Sardy-lès-Épiry

französische Gemeinde

Sardy-lès-Épiry ist eine französische Gemeinde mit 111 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Nièvre in der Region Bourgogne-Franche-Comté. Sie gehört zum Arrondissement Clamecy und zum Kanton Corbigny.

Sardy-lès-Épiry
Sardy-lès-Épiry (Frankreich)
Sardy-lès-Épiry
Staat Frankreich
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département (Nr.) Nièvre (58)
Arrondissement Clamecy
Kanton Corbigny
Gemeindeverband Tannay-Brinon-Corbigny
Koordinaten 47° 12′ N, 3° 42′ OKoordinaten: 47° 12′ N, 3° 42′ O
Höhe 200–303 m
Fläche 15,52 km²
Einwohner 111 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 7 Einw./km²
Postleitzahl 58800
INSEE-Code

Schleusen im Canal du Nivernais in Sardy-lès-Épiry

GeographieBearbeiten

Sardy-lès-Épiry liegt etwa 60 Kilometer südsüdöstlich von Auxerre am Canal du Nivernais und an der Yonne, die die Gemeinde im Osten begrenzt. Umgeben wird Sardy-lès-Épiry von den Nachbargemeinden von Corbigny im Norden, Cervon im Nordosten, Mouron-sur-Yonne im Osten, Epiry im Südosten, Aunay-en-Bazois im Süden, Achun im Südwesten, La Collancelle im Westen sowie Pazy im Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2018
Einwohner 208 211 196 163 136 146 148 142 111
Quellen: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Pierre-aux-Liens, 1851 wieder errichtet
  • Kapelle Saint-Elymond aus dem 15. Jahrhundert
  • Burg Marcilly, seit 1996 Monument historique
  • Schleusen

PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes de la Nièvre. Band 1, Flohic Editions, Charenton-le-Pont 1999, ISBN 2-84234-054-X, S. 326.

WeblinksBearbeiten

Commons: Sardy-lès-Épiry – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien