Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts (1993)

Diese Liste enthält alle britischen Nummer-eins-Hits im Jahr 1993. Es gab in diesem Jahr 14 Nummer-eins-Singles und 28 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • CherGreatest Hits: 1965 – 1992
    • 6 Wochen (6. Dezember 1992 – 16. Januar 1993, insgesamt 7 Wochen; → 1992)
  • GenesisLive – The Way We Walk Volume 2: The Longs
    • 2 Wochen (18. Januar – 30. Januar)
  • Little AngelsJam
    • 1 Woche (31. Januar – 6. Februar)
  • The CultPure Cult
    • 1 Woche (7. Februar – 13. Februar)
  • Buddy Holly & The CricketsWords of Love
    • 1 Woche (14. Februar – 20. Februar)
  • East 17Walthamstow
    • 1 Woche (21. Februar – 27. Februar)
  • Annie LennoxDiva
    • 1 Woche (28. Februar – 6. März, insgesamt 2 Wochen; → 1992)
  • Lenny KravitzAre You Gonna Go My Way
    • 2 Wochen (7. März – 20. März)
  • Hot ChocolateTheir Greatest Hits
    • 1 Woche (21. März – 27. März)
  • Depeche ModeSongs of Faith and Devotion
    • 1 Woche (28. März – 3. April)
  • SuedeSuede
    • 1 Woche (4. April – 10. April)
  • David BowieBlack Tie White Noise
    • 1 Woche (11. April – 17. April)
  • R.E.M.Automatic for the People
    • 1 Woche (18. April – 24. April, insgesamt 4 Wochen; → 1992)
  • Cliff RichardThe Album
    • 1 Woche (25. April – 1. Mai)
  • R.E.M.Automatic for the People
    • 1 Woche (2. Mai – 8. Mai, insgesamt 4 Wochen)
  • New OrderRepublic
    • 1 Woche (9. Mai – 15. Mai)
  • R.E.M.Automatic for the People
    • 1 Woche (16. Mai – 22. Mai, insgesamt 4 Wochen)
  • Janet JacksonJanet.
    • 2 Wochen (23. Mai – 5. Juni)
  • 2 UnlimitedNo Limits
    • 1 Woche (6. Juni – 12. Juni)
  • Tina TurnerWhat’s Love Got to Do with It (Soundtrack)
    • 1 Woche (13. Juni – 19. Juni)
  • JamiroquaiEmergency on Planet Earth
    • 3 Wochen (20. Juni – 10. Juli)
  • U2Zooropa
    • 1 Woche (11. Juli – 17. Juli)
  • UB40Promises and Lies
    • 7 Wochen (18. Juli – 4. September)
  • Mariah CareyMusic Box
    • 1 Woche (5. September – 11. September, insgesamt 6 Wochen; → 1994)
  • Meat LoafBat out of Hell II: Back Into Hell
    • 1 Woche (12. September – 18. September, insgesamt 11 Wochen)
  • NirvanaIn Utero
    • 1 Woche (19. September – 25. September)
  • Meat LoafBat out of Hell II: Back Into Hell
    • 1 Woche (26. September – 2. Oktober, insgesamt 11 Wochen)
  • Pet Shop BoysVery
    • 1 Woche (3. Oktober – 9. Oktober)
  • Meat LoafBat out of Hell II: Back Into Hell
    • 1 Woche (10. Oktober – 16. Oktober, insgesamt 11 Wochen)
  • Take ThatEverything Changes
    • 1 Woche (17. Oktober – 23. Oktober, insgesamt 2 Wochen; → 1994)
  • Meat LoafBat out of Hell II: Back Into Hell
    • 3 Wochen (24. Oktober – 13. November, insgesamt 11 Wochen)
  • Phil CollinsBoth Sides
    • 1 Woche (14. November – 20. November)
  • Meat LoafBat out of Hell II: Back Into Hell
    • 5 Wochen (21. November – 25. Dezember, insgesamt 11 Wochen)
  • Diana RossOne Woman – The Ultimate Collection
    • 1 Woche (26. Dezember 1993 – 1. Januar 1994, insgesamt 2 Wochen; → 1994)

Die Angaben basieren auf den offiziellen Verkaufshitparaden der Official UK Charts Company für das Vereinigte Königreich. Die Datumsangaben beziehen sich auf das Gültigkeitsdatum der Charts, also jeweils die auf die Verkaufswoche folgende Woche.

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1993 in Australien, Belgien, Deutschland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn und den Vereinigten Staaten .