Montreuillon

französische Gemeinde

Montreuillon ist eine französische Gemeinde mit 259 Einwohnern (Stand 1. Januar 2019) im Département Nièvre in der Region Bourgogne-Franche-Comté (vor 2016 Bourgogne). Sie gehört zum Arrondissement Clamecy (bis 2017 Château-Chinon (Ville)) und zum Kanton Château-Chinon (bis 2015 Château-Chinon (Ville)).

Montreuillon
Montreuillon (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Nièvre (58)
Arrondissement Clamecy
Kanton Château-Chinon
Gemeindeverband Tannay-Brinon-Corbigny
Koordinaten 47° 10′ N, 3° 47′ OKoordinaten: 47° 10′ N, 3° 47′ O
Höhe 229–426 m
Fläche 35,55 km²
Einwohner 259 (1. Januar 2019)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Postleitzahl 58800
INSEE-Code

GeographieBearbeiten

Montreuillon liegt etwa 55 Kilometer ostnordöstlich von Nevers an der oberen Yonne. Hier zweigt der Rigole d’Yonne ab, ein Wasser-Zuschlagkanal für die Scheitelhaltung des Canal du Nivernais. Nachbargemeinden von Montreuillon sind Cervon und Vauclaix im Norden, Mhère im Osten und Nordosten, Montigny-en-Morvan im Osten und Südosten, Blismes im Süden und Südosten, Aunay-en-Bazois im Südwesten, Epiry im Westen sowie Mouron-sur-Yonne im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2018
Einwohner 548 466 448 395 307 308 311 260
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • neogotische Kirche Saint-Maurice-et-Saint-Jacques aus dem 19. Jahrhundert
  • Schloss Chassy, 1649 erbaut
  • Aquädukt des Rigole d’Yonne über das Yonne-Tal

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Nièvre. Band 1, Flohic Editions, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-054-X, S. 191–193.

WeblinksBearbeiten

Commons: Montreuillon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien