 Lena Selbach SK Winterberg 50,5 52,5 194,4

Damen EinzelBearbeiten

Der Wettbewerb der Damen wurde am 5. Oktober auf der HS 106 (K 95)-Normalschanze ausgetragen. Neben den unten aufgeführten Springerinnen waren noch acht Athletinnen in der Kategorie Damen II am Start, diese wurde jedoch nicht gewertet. 16 Athletinnen waren am Start und kamen in die Wertung.[4]

Platz Sportlerin Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
1 Katharina Althaus SC Oberstdorf 97,5 99,5 240,0
2 Melanie Faißt SC Degenfeld 95,0 98,5 232,0
3 Gianina Ernst SC Oberstdorf 93,5 97,5 230,5
4 Ramona Straub SC Langenordnach 95,0 95,5 227,0
5 Pauline Heßler WSV 08 Lauscha 92,5 86,0 199,5
6 Anna Häfele SC Willingen 93,5 86,5 197,0
7 Carina Vogt SC Degenfeld 91,5 85,5 194,5
8 Juliane Seyfarth WSC 07 Ruhla 84,0 91,0 193,0
9 Melanie Häckert VSC Klingenthal 82,5 86,0 173,5
10 Nicole Hauer WSV-DJK Rastbüchl 80,0 76,0 145,8
11 Lucienne Höppner SV Stützengrün 83,0 73,5 145,5
12 Luisa Görlich WSV 08 Lauscha 73,5 78,5 135,5
Lena Selbach SK Winterberg 69,5 83,0 135,5
14 Veronika Zobel SC Oberstdorf 70,5 68,0 106,0
15 Svenja Würth SV Baiersbronn 105,5 - 104,5
16 Deborah Schmidt TuS Neuenrade 66,0 67,0 91,0

HerrenBearbeiten

Junioren EinzelBearbeiten

Der Wettbewerb der Junioren wurde am 5. Oktober zusammen mit den Herren auf der HS 137 (K 120)-Großschanze ausgetragen. Es waren 16 Athleten am Start und kamen in die Wertung.[5]

Platz Sportler Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
1 Andreas Wellinger SC Ruhpolding 140,0 125,0 269,0
2 Tim Fuchs SC Degenfeld 120,5 124,0 233,1
3 Sebastian Bradatsch TSG Ruhla 124,0 120,0 232,2
4 Franz Weiß SG Nickelhütte Aue 125,5 116,5 227,6
5 Thomas Dufter SC Hammer 125,0 111,5 218,2
6 Dominik Mayländer SC Degenfeld 118,5 114,5 209,9
7 David Siegel SV Baiersbronn 117,0 103,0 183,5
8 Michael Herrmann SC Oberstdorf 113,0 108,0 182,8
9 Sepp Lechner WSV Kiefersfelden 117,0 96,5 170,3
10 Petrik Hamann SV Baiersbronn 108,5 104,5 169,4
11 Franz Röder SG Nickelhütte Aue 109,0 100,0 159,2
12 Henrik Heinz SWV Goldlauter-Heidersbach 105,0 98,5 152,3
13 Lukas Wagner WSV 08 Lauscha 109,0 95,0 147,2
14 Nils Wilfert WSV Warmensteinach 104,5 100,0 144,1
15 Tim Heinrich WSV Schmiedefeld 105,5 94,0 141,6
16 Dominik Leischker SG Nickelhütte Aue 93,5 97,0 124,9

Herren EinzelBearbeiten

Der Wettbewerb der Herren wurde am 5. Oktober zusammen mit den Junioren auf der HS 137 (K 120)-Großschanze ausgetragen. Es waren 48 Athleten am Start und kamen in die Wertung.[6]

Platz Sportler Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
1 Marinus Kraus WSV Oberaudorf 138,5 127,0 275,9
2 Karl Geiger SC Oberstdorf 136,5 127,0 272,8
3 Severin Freund WSV-DJK Rastbüchl 137,5 129,5 271,6
4 Andreas Wellinger SC Ruhpolding 140,0 125,0 269,0
5 Andreas Wank WSV Oberhof 05 138,5 120,5 264,7
6 Michael Neumayer SK Berchtesgaden 131,0 123,0 251,7
7 Martin Schmitt SV Furtwangen 127,5 125,0 250,5
8 Jan Mayländer SC Degenfeld 125,0 126,0 246,3
9 Richard Freitag SG Nickelhütte Aue 130,5 119,0 240,6
10 Maximilian Mechler WSV Isny 134,0 115,0 239,7
11 Tim Fuchs SC Degenfeld 120,5 124,0 233,1
12 Sebastian Bradatsch TSG Ruhla 124,0 120,0 232,2
13 Michael Dreher SC Oberstdorf 123,0 121,5 232,1
14 Pius Paschke WSV Kiefersfelden 123,5 119,0 231,0
15 Franz Weiß SG Nickelhütte Aue 125,5 116,5 227,6
16 Christian Heim SC Auerbach 122,0 116,5 219,8

TeamBearbeiten

Der Wettbewerb der Teams wurde am 6. Oktober auf der HS 137 (K 120)-Großschanze ausgetragen. Es waren 12 Teams am Start und kamen in die Wertung.[7]

Platz Team Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
1 Bayern I Michael Neumayer
Karl Geiger
Marinus Kraus
Severin Freund
SK Berchtesgaden
SC Oberstdorf
WSV Oberaudorf
WSV-DJK Rastbüchl
137,0
123,0
132,0
130,5
132,5
134,5
132,5
137,0
1088,7
2 Baden-Württemberg I Maximilian Mechler
Dominik Mayländer
Martin Schmitt
Jan Mayländer
SC Auerbach
SC Degenfeld
SV Furtwangen
SC Degenfeld
134,0
123,0
102,0
121,5
128,0
122,0
127,5
127,5
939,9
3 Bayern II Christian Heim
Michael Dreher
Pius Paschke
Markus Eisenbichler
WSV Isny
SC Oberstdorf
WSV Kiefersfelden
TSV Siegsdorf
119,5
126,0
119,0
106,5
120,0
131,5
125,5
116,0
907,7
4 Thüringen I Danny Queck
Julian Hahn
Sebastian Bradatsch
Andreas Wank
WSV 08 Lauscha
WSV Oberhof 05
TSG Ruhla
WSV Oberhof 05
122,5
107,0
113,5
128,5
118,5
114,0
121,0
130,5
890,4
5 Baden-Württemberg II Tim Fuchs
Kevin Horlacher
Niklas Wangler
David Siegel
SC Degenfeld
SC Degenfeld
SZ Breitnau
SV Baiersbronn
123,5
121,0
108,0
110,5
127,0
124,5
115,5
117,0
868,1
6 Sachsen I Franz Weiß
Martin Hamann
Daniel Fudel
Richard Freitag
SG Nickelhütte Aue
SG Nickelhütte Aue
SG Nickelhütte Aue
SG Nickelhütte Aue
118,5
113,0
104,5
125,5
111,0
113,5
114,0
128,5
833,8
7 Hessen Paul Winter
Hermann Saure
David Winkler
Stephan Leyhe
SC Willingen
SC Willingen
SK Winterberg
SC Willingen
117,5
106,0
114,5
112,5
112,5
109,0
118,5
118,0
790,3
8 Bayern III Daniel Althaus
Daniel Wenig
Thomas Dufter
Felix Schoft
SC Oberstdorf
SK Berchtesgaden
SC Hammer
SC Partenkirchen
110,5
113,5
105,5
110,0
113,0
120,0
117,5
112,5
781,5
9 Bayern IV Sepp Lechner
Marc Ganserer
Michael Herrmann
Tobias Bogner
WSV Kiefersfelden
SC Oberstdorf
SC Oberstdorf
SK Berchtesgaden
118,0
114,5
109,0
102,5
117,0
114,5
113,5
109,0
771,4
10 Sachsen II Johannes Schubert
Dominik Leischker
Franz Röder
Sebastian Reuschel
SG Nickelhütte Aue
SG Nickelhütte Aue
SG Nickelhütte Aue
WSV 08 Johanngeorgenstadt
99,0
104,0
104,5
107,0
101,5
110,0
109,5
109,0
664,1
11 Thüringen II Lukas Wagner
Sebastian Köhler
Felix Hoffmann
Benedikt Menz
WSV 08 Lauscha
TSG Ruhla
SWV Goldlauter-Heidersbach
SC Steinbach-Hallenberg
108,0
103,5
98,5
102,0
108,0
106,0
101,5
107,5
642,0
12 Bayern V Moritz Baer
Fabian Seidl
Nils Wilfert
Tobias Lugert
SF Gmund-Dürnbach
SC Auerbach
SWSV Warmensteinach
SC Ruhpolding
97,5
103,5
101,0
98,5
92,0
102,5
110,5
104,5
591,0

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Einladung & Ausschreibung (PDF; 477 kB)
  2. Alle Zeitangaben bezogen auf MEZ = UTC+1, Ortszeit war UTC+1.
  3. Ergebnis Juniorinnen (PDF; 78 kB)
  4. Ergebnis Damen (PDF; 131 kB)
  5. Ergebnis Junioren (PDF; 72 kB)
  6. Ergebnis Herren (PDF; 131 kB)
  7. Ergebnis Team (PDF; 83 kB)