Tim Fuchs Skispringen
Tim Fuchs (2017)

Tim Fuchs (2017)

Nation DeutschlandDeutschland Deutschland
Geburtstag 3. August 1997 (22 Jahre)
Geburtsort Ulm, Deutschland
Karriere
Verein SC Degenfeld
Nationalkader seit 2011
Status aktiv
Medaillenspiegel
JWM-Medaillen 1 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
Nationale Medaillen 0 × Gold 1 × Silber 1 × Bronze
FIS Skisprung-Junioren-WM
0Gold0 2016 Râșnov Mannschaft
0Bronze0 2016 Râșnov Mixed-Mannschaft
0Silber0 2017 Park City Mannschaft
Deutscher Skiverband Deutsche Meisterschaften
0Bronze0 2015 Garmisch Team
0Silber0 2019 Klingenthal Team
Skisprung-Weltcup / A-Klasse-Springen
 Debüt im Weltcup 29. Dezember 2014
 Vierschanzentournee 64. (2014/15)
Skisprung-Continental-Cup (COC)
 Debüt im COC 16. August 2014
 Gesamtwertung COC 27. (2015/16)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Einzelspringen 0 1 2
letzte Änderung: 11. November 2019

Tim Fuchs (* 3. August 1997 in Ulm) ist ein deutscher Skispringer, der für den SC Degenfeld startet.

WerdegangBearbeiten

Fuchs' Debüt im internationalen Wettbewerb erfolgte am 28. und 29. September 2012 im Rahmen des Alpencups in Oberstdorf. Bei diesen Wettbewerben wurde er 56. und 49. Nach mehreren weiteren Einsätzen im Alpen-Cup debütierte er am 14. August 2014 im FIS-Cup auf dessen Etappe in Kuopio. Gleich bei seinem ersten Wettbewerb sprang er auf das Podest und wurde Dritter, den zweiten Wettbewerb beendete er als 12. Aufgrund dieser guten Leistungen durfte er bereits einen Tag später im Continental-Cup-Wettbewerb ebenfalls in Kuopio debütieren. Bei diesen Wettbewerben wurde er Zehnter und 18.

Zu seinen bisher größten Erfolgen gehört die erfolgreiche Qualifikation für das Auftaktspringen der Vierschanzentournee 2014/15 am 27. Dezember 2014, bei welchem er in der nationalen Gruppe gestartet war und gleichzeitig sein Weltcup-Debüt feierte. Da er jedoch das Pech hatte, beim folgenden Wettbewerb gegen den Mitfavoriten für den Tourneesieg Anders Fannemel springen zu müssen[1], verlor er gegen diesen und wurde 47. Auch an der Qualifikation für den zweiten Wettbewerb der Vierschanzentournee, dem Neujahrsspringen, nahm er teil, hierbei konnte er sich allerdings nicht für den Wettbewerb qualifizieren, da er nur 73. wurde.

Bundestrainer Werner Schuster nominierte Fuchs auch in den Jahren 2015, 2016 und 2017 für die nationale Gruppe des deutschen Teams bei der Vierschanzentournee 2015/16[2], 2016/17 und 2017/18.

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften 2017 in Park City, Utah gewann Fuchs im Mannschaftswettbewerb von der Normalschanze zusammen mit Martin Hamann, Felix Hoffmann und Constantin Schmid die Silbermedaille hinter Slowenien und vor Österreich.

In der Saison 2019/20 gewann Fuchs die Gesamtwertung des drittklassigen FIS Cup.

Er gehört seit dem August 2018 dem Zoll-Ski-Team an.

StatistikBearbeiten

Continental-Cup-PlatzierungenBearbeiten

Saison Platz Punkte
2014/15 093. 054
2015/16 027. 396
2016/17 061. 144
2017/18 115. 005

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vierschanzentournee: Tim Fuchs trifft auf den Favoriten Anders Fannemel. In: Rems-Zeitung. Abgerufen am 6. April 2015.
  2. Werner Schuster nominiert 13-köpfiges Tournee-Team, auf skispringen.com. Abgerufen am 22. Dezember 2015.