Hauptmenü öffnen

Die CONCACAF Champions League in der Saison 2009/10 war die zweite Auflage des Wettbewerbs.

Das Turnier begann Ende Juli 2009 mit der Qualifikation und endete mit dem Finalrückspiel am 28. April 2010[1]. Der mexikanische Club CF Pachuca besiegte im Finale seine Landsleute von CD Cruz Azul mit 1:2 und 1:0 aufgrund der Auswärtstorregel. Für Pachuca war dies der erste Erfolg in der CONCACAF Champions League; der Club ist damit auch für die FIFA-Klub-Weltmeisterschaft 2010 qualifiziert.

TeilnehmerfeldBearbeiten

In der CONCACAF Champions League 2008/09 nahmen 24 Mannschaften teil. Die Mannschaften kommen aus Nordamerika, der Karibik und Zentralamerika.

 

1Da Belize kein geeignetes Stadion vorweisen konnte, erhielt Honduras als bestes zentralamerikanisches Land des Vorjahres einen dritten Startplatz. [2]
2 Costa Rica erhielt einen dritten Startplatz, da das Stadion des nicaraguanischen Clubs Real Estelí nicht die von der CONCACAF geforderten Voraussetzungen erfüllte. Ursprünglich sollte der Startplatz an Panama gehen, das zweitbeste zentralamerikanische Land des Vorjahres, doch Panama hatte selbst kein drittes geeignetes Stadion. [3]
3 Die zweitbeste Mannschaft der salvadorianischen Meisterschaften nach Apertura- und Clausura-Sieger AD Isidro Metapán, CD Chalatenango, reichte die Anmeldepapiere nicht fristgerecht ein, so dass El Salvadors drittbeste Mannschaft, Luis Ángel Firpo, nachrückte. [4]

TurnierverlaufBearbeiten

Qualifikationsrunde: (16 Mannschaften)

  • je 2 Mannschaften aus den USA und Mexiko.
  • je 2 Mannschaften aus Panama, Costa Rica und Honduras.
  • je eine Mannschaft aus El Salvador, Guatemala und Kanada.
  • 3 Vereine aus der Karibikzone.

Gruppenphase: (16 Mannschaften)

  • Die 8 Sieger der Preliminary Round.
  • je 2 Mannschaften aus den USA und Mexiko.
  • je eine Mannschaft aus Costa Rica, El Salvador, Guatemala und Honduras.
Gruppenphase
Pot A Pot B
Mexiko  Deportivo Toluca Vereinigte Staaten  Columbus Crew Costa Rica  Deportivo Saprissa Guatemala  CSD Comunicaciones
Mexiko  UNAM Pumas Vereinigte Staaten  Houston Dynamo Honduras  CD Marathón El Salvador  AD Isidro Metapán
Qualifikation
Pot C Pot D
Mexiko  CD Cruz Azul Costa Rica  Municipal Liberia Honduras  Real España Costa Rica  CS Herediano
Mexiko  CF Pachuca Honduras  CD Olimpia El Salvador  CD Luis Ángel Firpo Trinidad und Tobago  W Connection
Vereinigte Staaten  New York Red Bulls Panama  San Francisco FC Guatemala  CD Jalapa Puerto Rico  Puerto Rico Islanders FC
Vereinigte Staaten  D.C. United Kanada  Toronto FC Panama  CD Árabe Unido Trinidad und Tobago  San Juan Jabloteh

Preliminary Round (Qualifikationsrunde)Bearbeiten

Die Paarungen der Qualifikationsrunde wurden am 11. Juni 2009 ausgelost. Die Hinspiele finden zwischen dem 28. und 30. Juli, die Rückspiele zwischen dem 4. bis 6. August statt.

Gesamt Hinspiel Rückspiel
San Francisco FC Panama  2:3 Trinidad und Tobago  San Juan Jabloteh 2:0 0:3
CF Pachuca Mexiko  10:10 Guatemala  CD Jalapa 3:0 7:1
W Connection Trinidad und Tobago  4:3 Vereinigte Staaten  New York Red Bulls 2:2 2:1
CD Olimpia Honduras  (a)2:2(a) Panama  CD Árabe Unido 2:1 0:1
CS Herediano Costa Rica  2:6 Mexiko  CD Cruz Azul 2:6 0:0
D.C. United Vereinigte Staaten  2:2
(5:4 i. E.)
El Salvador  CD Luis Ángel Firpo 1:1 1:1
Municipal Liberia Costa Rica  3:6 Honduras  Real España 3:0 0:6
Toronto FC Kanada  0:1 Puerto Rico  Puerto Rico Islanders FC 0:1 0:0

Nach der Qualifikationsrunde werden die Sieger aus den einzelnen Begegnungen den bereits gesetzten Mannschaften zugeordnet. Es entstehen vier Gruppen mit je vier Mannschaften.

Group Stage (Hauptrunde)Bearbeiten

Gruppe ABearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Mexiko  CF Pachuca  6  5  0  1 015:400 +11 15
 2. Panama  CD Árabe Unido  6  3  1  2 013:900  +4 10
 3. Vereinigte Staaten  Houston Dynamo  6  2  1  3 009:800  +1 07
 4. El Salvador  AD Isidro Metapán  6  1  0  5 003:190 −16 03

Gruppe BBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Mexiko  Deportivo Toluca  6  4  1  1 015:400 +11 13
 2. Honduras  CD Marathón  6  4  0  2 012:140  −2 12
 3. Vereinigte Staaten  D.C. United  6  3  1  2 012:800  +4 10
 4. Trinidad und Tobago  San Juan Jabloteh  6  0  0  6 004:170 −13 00

Gruppe CBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Mexiko  CD Cruz Azul  6  5  1  0 016:400 +12 16
 2. Vereinigte Staaten  Columbus Crew  6  2  2  2 005:900  −4 08
 3. Costa Rica  Deportivo Saprissa  6  1  2  3 006:800  −2 05
 4. Puerto Rico  Puerto Rico Islanders FC  6  0  3  3 006:120  −6 03

Gruppe DBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Mexiko  UNAM Pumas  6  4  1  1 015:600  +9 13
 2. Guatemala  CSD Comunicaciones  6  3  0  3 006:800  −2 09
 3. Trinidad und Tobago  W Connection  6  2  1  3 010:900  +1 07
 4. Honduras  Real España  6  2  0  4 006:140  −8 06

Championship Round (K.-O.-Runde)Bearbeiten

Der gesamte Setzplan der Championship Round wurde am 17. November 2009 ausgelost.

Die Viertelfinal-Hinspiele fanden vom 9. bis 11. März 2010 statt; die Rückspiele wurden vom 16. bis 18. März 2010 ausgetragen. Die Halbfinalspiele erfolgten am 30. und 31. März sowie am 6. und 7. April; die beiden Finalspiele am 21. und 28. April.

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                                 
   Guatemala  CSD Communicaciones 1 1 2      
 Mexiko  CF Pachuca 1 2 3  
   Mexiko  CF Pachuca 1 1 2  
   Mexiko  Deportivo Toluca 1 0 1  
 Vereinigte Staaten  Columbus Crew 2 2 4
 
   Mexiko  Deportivo Toluca 2 3 5  
     Mexiko  CF Pachuca* 1 1 2
   Mexiko  CD Cruz Azul 2 0 2
   Honduras  CD Marathón 2 1 3    
 Mexiko  UNAM Pumas 0 6 6  
 Mexiko  UNAM Pumas 1 0 1
   Mexiko  CD Cruz Azul 0 5 5  
 Panama  CD Árabe Unido 0 0 0
 
   Mexiko  CD Cruz Azul 1 3 4  

* CF Pachuca gewinnt aufgrund der mehr erzielten Auswärtstore

Statistiken zum FinaleBearbeiten

HinspielBearbeiten

CD Cruz Azul CF Pachuca
 
21. April 2010 in Mexiko-Stadt (Estadio Azul)
Ergebnis: 2:1 (2:0)
Zuschauer: 16.186
Schiedsrichter: Benito Archundia (Mexiko  Mexiko)
 


Jesús CoronaMelvin Brown, Julio Domínguez, Rogelio Chávez (88. Alejandro Castro), Horacio CervantesJaime Lozano, Cristian Riveros (c), Héctor GutiérrezEmanuel Villa, Maxi Biancucchi (67. César Villaluz), Javier Orozco (74. Mario Ortiz)
Trainer: Enrique Meza
Miguel Calero (c) – Leobardo López, Carlos Rodríguez, Gregorio Torres (80. Luis Montes), Juan RojasDamián Álvarez, Raúl Martínez, Edy Brambila (60. Juan Carlos Cacho), José Francisco TorresUlises Mendivil (32. Damián Manso), Edgar Benítez
Trainer: Guillermo Rivarola
  1:0 Emanuel Villa (20.)
  2:0 Carlos Rodríguez (24., ET)


  2:1 Damián Álvarez (69.)
  César Villaluz (83.)   Edy Brambila (36.), Leobardo López (61.), Raúl Martínez (74.)

RückspielBearbeiten

CF Pachuca CD Cruz Azul
 
28. April 2010 in Pachuca (Estadio Hidalgo)
Ergebnis: 1:0 (0:0)
Zuschauer: 26.500
Schiedsrichter: Marco Rodríguez (Mexiko  Mexiko)
 


Miguel Calero (c) – Marco Pérez, Javier Muñoz, Carlos Rodríguez, Juan Rojas (87. Pedro Cortéz) – Damián Álvarez, Raúl Martínez, José Francisco Torres (80. Víctor Mañon), Damián MansoDarío Cvitanich (55. Ulises Mendivil), Edgar Benítez
Trainer: Guillermo Rivarola
Jesús CoronaFausto Pinto, Melvin Brown, Horacio Cervantes, Alejandro Castro (77. Rogelio Chávez) – Jaime Lozano, Cristian Riveros (c), Héctor GutiérrezEmanuel Villa, Maxi Biancucchi (60. Edgar Lugo), Javier Orozco (68. Alejandro Vela)
Trainer: Enrique Meza
  1:0 Edgar Benítez (90.+2')
  Darío Cvitanich (8.), Edgar Benítez (90.+3')

TorschützenlisteBearbeiten

Platz Name Verein Tore
1 Mexiko  Ulises Mendivil Mexiko  CF Pachuca 9
2 Panama  Orlando Rodríguez Panama  CD Árabe Unido 8
3 Mexiko  Javier Orozco Mexiko  Cruz Azul 6
4 Dominikanische Republik  Jonathan Faña Frías Trinidad und Tobago  W Connection 5
Honduras  Carlos Pavón Honduras  Real CD España 5
Paraguay 1990  Edgar Benítez Mexiko  CF Pachuca 4
Paraguay 1990  Pablo Zeballos Mexiko  Cruz Azul 5
8 Brasilien  Douglas Matosso Honduras  Real CD España 4
Mexiko  Paúl Aguilar Mexiko  CF Pachuca 4
Mexiko  Francisco Palencia Mexiko  UNAM 4

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kompletter Spielplan der CONCACAF Champions League 2009/10 (Memento des Originals vom 30. März 2010 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.concacafchampions.com
  2. Honduras gets 3rd CONCACAF team; Belize out (Memento vom 14. September 2011 im Internet Archive) 12. Mai 2009
  3. Costa Rica awarded third berth in Champions League, given Nicaragua’s place in 24-team field (Memento des Originals vom 12. Juni 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.concacaf.com 6. Juni 2009
  4. Firpo invited to replace fellow Salvadoran club Chalatenango in CONCACAF Champions League (Memento des Originals vom 16. Juli 2009 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.concacaf.com 10. Juli 2009