Hauptmenü öffnen

Exploria Stadium

Fußballstadion in der US-amerikanischen Stadt Orlando im Bundesstaat Florida

Das Exploria Stadium ist ein Fußballstadion in der US-amerikanischen Stadt Orlando im Bundesstaat Florida. Es dient seit dem Saisonstart der Major League Soccer 2017 dem Fußball-Franchise Orlando City aus der Major League Soccer (MLS) als Spielstätte. Des Weiteren werden Orlando City B aus der United Soccer League (USL) und Orlando Pride aus der National Women’s Soccer League (NWSL) die Spielstätte nutzen. Der Orlando City nutzte übergangsweise bis zur Fertigstellung das Camping World Stadium.

Exploria Stadium
Das Exploria Stadium am 9. Februar 2017
Das Exploria Stadium am 9. Februar 2017
Frühere Namen

Orlando City Stadium (2017–2019)

Daten
Ort 655 West Church Street
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Orlando, Florida 32805
Koordinaten 28° 32′ 27,8″ N, 81° 23′ 22,9″ WKoordinaten: 28° 32′ 27,8″ N, 81° 23′ 22,9″ W
Eigentümer Orlando City
Betreiber Orlando City
Baubeginn 16. Oktober 2014
Eröffnung 24. Februar 2017
Erstes Spiel 5. März 2017
Orlando City – New York City FC 1:0
Oberfläche Naturrasen
Kosten 155 Mio. US-Dollar
Architekt Populous[1]
Kapazität 25.500 Plätze
Verein(e)
Veranstaltungen
  • Spiele von Orlando City
  • Spiele der Orlando City B
  • Spiele von Orlando Pride
  • NCAA Division I Women’s Soccer Championship 2017

GeschichteBearbeiten

Auf einem Fan-Forum am 11. Dezember 2012 stellte Orlando City erste gerenderte Bilder eines zukünftigen Stadions vor.[2] Im April 2013 erwarb die Stadt Orlando für 8,2 Millionen US-Dollar in der Innenstadt (Downtown Orlando) ein Grundstück an der Church Street zum Bau des neuen Fußballstadions.[3] Östlich vom Bauland liegt, nur einen Häuserblock entfernt, das Amway Center.[4] In der Mehrzweckarena sind die Orlando Magic aus der National Basketball Association (NBA) beheimatet. In westlicher Richtung liegt das Camping World Stadium. Im darauf folgenden Monat scheitere ein Gesetzentwurf im Repräsentantenhaus von Florida, welcher einen Zuschuss von 30 Millionen US-Dollar zum Stadionbau bringen sollte. Orlando City musste sich nach alternativen Geldquellen umsehen.

Der Verwirklichung des Stadionprojektes kam man im August 2013 näher. Die Bürgermeisterin von Orange County, Teresa Jacobs, und Orlandos Bürgermeister Buddy Dyer vereinbarten am 8. August einen Finanzierungsplan um verschiedene Projekte, wie auch die neue Heimat von Orlando City, zu fördern.[5] Ein weiterer Baustein in der Projektfinanzierung bildete eine im Oktober 2013 beschlossene Tourismussteuer, die zu einem Teil in den Stadionbau fließen sollte.

Die Stadt Orlando sollte 20 Millionen US-Dollar beisteuern. Dazu gehörten auch kleinere Beträge aus umliegenden Countys wie zwei Mio. US-Dollar aus dem Seminole County. Die Tourismussteuer hätte in dem Finanzierungsplan 20 Millionen US-Dollar ausgemacht. Orlando City selbst wollte 30 Millionen US-Dollar investieren. Zusätzlich sollte der Soccer Club jährlich über 25 Jahre einen Betrag von 675.000 US-Dollar (insgesamt 16,875 Mio. US-Dollar) zahlen.[6]

Die NCAA vergab am 11. Dezember 2013 die NCAA Division I Women’s Soccer Championships in den Jahren 2016 und 2017 nach Orlando in die neue Sportstätte.[7] Nach Verzögerungen fand das Final Four der Veranstaltung 2016 im Avaya Stadium in San José, Kalifornien statt.[8]

Im März 2014 wurden Details aus dem 126-seitigen Bauvertrag bekannt. Demnach sollte auf dem etwa 290.000 sq ft (rund 27.000 m2) großen Baugrundstück ein vom Architekturbüro Populous entworfenes Stadion mit einer Fläche von 120.000 sq ft (11.148 m2) errichtet werden. Von den insgesamt 18.000 Plätzen waren 2.500 als Club-Sitze sowie 300 als spezielle Logenplätze vorgesehen. Zusätzlich sind Läden, Restaurants und Bars vorgesehen. Für den Bau erwartete man Kosten von 69 Millionen US-Dollar. Auf weitere 15 Millionen US-Dollar wurde der Erwerb des Baulandes und die technische Infrastruktur kalkuliert. Die Fertigstellung wurde für den Sommer 2015 anvisiert.[9]

Im Juni 2014 wurden konkretere Pläne mit ersten Bildern für die neue Heimat des Orlando City Soccer Club veröffentlicht. Die Spielstätte bestand aus drei doppelstöckigen Rängen (Nord, Ost, West) sowie einer einzelnen Hintertortribüne im Süden und soll 19.500 Zuschauerplätze sowie 38 Luxus-Logen und eine Club-Lounge bieten. Auf dem Nordrang soll für die Mitglieder von Fanclubs ein Bereich mit Stehplätzen mit Wellenbrechern (Safe Standing) eingerichtet werden. Dieser Abschnitt wird seinen eigenen Bereich mit Pubs bekommen. Das Stadion wird so errichtet, dass es sich bei Bedarf auf 25.000 Plätze erweitern ließe. Auf der offenen Südseite sollte eine große Videowand aufgestellt werden. Unter dieser war eine Bar in Balkon-Form und Rundumblick geplant. Vor dem Stadion wird ein von Palmen eingerahmter Fan-Platz entstehen. Auf ihm wird ein goldener Löwe, das Wappentier des Soccer Club, seinen Platz finden. Er soll vier Mal größer sein als das lebende Vorbild und wird auf einer drehbaren Platte montiert.[10]

Am 4. August 2014 gab Bürgermeister Dyer und Phil Rawlins, einer der Eigentümer und Clubpräsident von Orlando City, bekannt, dass der Bauplatz um einen Häuserblock nach Westen verlegt wird. Der Grund dafür ist die benachbarte Kirche der Glaubensgemeinschaft Faith Deliverance Temple und die langwierigen Verhandlungen über den Kaufpreis eines für den Stadionbau notwendigen Stück Landes. Dem Angebot von vier Millionen US-Dollar der Stadt Orlando stand eine Forderung der Faith Deliverance Temple von 30 Mio. US-Dollar gegenüber. Die Entscheidung wurde auch gefällt, um den geplanten Eröffnungstermin zum Saisonstart im Frühjahr 2016 nicht zu gefährden.[11]

Unter großer Anteilnahme wurde am 16. Oktober 2014 der erste Spatenstich durchgeführt. Für die Veranstaltung wurden 24 Tonnen in Purpur, der Farbe des Soccer Clubs, gefärbter Sand angefahren. Anwesend zur Zeremonie waren unter anderem der Club-Miteigentümer Flávio Augusto da Silva, der Präsident Phil Rawlins, der Präsident und Deputy Commissioner der Major League Soccer, Mark Abbott, sowie Bürgermeister Buddy Dyer und Teresa Jacobs, die Bürgermeisterin des Orange County. Nach dem symbolischen Spatenstich konnten sich die Besucher an den Arbeiten beteiligen. Als Andenken an die Veranstaltung bekamen die Teilnehmer ein Gefäß mit dem eingefärbten Sand. Nach dem offiziellen Teil wurde ein Straßenfest gefeiert.[12]

Nach einer Vereinbarung vom 12. November 2014 wurde Heineken zum 1. Januar 2015 offizielles Bier von Orlando City. Neben Orlando unterschrieben sechs weitere MLS-Franchises, Chicago Fire, die Columbus Crew, D.C. United, Houston Dynamo, die New York Red Bulls und der New York City FC, Verträge mit Heineken, dem drittgrößten Brauereikonzern der Welt.[13] Eine weitere Partnerschaft gab der Soccer Club am 17. Dezember 2014 bekannt. Mit Panasonic North America, der nordamerikanischen Abteilung des japanischen Elektronikkonzerns Panasonic Corporation, wurde ein mehrjähriger Vertrag als Offizieller Technologiepartner geschlossen. Panasonic wird das Stadion mit Videowänden und LED-Werbebanden ausstatten. Ferner werden in der ganzen Veranstaltungsstätte Flachbildfernseher, wie zum Beispiel in den Logen, Büros und den Arbeitsbereichen, installiert. Zusätzlich werden im Stadion Überwachungskameras für die Videoüberwachungsanlage, inklusive Kontrollraum, verteilt.[14]

Nach Schwierigkeiten mit der Stadt wegen der Kostenübernahme machte das Franchise eine Kehrtwende und gab am 29. Mai 2015 bekannt, dass man das Stadion ohne öffentliche Gelder privatfinanzieren und betreiben werde.[15] Am 31. Juli 2015 präsentierte Phil Rawlins die überarbeiteten Pläne für das Stadion. Die Kosten sollen sich auf 155 Mio. US-Dollar belaufen. Statt wie bisher geplant mit 19.500 Plätzen, wird die Fußballarena 25.500 Plätze bieten. Diese Erweiterung gründet auf den bisher guten Zuschauerzahlen. In der Saison 2016 kamen im Schnitt über 31.000 Zuschauer. Nur zum Meister Seattle Sounders FC kamen mehr Zuschauer.[16] Die 25.500 Plätze sind die Höchstzahl, ohne die Stadionpläne komplett erneuern zu müssen. In den Ecken werden Sitze ergänzt. Die bisher aus drei geplanten Rängen bestehende Arena wird eine vierte Tribüne im Süden erhalten. Dadurch wird es keine große Videowand auf der Südseite geben. Sie rückt in eine Stadionecke. 20 Prozent der Plätze sind Premium-Sitze. Das Orlando City Stadium ist mit 31 Luxus-Suiten ausgestattet.[17]

Am 25. Januar 2016 stimmte der Stadtrat von Orlando einstimmig für den Verkauf des rund 12 Acre große Grundstücks, das für den Stadionbau notwendig ist. Dafür zahlt das Franchise 18 Mio. US-Dollar an die Stadt.[18] Als Teil der Finanzierung der Spielstätte bietet Orlando City für 500.000 US-Dollar ausländischen Investoren einen Anteil am Stadion. Dafür erhalten diese eine Dividende, zwei Dauerkarten und als wertvollsten Gegenwert eine Green Card, offiziell EB-5. Das Gesetz, das dies ermöglicht, wurde als Immigration Act of 1990 vom 101. US-Kongress verabschiedet und soll zahlungskräftige Investoren in das Land locken.[19]

Orlando City beendete im September 2016 den Dauerkartenverkauf, nachdem das vorgesehene Kontingent von 18.000 vergeben war.[20] Ende November des Jahres wurden im Sektor 12 auf der Haupttribüne im Westen 49 Sitze in den Regenbogenfarben montiert. Sie sollen an die Opfer des Anschlags von Orlando am 12. Juni 2016 erinnern.[21] Im Dezember 2016 wurde mit der Verlegung des Spielfeldrasens begonnen. Ein großer Teil der Kunststoffsitze, hauptsächlich in Purpur sowie Gold, wurden auf den Rängen montiert.[22] Die Hintertortribüne im Norden ist ganz mit Stehplätzen (Safe Standing) ausgestattet. Der Rang trägt die Bezeichnung The Wall (deutsch Die Wand) in Anlehnung an die Südtribüne im Westfalenstadion von Borussia Dortmund.[23] Auf den untersten sechs Reihen der Tribüne befindet sich die „Smoking Device Area“. In dem mit Schildern gekennzeichnete Bereich dürfen Fans bengalisches Feuer und Rauchbomben zünden.[24]

Am 24. Februar 2017 wurde das Stadion offiziell mit dem Durchschneiden des Bandes eröffnet. Nach der Zeremonie wurde der Neubau für Anwohner und lokale Geschäftsleute geöffnet.[25][26] Die ersten beiden Heimspiele der MLS 2017 am 5. März gegen den New York City FC und am 15. April gegen die Los Angeles Galaxy waren bereits am 21. Februar ausverkauft.[27] Das erste Ligaspiel in der neuen Heimat gewannen die Hausherren vor 25.527 Zuschauern gegen den New York City FC mit 1:0.[28] Das erste offizielle Tor im Stadion erzielte der kanadische Stürmer Cyle Larin in der 15. Minute.[29]

Am 4. Juni 2019 gab Orlando City bekannt, dass das Franchise einen Sponsorvertrag mit dem Unternehmen Exploria Resorts abgeschlossen hat. Zukünftig wird die Anlage den Namen Exploria Stadium tragen.[30]

GalerieBearbeiten

Das Exploria Stadium kurz vor der Eröffnung (Anfang Februar 2017)
Innenraumpanorama vom Tag der Eröffnung am 24. Februar 2017

WeblinksBearbeiten

  Commons: Exploria Stadium – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. populous.com: Orlando City SC Unveils Renderings for New Downtown Major League Soccer Stadium (Memento des Originals vom 24. Dezember 2016 im Internet Archive)   Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/populous.com Artikel vom 11. Juni 2014 (englisch)
  2. bizjournals.com: Orlando City Soccer talks more about future stadium Artikel vom 12. Dezember 2012 (englisch)
  3. wftv.com: Dyer opens up about land purchase for new MLS stadium Artikel vom 17. April 2013 (englisch)
  4. cityoforlando.net: MLS Soccer Stadium (englisch)
  5. socceramerica.com: Mayors line up behind Orlando stadium deal Artikel vom 8. August 2013 (englisch)
  6. articles.orlandosentinel.com: 'We are going MLS!' Pro-soccer stadium coming to Orlando Artikel vom 22. Oktober 2013 (englisch)
  7. orlandocityyouth.org: Central Florida Selected To Host NCAA Women's College Cup And Additional NCAA Championships Artikel vom 11. Dezember 2013 (englisch)
  8. ncaa.com: Women's soccer: Division I championship field announced Artikel vom 7. November 2016 (englisch)
  9. wftv.com: Details released on new Orlando soccer stadium Artikel vom 26. März 2014 (englisch)
  10. articles.orlandosentinel.com: Here's what Orlando's new MLS soccer stadium will look like Artikel vom 10. Juni 2014 (englisch)
  11. myfoxorlando.com: City of Orlando drops eminent domain lawsuit against church, moves soccer stadium site Artikel vom 4. August 2014 (englisch)
  12. orlandocitysc.com: Orlando City Breaks Ground on New Downtown Stadium Artikel vom 17. Oktober 2014 (englisch)
  13. orlandocitysc.com: Orlando City SC Joins Heineken Roster Artikel vom 12. November 2014 (englisch)
  14. orlandocitysc.com: Orlando City SC Forms Multi-year Partnership with Panasonic Artikel vom 17. Dezember 2014 (englisch)
  15. orlandosentinel.com: Orlando City to privately finance soccer stadium, pay back city Artikel vom 29. Mai 2015 (englisch)
  16. weltfussball.de: Zuschauerschnitt MLS 2016
  17. orlandosentinel.com: Orlando City unveils plans for new $155 million, 25,500-seat soccer stadium Artikel vom 31. Juli 2015 (englisch)
  18. orlandosentinel.com: Orlando OKs stadium-land deal with Orlando City Soccer Club Artikel vom 25. Januar 2016 (englisch)
  19. nytimes.com: Price for a Green Card: $500,000 Stadium Stake Artikel vom 16. Mai 2016 (englisch)
  20. stadionwelt.de: Alle Dauerkarten für neues Stadion verkauft Artikel vom 24. September 2016
  21. stadionwelt.de: Neue Sitze zum Gedenken an Massaker-Opfer Artikel vom 29. November 2016
  22. skyscrapercity.com: Verlegung des Spielfeldrasens (englisch)
  23. orlandoweekly.com: This standing-room only section at Orlando City's new stadium will be insane Artikel vom 20. Dezember 2016 (englisch)
  24. stadionwelt.de: Pyrotechnik-Zone im Orlando City Stadium Artikel vom 8. März 2017
  25. stadionwelt.de: Eröffnungsfeier für neues Stadion in Orlando Artikel vom 24. Februar 2017
  26. orlandosentinel.com: Orlando City Stadium ribbon-cutting focuses on Parramore community Artikel vom 24. Februar 2017 (englisch)
  27. mlssoccer.com: Orlando City sell out opening match at new stadium vs. New York City FC Artikel vom 21. Februar 2017 (englisch)
  28. orlandosentinel.com: Orlando City rings in new stadium with win over NYCFC Artikel vom 5. März 2017 (englisch)
  29. weltfussball.de: Spielbericht Orlando City gegen New York City FC
  30. Orlando City SC Announces Central Florida-Based Exploria Resorts as Stadium Naming Rights Partner. In: orlandocitysc.com. MLS, 4. Juni 2019, abgerufen am 13. Juni 2019 (englisch).