Ace of Base/Diskografie

Diskografie

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der schwedischen Pop-Musikgruppe Ace of Base. Gemäß Quellenangaben hat sie bisher mehr als 45 Millionen Tonträger verkauft, davon alleine in ihrer Heimat über 115.000.[1] Die erfolgreichste Veröffentlichung von Ace of Base ist das Debütalbum Happy Nation mit über 25 Millionen verkauften Einheiten.[1]

Ace of Base – Diskografie
Ace of Base (2008)
Ace of Base (2008)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 5
Arrow southwest blue.svgKompilationen 10
Arrow southwest blue.svgEPs 2
Arrow southwest blue.svgSingles 31
Arrow southwest blue.svgVideoalben 6
Arrow southwest blue.svgBoxsets 1

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   SE
1993 Happy Nation / The Sign DE1
 
×3
Dreifachplatin

(82 Wo.)DE
AT3
 
Platin

(54 Wo.)AT
CH2
 
Platin

(68 Wo.)CH
UK1
 
×2
Doppelplatin

(44 Wo.)UK
US1
 
×9
Neunfachplatin

(102 Wo.)US
SE3
(54 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: Dezember 1992
19. Februar 1993 (EU); Verkäufe: + 25.000.000[1]
1995 The Bridge DE8
 
Gold

(30 Wo.)DE
AT10
(16 Wo.)AT
CH4
 
Platin

(28 Wo.)CH
UK66
(7 Wo.)UK
US29
 
Platin

(29 Wo.)US
SE1
 
Platin

(26 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 27. Oktober 1995
Verkäufe: + 5.000.000[1]
1998 Flowers DE3
(15 Wo.)DE
AT15
(14 Wo.)AT
CH1
 
Gold

(16 Wo.)CH
UK15
 
Silber

(7 Wo.)UK
US101
(10 Wo.)US
SE5
(14 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 15. Juni 1998
2002 Da Capo DE48
(5 Wo.)DE
AT61
(2 Wo.)AT
CH23
(6 Wo.)CH
SE25
(4 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 30. September 2002
2010 The Golden Ratio DE20
(4 Wo.)DE
CH100
(1 Wo.)CH
Erstveröffentlichung: 24. September 2010

KompilationenBearbeiten

Jahr Titel Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[2]
(Jahr, Titel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   SE
1999 Singles of the 90’s DE21
(7 Wo.)DE
AT32
(3 Wo.)AT
CH14
(13 Wo.)CH
UK62
(2 Wo.)UK
SE36
(3 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 15. November 1999
2008 Greatest Hits, Classic Remixes & Music Videos /
Gold
UK59
(1 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 14. November 2008
Neuauflage: 11. Oktober 2019; als Gold

Weitere Kompilationen

  • 2002: The Collection / All That She Wants
  • 2003: Platinum & Gold Collection
  • 2004: The Hits
  • 2005: The Ultimate Collection
  • 2010: Platinum & Gold Collection
  • 2011: Playlist: The Very Best Of
  • 2015: Hidden Gems
  • 2020: Hidden Gems Vol. 2

SinglesBearbeiten

ChartplatzierungenBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungen[3]
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   SE
1992 Wheel of Fortune
Happy Nation
DE4
 
Gold

(25 Wo.)DE
AT6
(17 Wo.)AT
CH5
(19 Wo.)CH
UK20
(6 Wo.)UK
SE39
(1 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: April 1992 (SE)
2. April 1993 (EU)
All That She Wants
Happy Nation
DE1
 
×3
Dreifachgold

(40 Wo.)DE
AT1
 
Gold

(25 Wo.)AT
CH1
(28 Wo.)CH
UK1
 
Platin

(16 Wo.)UK
US2
 
Platin

(36 Wo.)US
SE3
(15 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 16. November 1992
Verkäufe: + 3.700.000[4]
1993 Happy Nation
Happy Nation
DE7
 
Gold

(20 Wo.)DE
AT6
(12 Wo.)AT
CH23
(12 Wo.)CH
UK40
(8 Wo.)UK
SE4
(8 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 1. März 1993 (SE)
23. Juli 1993 (EU)
Waiting for Magic
Happy Nation
SE19
(4 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: Mai 1993
The Sign
Happy Nation (U.S. Version)
DE1
 
Platin

(29 Wo.)DE
AT3
 
Gold

(18 Wo.)AT
CH4
(26 Wo.)CH
UK2
 
Gold

(16 Wo.)UK
US1
 
Platin

(41 Wo.)US
SE2
(21 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 29. Oktober 1993
1994 Don’t Turn Around
Happy Nation (U.S. Version)
DE6
 
Gold

(25 Wo.)DE
AT8
(3 Wo.)AT
CH14
(3 Wo.)CH
UK5
(11 Wo.)UK
US4
 
Gold

(31 Wo.)US
SE11
(13 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 17. März 1994
Living in Danger
Happy Nation (U.S. Version)
DE23
(12 Wo.)DE
AT19
(2 Wo.)AT
CH26
(8 Wo.)CH
UK18
(4 Wo.)UK
US20
(20 Wo.)US
SE28
(2 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 17. Oktober 1994
1995 Lucky Love
The Bridge
DE13
(19 Wo.)DE
AT14
(12 Wo.)AT
CH19
(17 Wo.)CH
UK20
(8 Wo.)UK
US30
(17 Wo.)US
SE1
(14 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 9. Oktober 1995
Beautiful Life
The Bridge
DE20
(17 Wo.)DE
AT24
(8 Wo.)AT
CH33
(7 Wo.)CH
UK15
(6 Wo.)UK
US15
(20 Wo.)US
SE22
(11 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 7. November 1995
1996 Never Gonna Say I’m Sorry
The Bridge
DE44
(11 Wo.)DE
AT38
(2 Wo.)AT
SE24
(7 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 11. März 1996
1998 Life Is a Flower / Whenever You’re Near Me
Flowers
DE20
(13 Wo.)DE
AT15
(12 Wo.)AT
CH18
(20 Wo.)CH
UK5
 
Silber

(11 Wo.)UK
US76
(5 Wo.)US
SE5
 
Gold

(13 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 6. April 1998
US-Version
Cruel Summer
Flowers
DE28
(9 Wo.)DE
AT28
(6 Wo.)AT
CH21
(10 Wo.)CH
UK8
(7 Wo.)UK
US10
 
Gold

(20 Wo.)US
SE33
(13 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 30. Juni 1998
Travel to Romantis
Flowers
DE61
(11 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 9. November 1998
1999 Always Have, Always Will
Flowers
DE47
(9 Wo.)DE
AT29
(4 Wo.)AT
UK12
(11 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 12. Dezember 1998 (UK)
1. März 1999 (DE)
Everytime It Rains
Flowers
UK22
(4 Wo.)UK
Erstveröffentlichung: 5. April 1999
C’est la vie (Always 21)
Singles of the 90’s
DE64
(3 Wo.)DE
CH100
(1 Wo.)CH
SE38
(6 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 25. Oktober 1999
2000 Hallo Hallo
Singles of the 90’s
DE99
(1 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 10. April 2000
2002 Beautiful Morning
Da Capo
DE38
(7 Wo.)DE
AT47
(6 Wo.)AT
CH32
(15 Wo.)CH
SE14
(10 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 9. September 2002
The Juvenile
Da Capo
DE78
(9 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 9. Dezember 2002
2003 Unspeakable
Da Capo
DE97
(1 Wo.)DE
SE45
(5 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 14. April 2003
2009 Cruel Summer 2009
DE69
(3 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 21. August 2009
mit Rico Bernasconi
2010 All for You
The Golden Ratio
DE38
(6 Wo.)DE
Erstveröffentlichung: 10. September 2010

Weitere SinglesBearbeiten

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
1996 My déjà vu
The Bridge
Erstveröffentlichung: April 1996
nur Skandinavien und Frankreich
Angel Eyes
The Bridge
Promo-Single in limitierter Auflage, Veröffentlichung in Japan
1998 Tokyo Girl
Flowers
Erstveröffentlichung: August 1998
nur Frankreich
Donnie
Flowers
Erstveröffentlichung: September 1998
nur Japan
Cecilia
Flowers
Erstveröffentlichung: September 1998
nur Italien und Spanien
1999 Love in December
Singles of the 90’s
wurde im Dezember 1999 nur als Promo in Deutschland vertrieben
2008 Wheel of Fortune 2009 Swedish iTunes Pop Charts #10
2014 All That She Wants Remixed 2014 EP mit zehn Remixen
2015 Would You Believe
Hidden Gems
wurde ursprünglich für das "Da Capo" Album 2002 aufgenommen aber nicht darauf veröffentlicht

VideoalbenBearbeiten

  • 1994: The Sign/The Home Video (US:  Gold)
  • 1994: Happy Nation (US Version)
  • 2002: Da Capo
  • 2003: Ace of Base: Exclusive Fan Edition
  • 2005: The Universal Masters DVD Collection
  • 2009: Greatest Hits

BoxsetsBearbeiten

  • 2020: All That She Wants

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 1996: für die Single Beautiful Life[5]
  • Brasilien  Brasilien
    • 1995: für das Album The Sign
  • Danemark  Dänemark
    • 2021: für die Single All That She Wants
  • Finnland  Finnland
    • 1993: für das Album Happy Nation
  • Frankreich  Frankreich
    • 1992: für die Single All That She Wants
    • 1994: für die Single Happy Nation
  • Italien  Italien
    • 2019: für die Single All That She Wants
  • Kanada  Kanada
    • 1998: für das Album Cruel Summer
  • Niederlande  Niederlande
    • 1993: für die Single All That She Wants
  • Polen  Polen
    • 1996: für das Album The Bridge
  • Spanien  Spanien
    • 1996: für das Album The Bridge

Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 1994: für das Album Happy Nation[6]
    • 1994: für die Single The Sign[7]
  • Europa  Europa
    • 1996: für das Album The Bridge
  • Finnland  Finnland
    • 1996: für das Album The Bridge
  • Frankreich  Frankreich
    • 1996: für das Album The Bridge
  • Japan  Japan
    • 1999: für das Album Singles of the 90’s
  • Neuseeland  Neuseeland
    • 1994: für die Single All That She Wants
    • 1994: für die Single The Sign
    • 1994: für das Album Happy Nation
    • 1996: für das Album The Bridge
  • Spanien  Spanien
    • 1994: für das Album Happy Nation

2× Platin-Schallplatte

  • Australien  Australien
    • 1993: für die Single All That She Wants[8]
  • Japan  Japan
    • 1996: für das Album The Bridge
    • 1998: für die Single Cruel Summer
  • Kanada  Kanada
    • 1996: für das Album The Bridge
  • Niederlande  Niederlande
    • 1994: für das Album Happy Nation

4× Platin-Schallplatte

  • Japan  Japan
    • 1997: für die Single All That She Wants

5× Platin-Schallplatte

Diamantene Schallplatte

  • Frankreich  Frankreich
    • 1994: für das Album Happy Nation
  • Kanada  Kanada
    • 1995: für das Album The Sign

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/RegionAus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Silber   Gold   Platin   Diamant Ver­käu­fe Quel­len
  Argentinien (CAPIF) 0! S 0! G   5× Platin5 0! D 300.000 Einzelnachweise
  Australien (ARIA) 0! S   Gold1   4× Platin4 0! D 315.000 Einzelnachweise
  Brasilien (PMB) 0! S   Gold1 0! P 0! D 100.000 pro-musicabr.org.br
  Dänemark (IFPI) 0! S   Gold1 0! P 0! D 45.000 ifpi.dk
  Deutschland (BVMI) 0! S   5× Gold5   5× Platin5 0! D 3.750.000 musikindustrie.de
  Europa (IFPI) 0! S 0! G   Platin1 0! D (1.000.000) ifpi.org (Memento vom 1. Januar 2014 im Internet Archive)
  Finnland (IFPI) 0! S   Gold1   Platin1 0! D 141.812 ifpi.fi
  Frankreich (SNEP) 0! S   2× Gold2   Platin1   Diamant1 1.675.000 infodisc.fr snepmusique.com
  Italien (FIMI) 0! S   Gold1 0! P 0! D 25.000 fimi.it
  Japan (RIAJ) 0! S 0! G   9× Platin9 0! D 1.250.000 riaj.or.jp
  Kanada (MC) 0! S   Gold1   2× Platin2   Diamant1 1.230.000 musiccanada.com
  Neuseeland (RMNZ) 0! S 0! G   4× Platin4 0! D 60.000 nztop40.co.nz
  Niederlande (NVPI) 0! S   Gold1   2× Platin2 0! D 250.000 nvpi.nl
  Österreich (IFPI) 0! S   3× Gold3   Platin1 0! D 75.000 ifpi.at
  Polen (ZPAV) 0! S   Gold1 0! P 0! D 50.000 bestsellery.zpav.pl
  Schweden (IFPI) 0! S   Gold1   Platin1 0! D 115.000 sverigetopplistan.se
  Schweiz (IFPI) 0! S   Gold1   3× Platin3 0! D 175.000 hitparade.ch
  Spanien (Promusicae) 0! S   Gold1   Platin1 0! D 150.000 Sólo éxitos: año a año, 1959–2002
  Vereinigte Staaten (RIAA) 0! S   3× Gold3   12× Platin12 0! D 13.050.000 riaa.com
  Vereinigtes Königreich (BPI)   2× Silber2   Gold1   3× Platin3 0! D 1.860.000 bpi.co.uk
Insgesamt   2× Silber2   25× Gold25   55× Platin55   2× Diamant2

QuellenBearbeiten

  1. a b c d Ace of Base Biography. aceofbase.com, abgerufen am 12. August 2020 (englisch).
  2. a b Chartquellen, Alben: DE AT CH UK US SE
  3. Chartquellen, Singles: DE AT CH UK US SE
  4. Charles Ferro, Kai R. Lofthus: Ace of Base Sprouts ‘Flowers’. In: Billboard-Magazin. Nr. 22/1998, 30. Mai 1998, S. 70, 85.
  5. Gold für Beautiful Life in Australien
  6. Platin für Happy Nation in Australien
  7. Platin für The Sign in Australien (Memento vom 25. Oktober 2015 im Internet Archive)
  8. 2× Platin für All That She Wants in Australien (Memento vom 25. Oktober 2015 im Internet Archive)
  9. 5× Platin für The Sign in Argentinien

WeblinksBearbeiten