Hauptmenü öffnen

GeographieBearbeiten

Cervon liegt etwa 60 Kilometer südlich von Auxerre. Durch die Gemeinde fließt der Anguison, ein Nebenfluss der Yonne, die die Gemeinde im Südwesten begrenzt. Umgeben wird Cervon von den Nachbargemeinden von Magny-Lormes im Norden, Lormes im Nordosten, Vauclaix im Osten, Montreuillon im Süden und Südosten, Mouron-sur-Yonne im Süden, Sardy-lès-Épiry im Südwesten sowie Corbigny im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
Einwohner 862 836 718 683 629 661 608 601
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Abtei Saint-Eptade, Benediktinerkloster aus dem 11. Jahrhundert, Portal seit 1908 Monument historique
  • romanische Kirche Saint-Barthélémy, Portal aus dem 15. Jahrhundert, Monument historique seit 1908
  • Kapelle Notre-Dame in Marcilly aus dem 16. Jahrhundert
  • Schloss Marcilly, 1455 am Yonneufer errichtet, seit 1996 Monument historique
  • Ruinen von Certaines, Paimpoirier und Tressolles
  • Schloss Le Pontot
  • Schloss Lantilly, anstelle einer gallorömischen Villa errichtet, seit 1985 Monument historique
  • Schloss Cuzy aus dem 17. Jahrhundert
  • zahlreiche Herrenhäuser
  • Mühlen von Certaines (Reste) und Précy

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Franc-Nohain (eigentlich Maurice Étienne Legrand, 1872–1934), Schriftsteller

GemeindepartnerschaftBearbeiten

Mit der deutschen Gemeinde Kobern-Gondorf in Rheinland-Pfalz besteht seit 1979 eine Partnerschaft.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Cervon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien