Cordarrelle Patterson

US-amerikanischer American-Football-Spieler

Cordarrelle Patterson (* 17. März 1991 in Rock Hill, South Carolina) ist ein US-amerikanischer American-Football-Spieler auf der Position des Wide Receivers und des Return Specialists. Er spielt für die Chicago Bears in der National Football League (NFL). Zuvor war er bei den Minnesota Vikings, Oakland Raiders sowie den New England Patriots unter Vertrag und hält mit 109 Yards den Rekord für den längsten Kickoff-Return der Liga.

Cordarrelle Patterson
Cordarrelle Patterson 2019.JPG
Patterson 2019
Chicago BearsNr. 84
Wide Receiver/Return Specialist
Geburtsdatum: 17. März 1991
Geburtsort: Rock Hill, South Carolina
Größe: 1,88 m Gewicht: 100 kg
NFL-Debüt
2013 für die Minnesota Vikings
Karriere
College: Tennessee
NFL Draft: 2013/Runde: 1/Pick: 29
 Teams:
Momentaner Status: Aktiv
Karriere-Highlights und Auszeichnungen
Ausgewählte NFL-Statistiken
(Stand: 17. Woche der Saison 2019)
Gefangene Pässe     195
Raumgewinn     1.955 Yards
Laufspiel     785 Yards
Durchschnitt     7,6 Yards/Lauf
Returns     6.110 Yards
Touchdowns (insgesamt)     24
Statistiken bei NFL.com
Statistiken bei pro-football-reference.com

CollegeBearbeiten

Patterson, auch ein talentierter und erfolgreicher Leichtathlet, besuchte zunächst das Hutchinson Community College, wo er zwei Jahre lang erfolgreich für deren Team, die Blue Dragons, als Wide Receiver und Return Specialist College Football spielte. Bis heute (2019) hält er zahlreiche Schulrekorde.[1] Durch seine sportlichen Erfolge wurden größere Universitäten auf ihn aufmerksam und boten ihm Stipendien an. Patterson wechselte zur University of Tennessee und spielte noch ein Jahr für die Tennessee Volunteers, wobei er insgesamt zehn Touchdowns erzielte.[2]

NFLBearbeiten

Minnesota VikingsBearbeiten

Patterson wurde beim NFL Draft 2013 in der ersten Runde als 29. Spieler von den Minnesota Vikings ausgewählt. Die Vikings tauschten ihren Zweit-, Dritt-, Viert- und Siebtrundenpick gegen den Erstrundenpick der New England Patriots, um so weiter nach vorne zu rücken und ihn auszuwählen.[3] Er etablierte sich sofort als Profi und kam vor allem als Returner zum Einsatz. Im Spiel gegen die Green Bay Packers gelang ihm ein Kickoff-Return über 109 Yards, die längste mögliche Distanz.[4] Außerdem wurde er in seiner Rookiesaison auch in allen Partien als Receiver aufgeboten, sechsmal sogar als Starter. Für seine konstant guten Leistungen wurde er in den Pro Bowl berufen.

2014 bekamen die Vikings ein neues Betreuerteam und Patterson erhielt weniger Spielzeit in der Offense, war aber aus den Special Teams nicht wegzudenken. 2016 erhielt er so seine zweite Nominierung für den Pro Bowl.

Oakland RaidersBearbeiten

2017 unterschrieb er bei den Oakland Raiders einen Zweijahresvertrag über 5,5 Millionen US-Dollar.[5] Er wurde vermehrt im Laufspiel eingesetzt und konnte zwei Touchdowns erzielen.

New England PatriotsBearbeiten

Im März 2018 wechselte Patterson zu den New England Patriots. Er und ein Sechstrundenpick im Draft 2018 wurden von den Raiders gegen einen Fünftrundenpick getauscht.[6]

In Woche 4 gelang ihn gegen die Miami Dolphins sein erster Touchdown für die Patriots. In Woche 7 gelang ihn gegen die Chicago Bears ein 95 Yard Kickoff Return Touchdown. Die Patrioten gewannen den AFC East und sicherten sich den zweiten Platz in den Playoffs. Für Patterson war es das erste Playoff Spiel seit der Saison 2015. Im Super Bowl LIII hatte Patterson zwei Passempfänge für 14 Yards. Die Patriots gewannen den Super Bowl gegen die Los Angeles Rams mit 13:3.

Chicago BearsBearbeiten

Im März 2019 unterzeichnete Patterson einen Zweijahresvertrag über 10 Millionen US-Dollar bei den Bears. In Woche 7 gelang ihn bei der 25:36 Niederlage gegen die New Orleans Saints ein 102 Yard Kickoff Return Touchdown. Für seine Leistung im November wurde er zum zweiten Mal in seiner Karriere zum NFC Special Teams-Spieler des Monats gekürt. Im Dezember wurde er als Starter in den Pro Bowl 2020 gewählt.

WeblinksBearbeiten

Commons: Cordarrelle Patterson – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Übersicht auf der Homepage der Blue Dragons, abgerufen am 23. Dezember 2017
  2. Collegestatistiken auf sports-reference.com, abgerufen am 23. Dezember 2017
  3. Bericht auf sbnation.com vom 25. April 2013, abgerufen am 23. Dezember 2017
  4. Bericht und Video (Memento vom 29. Oktober 2013 im Internet Archive) auf der Homepage der Vikings vom 25. Oktober 2013, abgerufen am 17. März 2019
  5. Bericht auf bleacherreport.com, abgerufen am 23. Dezember 2017
  6. Bericht auf nfl.com vom 18. März 2018, abgerufen am 22. März 2018