Björn Rother

Fußballer aus Stolberg

Björn Rother (* 29. Juli 1996 in Stolberg) ist ein deutscher Fußballspieler. Der defensive Mittelfeldspieler steht beim F.C. Hansa Rostock unter Vertrag.

Björn Rother
Personalia
Geburtstag 29. Juli 1996
Geburtsort StolbergDeutschland
Größe 185 cm
Position Defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
SV Breinig
TSV Hertha Walheim
0000–2013 Alemannia Aachen
2013–2015 Bayer 04 Leverkusen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015–2017 SV Werder Bremen II 49 (2)
2017–2020 1. FC Magdeburg 80 (5)
2020 Hansa Rostock 14 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 9. Januar 2021

KarriereBearbeiten

Rother spielte in seiner Jugend für den SV Breinig, TSV Hertha Walheim, Alemannia Aachen und Bayer 04 Leverkusen. Im Sommer 2015 wechselte er aus der U-19 von Leverkusen zur zweiten Mannschaft von Werder Bremen in die 3. Liga.

Sein Debüt gab er am 5. September 2015 bei der 1:3-Niederlage gegen Preußen Münster. Rother stand in der Startelf, musste allerdings in der 43. Spielminute verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Zur Saison 2017/18 wechselte Rother zum 1. FC Magdeburg, bei welchem er sich als Stammspieler durchsetzte. Am Ende der Saison feierte er mit dem FCM den Aufstieg in die 2. Bundesliga.

Zur Saison 2020/21 wechselte der 23-jährige Mittelfeldmann Björn Rother ablösefrei und ligaintern vom 1. FC Magdeburg zum F.C. Hansa Rostock. In Rostock erhielt er einen Kontrakt über zwei Jahre und brachte die Erfahrung von 103 Drittliga-Spielen sowie 26 Zweitliga-Einsätze mit an die Ostsee.[1][2] Am 16. August 2020 lief er erstmals im Dress der Hanseaten auf. Unter Hansa-Trainer Jens Härtel stand Rother im Halbfinale des Lübzer-Pils-Cups 2019/20, welcher aufgrund der Corona-Pandemie erst ab August 2020 – und nicht wie ursprünglich geplant und vorgesehen im Mai 2020 – zu Ende gespielt werden durfte, gegen den FC Schönberg 95 (5:0) in der Startelf, gewann selbigen Wettbewerb gegen den Torgelower FC Greif 3:0 und wurde somit Landespokalsieger Mecklenburg-Vorpommerns.[3] Gegen den Bundesligisten VfB Stuttgart schied er mit Hansa in der ersten Hauptrunde des DFB-Pokals, Rother wurde in der 74. Minute eingewechselt, knapp mit 0:1 aus und erfuhr eine Woche später, am 19. September 2020, seinen ersten Drittliga-Einsatz für die Kogge am 1. Spieltag der Saison im Heimspiel gegen den MSV Duisburg (3:1). Im Laufe der aktuellen Spielzeit lief der Mittelfeldspieler bislang vierzehn Mal für die Ostseestädter auf.

ErfolgeBearbeiten

1. FC Magdeburg

Hansa Rostock

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Von Magdeburg nach Rostock: Björn Rother unterschreibt beim F.C. Hansa, fc-hansa.de, 10. Juli 2020, abgerufen am 10. Juli 2020.
  2. Hansa Rostock: Härtel-Zögling Rother kommt vom 1. FC Magdeburg, sportbuzzer.de, 10. Juli 2020, abgerufen am 11. Juli 2020.
  3. a b sportbuzzer.de: 6. Titel in Folge: Hansa Rostock schnappt sich den Landespokalsieg. 22. August 2020, abgerufen am 23. August 2020.
  4. 1. FC Lok Stendal - Hut ab und Chapeau, volksstimme.de, 22. Mai 2018, abgerufen am 11. Juli 2020.
  5. 1. FC Magdeburg krönt sich zum Drittliga-Meister, sport.de, 12. Mai 2018, abgerufen am 11. Juli 2020.
  6. Magdeburgs Aufstieg in die 2. Liga: Wilde Hüpfer, spiegel.de, 22. April 2018, abgerufen am 11. Juli 2020.