Bob-Weltmeisterschaft 1962

Die 21. Bob-Weltmeisterschaft fand am 20. und 21. sowie am 30. Januar 1962 in Garmisch-Partenkirchen in Deutschland statt. Neue Weltmeister wurden im Zweierbob die Italiener Rinaldo Ruatti und Enrico De Lorenzo sowie im Viererbob Deutschland II. Der seit 1957 mehrfache Titelträger Eugenio Monti konnte sich 1962 nicht für das italienische Weltmeisterschafts-Team qualifizieren.

ErgebnisseBearbeiten

ZweierbobBearbeiten

Platz Land Sportler Zeit (min)
1 ITA Rinaldo Ruatti / Enrico De Lorenzo 5:03,73
2 ITA Sergio Zardini / Romano Bonagura 5:06,63
3 FRG II Hans Maurer / Franz Wörmann 5:08,92
4 USA Gary Sheffield / Terry Tennant 5:09,45
5 AUT Erwin Thaler / Franz Koxeder 5:10,43
6 GBR Tony Nash / Robin Dixon 5:10,77
0 ...

20. / 21. Januar 1962
Bob Deutschland I mit Franz Schelle und Otto Göbl, nach zwei Fahrten noch Vierter, stürzte im dritten Lauf, wobei sich Schelle schwere Kopfverletzungen zuzog.

ViererbobBearbeiten

Die Rennläufe mussten wegen ungünstiger Witterung mehrfach verschoben werden. Die Entscheidung fiel schließlich mit zwei Läufen am Dienstag, dem 30. Januar 1962.

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Italien 1 2 0 3
2 Deutschland 1 0 1 2
3 Österreich 0 0 1 1