CONCACAF Champions League 2020

Die CONCACAF Champions League 2020 war die 12. Spielzeit des wichtigsten Wettbewerbs für Vereinsmannschaften in Nord- und Zentralamerika sowie der Karibik im Fußball unter diesem Namen. Das Turnier begann am 18. Februar 2020 und sollte ursprünglich im Mai 2020 enden. Wegen der Corona-Pandemie war der Wettbewerb ab Mitte März 2020 unterbrochen. Er wurde im Dezember 2020 an einem zentralen Ort in den Vereinigten Staaten beendet.[1] Die restlichen Spiele fanden alle im Exploria Stadium in Orlando statt.

CONCACAF Champions League 2020
Pokalsieger Mexiko UANL Tigres (1. Titel)
Beginn 18. Februar 2020
Finale 22. Dezember 2020
Finalstadion Exploria Stadium, Orlando
Mannschaften 16
Spiele 26
Tore 77  (ø 2,96 pro Spiel)
Torschützenkönig Frankreich André-Pierre Gignac
(UANL Tigres, 6 Tore)
Yellow card.svg Gelbe Karten 81  (ø 3,12 pro Spiel)
Yellow-red card.svg Gelb‑Rote Karten 0  (ø 0 pro Spiel)
Red card.svg Rote Karten 6  (ø 0,23 pro Spiel)
CONCACAF Champions League 2019

Der mexikanische Verein UANL Tigres gewann den Wettbewerb zum ersten Mal durch ein 2:1-Sieg im Finale gegen den Los Angeles FC und qualifizierte sich damit als Repräsentant der CONCACAF für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2020 in Katar. Torschützenkönig wurde der Franzose André-Pierre Gignac von UANL Tigres mit sechs Toren. Er wurde außerdem zum besten Spieler des Wettbewerbs ernannt.

ModusBearbeiten

An der CONCACAF Champions League 2020 nahmen 16 Mannschaften aus 8 Nationen teil. Der Wettbewerb wurde ausschließlich im K.-o.-System ausgetragen. Angefangen vom Achtelfinale bis einschließlich dem Finale, sollte jede Runde mit Hin- und Rückspiel gespielt werden. Bis einschließlich des Halbfinales sollte bei einem Unentschieden nach beiden Spielen die Auswärtstorregel angewendet werden und wenn dadurch kein Sieger ermittelt werden konnte, sollte es zum Elfmeterschießen kommen; eine Verlängerung wäre nicht ausgespielt worden. Im Finale hätte die Auswärtstorregel keine Anwendung gefunden, dafür wäre – wenn nötig – eine Verlängerung ausgespielt worden.

Für die Fortsetzung im Dezember 2020 wurde der Modus angepasst. Die restlichen Runden wurden alle in einem Spiel entschieden. Bei einem Unentschieden kam es, außer im Finale, direkt zum Elfmeterschießen. Für die noch auszuspielenden Rückspiele des Viertelfinales galt noch der alte Modus mit Anwendung der Auswärtstorregel.

TeilnehmerfeldBearbeiten

 

AchtelfinaleBearbeiten

Die Auslosung fand am 10. Dezember 2019 statt.[2] Die Hinspiele fanden vom 18. bis zum 20. Februar 2020 statt, die Rückspiele wurden vom 25. bis zum 27. Februar 2020 ausgetragen.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
CD Motagua  Honduras  1:4 Vereinigte Staaten   Atlanta United 1:1 0:3
CSD Comunicaciones  Guatemala  2:2
(3:5 i. E.)
Mexiko   Club América 1:1 1:1
Portmore United FC  Jamaika  1:6 Mexiko   CD Cruz Azul 1:2 0:4
Club León  Mexiko  2:3 Vereinigte Staaten   Los Angeles FC 2:0 0:3
Alianza FC  El Salvador  4:5 Mexiko   UANL Tigres 2:1 2:4
AD San Carlos  Costa Rica  3:6 Vereinigte Staaten   New York City FC 3:5 0:1
CD Olimpia  Honduras  4:4
(4:2 i. E.)
Vereinigte Staaten   Seattle Sounders 2:2 2:2
CD Saprissa  Costa Rica  (a)2:2(a) Kanada   Montreal Impact 2:2 0:0

ViertelfinaleBearbeiten

Drei der vier Hinspiele wurden am 10. und 11. März 2020 ausgetragen, das vierte Spiel war für den folgenden Tag geplant, wurde aber, ebenso wie die Rückspiele, wegen der Corona-Pandemie auf unbestimmte Zeit ausgesetzt. Die verbleibenden Spiele wurden am 15. und 16. Dezember 2020 nachgeholt.[1]

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Club América  Mexiko  3:1 Vereinigte Staaten   Atlanta United 3:0 0:1
New York City FC  Vereinigte Staaten  0:5 Mexiko   UANL Tigres 0:1 0:4
Montreal Impact  Kanada  (a)2:2(a) Honduras   CD Olimpia 1:2 1:0
Ergebnis
Los Angeles FC  Vereinigte Staaten  2:1 Mexiko   CD Cruz Azul

HalbfinaleBearbeiten

Die Hinspiele waren ursprünglich vom 7. bis zum 9. und die Rückspiele vom 14. bis zum 16. April 2020 geplant. Nach der Unterbrechung wurden die Spiele am 19. Dezember 2020 ausgetragen.[1]

Ergebnis
UANL Tigres  Mexiko  3:0 Honduras   CD Olimpia
Los Angeles FC  Vereinigte Staaten  3:1 Mexiko   Club América

FinaleBearbeiten

UANL Tigres Los Angeles FC Aufstellung
 
22. Dezember 2020 um 22:00 (EST) in Orlando (Exploria Stadium)
Ergebnis: 2:1 (0:0)
Schiedsrichter: Mario Escobar (Guatemala  Guatemala)
Spielbericht
 
Nahuel GuzmánLuis Rodríguez Alanís, Hugo Ayala (74. Francisco Meza), Carlos Salcedo, Jesús Dueñas (71. Raymundo Fulgencio) – Luis Enrique Quiñones (87. Francisco Venegas), Guido Pizarro (C) , Rafael Carioca, Javier Aquino (88. Eduardo Tercero) – Leonardo Fernández (71. Nicolás López), André-Pierre Gignac
Cheftrainer: Ricardo Ferretti (Brasilien  Brasilien)
Kenneth VermeerTristan Blackmon, Jesús Murillo (88. Brian Rodríguez), Eddie Segura, Diego PalaciosLatif Blessing, Mark-Anthony Kaye, José Cifuentes (67. Francisco Ginella), Carlos Vela (C) Danny Musovski (46. Kwadwo Opoku), Diego Rossi
Cheftrainer: Bob Bradley

  1:1 Ayala (72.)
  2:1 Gignac (84.)
  0:1 Rossi (61.)
Spieler des Spiels: Luis Rodríguez Alanís (UANL Tigres)

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Concacaf confirms plans to resume 2020 Scotiabank Concacaf Champions League. In: CONCACAFChampionsLeague.com. 2. November 2020, abgerufen am 2. November 2020.Vorlage:Cite web/temporär
  2. Draw Delivers Matchups for 2020 Scotiabank Concacaf Champions League Round of 16 Matches. In: CONCACAFChampionsLeague.com. 10. Dezember 2019, abgerufen am 12. Dezember 2019.Vorlage:Cite web/temporär