Hauptmenü öffnen

Borstel-Hohenraden

Gemeinde in Deutschland
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Borstel-Hohenraden
Borstel-Hohenraden
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Borstel-Hohenraden hervorgehoben

Koordinaten: 53° 41′ N, 9° 49′ O

Basisdaten
Bundesland: Schleswig-Holstein
Kreis: Pinneberg
Amt: Pinnau
Höhe: 4 m ü. NHN
Fläche: 14,88 km2
Einwohner: 2506 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 168 Einwohner je km2
Postleitzahl: 25494
Vorwahl: 04101
Kfz-Kennzeichen: PI
Gemeindeschlüssel: 01 0 56 009
Adresse der Amtsverwaltung: Hauptstraße 60
25462 Rellingen
Website: www.amt-pinnau.de
Bürgermeister: Harm Kähler (FWG)
Lage der Gemeinde Borstel-Hohenraden im Kreis Pinneberg
AppenBarmstedtBevernBilsenBokelBokholt-HanredderBönningstedtBorstel-HohenradenBrande-HörnerkirchenBullenkuhlenEllerbekEllerhoopElmshornGroß NordendeGroß Offenseth-AspernHalstenbekHaselauHaslohHeedeHeidgrabenHeistHelgolandHemdingenHetlingenHolmKlein NordendeKlein Offenseth-SparrieshoopKölln-ReisiekKummerfeldLangelnLutzhornMoorregeNeuendeichOsterhornPinnebergPrisdorfQuickbornRaa-BesenbekRellingenSchenefeldSeesterSeestermüheSeeth-EkholtTangstedtTorneschUetersenWedelWesterhornHaseldorfSchleswig-HolsteinHamburgNiedersachsenKreis SegebergKreis SteinburgElbeKarte
Über dieses Bild
Die Borsteler Schule (Baujahr 1927) im Jahr 1994

Borstel-Hohenraden (niederdeutsch: Bossel-Hohenroden) ist eine Gemeinde im Kreis Pinneberg in Schleswig-Holstein.

Geografie und VerkehrBearbeiten

Borstel-Hohenraden liegt zwischen der Kreisstadt Pinneberg, der Gemeinde Kummerfeld und dem Quickborner Ortsteil Renzel. Die Gemeinde besteht aus den beiden Dörfern Borstel und Hohenraden. Durch den Ort führt die Landesstraße Nr. 76, die Pinneberg und Quickborn sowie die beiden Autobahnen A7 Hamburg-Flensburg und A23 Hamburg-Itzehoe miteinander verbindet.

GeschichteBearbeiten

Die erste urkundliche Erwähnung von Borstel (Borstele) datiert aus dem Jahre 1388. Die erste Nennung des Ortsteils Hohenraden geht auf das Jahr 1638 zurück.

PolitikBearbeiten

GemeindevertretungBearbeiten

Sitzverteilung in der Gemeindevertretung
   
Insgesamt 13 Sitze

Ergebnis der Kommunalwahl vom 6. Mai 2018

Partei Prozent Sitze
Freie Wählergemeinschaft Borstel-Hohenraden e.V. (FWG) 38,6 % 5
CDU 30,8 % 4
SPD 30,7 % 4

WappenBearbeiten

Blasonierung: „In Silber ein schmalerer blauer Wellenbalken über einem breiteren; darüber die türenlose lisenengegliederte rote Frontseite eines Schulhauses mit 16 Fenstern in zwei Reihen, Walmdach und Dachrisalit mit Uhr über vier Fenstern.“[2]

Das im Wappen wiedergegebene Schulhaus ist die erste gemeinsame Schule der beiden Dörfer Borstel und Hohenraden, die schon in vorpreußischer Zeit eine gemeinsame Bauerschaft bildeten. Die beiden ungleichen Wellenbalken symbolisieren die Lage Borstel-Hohenrades zwischen den zwei Flüssen Pinnau und Bilsbek, von denen die Pinnau die deutlich größere ist.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

WirtschaftBearbeiten

Borstel-Hohenraden wird zwar einerseits noch von der Landwirtschaft geprägt, ist aber auch ein beliebter Wohnort im Hamburger Umland. Strukturell her hat sich die Gemeinde Borstel-Hohenraden in den vergangenen Jahren von einer Agrargemeinde zu einer Wohngemeinde entwickelt, dennoch ist das Gemeindegebiet auch heute noch landwirtschaftlich geprägt.

SportBearbeiten

Der Sportverein TuS Borstel-Hohenraden ist ein Verein mit vielen sportlichen Angeboten, in denen der Club regional bereits große Erfolge feiern konnte. Besonders die Jugendarbeit trägt reiche Früchte. Weiterhin gibt es noch den Schützenverein Borstel-Hohenraden, welcher der zweit kleinste Verein im Kreis Pinneberg ist. Auch hier wird die Jugend wieder stark gefördert.

Die Flugtechnische Gemeinschaft Borstel-Hohenraden (kurz: F.T.G. Borstel-Hohenraden) ist ein Modellflugverein mit langer Tradition in Borstel-Hohenraden. Der Modellflugplatz liegt nördlich von Borstel-Hohenraden.

PersönlichkeitenBearbeiten

  • Eka von Kalben (* 1964), Fraktionsvorsitzende von Bündnis90/Die Grünen im Schleswig-Holsteinischen Landtag, lebt in Borstel-Hohenraden.
  • Jacob Heidtmann (* 1994), Schwimm-Sportler, mehrfacher Deutscher Meister und Rekordhalter sowie Olympia Teilnehmer 2016, ist in Borstel-Hohenraden aufgewachsen
  • Elisabeth von Dyck (1950–1979), Terroristin, sie gehörte der 2. RAF-Generation an und wurde 1979 in Nürnberg erschossen.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Borstel-Hohenraden – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Statistikamt Nord – Bevölkerung der Gemeinden in Schleswig-Holstein 4. Quartal 2018 (XLSX-Datei) (Fortschreibung auf Basis des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. Kommunale Wappenrolle Schleswig-Holstein