Cour-Cheverny

französische Gemeinde

Cour-Cheverny ist eine französische Gemeinde mit 2.824 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Loir-et-Cher in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Blois und ist Teil des Kantons Vineuil. Die Einwohner werden Courchois genannt.

Cour-Cheverny
Cour-Cheverny (Frankreich)
Cour-Cheverny
Staat Frankreich
Region Centre-Val de Loire
Département (Nr.) Loir-et-Cher (41)
Arrondissement Blois
Kanton Vineuil
Gemeindeverband Agglomération de Blois
Koordinaten 47° 31′ N, 1° 27′ OKoordinaten: 47° 31′ N, 1° 27′ O
Höhe 73–118 m
Fläche 29,57 km²
Einwohner 2.824 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 96 Einw./km²
Postleitzahl 41700
INSEE-Code
Website http://www.cour-cheverny.fr

Kirche Saint-Aignan

GeographieBearbeiten

Cour-Cheverny liegt am Zusammenfluss von Conon und Courpin in der Landschaft Sologne. Im Norden begrenzt der Beuvron das Gemeindegebiet. Das Weinbaugebiet Cour-Cheverny ist bekannt für seine Weißweine aus der Rebsorte Romorantin. Umgeben wird Cour-Cheverny von den Nachbargemeinden Mont-près-Chambord im Norden, Tour-en-Sologne im Nordosten, Fontaines-en-Sologne im Osten, Cheverny im Süden sowie Cellettes im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2017
Einwohner 1713 1724 1863 2130 2347 2555 2591 2845

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Aignan aus dem 12. Jahrhundert, mit Um- und Anbauten aus dem 16. und 17. Jahrhundert
  • Kapelle von Sérigny
  • Schloss Sérigny
  • Schloss La Borde, heute psychiatrische Klinik, die 1953 von Jean Oury gegründet wurde

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Cour-Cheverny – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien