Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts (2020)

Wikimedia-Liste

Dies ist eine Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts im Jahr 2020. Sie basiert auf den Official Singles Chart Top 100 und den Albums Chart Top 100, die von der Official Charts Company ermittelt werden.

Die britischen Charts werden unmittelbar nach Ende der Verkaufswoche veröffentlicht und gelten für die der Verkaufswoche folgende Woche. Ausgabedatum ist der letzte Tag der Woche, also der Donnerstag eine Woche nach Ende der Verkaufswoche.

SinglesBearbeiten

2019
Vereinigtes Konigreich  Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel
Autor(en)
Zusätzliche Informationen
(Zeitraum, Wochen auf Platz eins, Interpret, Titel, Autor[en], zusätzliche Informationen)
27. Dezember 2019 – 2. Januar 2020
1 Woche
1 Ellie Goulding River
Joni Mitchell
3. Januar 2020 – 23. Januar 2020
3 Wochen
3 Stormzy feat. Ed Sheeran & Burna Boy Own It
Michael Omari, Edward Sheeran, Fred Gibson, Damini Ogulu
24. Januar 2020 – 30. Januar 2020
1 Woche
1 Eminem feat. Juice Wrld Godzilla
Marshall Mathers, Jarad Higgins, David Doman, Luis Resto, A. Villasana
31. Januar 2020 – 6. Februar 2020
1 Woche
1 Lewis Capaldi Before You Go
Lewis Capaldi, Ben Kohn, Pete Kelleher, Phil Plested, Tom Bames
7. Februar 2020 – 20. Februar 2020
2 Wochen
2 The Weeknd Blinding Lights
Abel Tesfaye, Ahmad Balshe, Jason Quenneville, Max Martin, Oscar Holter

2019
 

AlbenBearbeiten

2019
Vereinigtes Konigreich  Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts
Zeitraum Wo.
ges.
Interpret Titel Zusätzliche Informationen
(Zeitraum, Wochen auf Platz eins, Interpret, Titel, zusätzliche Informationen)
13. Dezember 2019 – 2. Januar 2020
3 Wochen
3 Rod Stewart & Royal Philharmonic Orchestra You’re in My Heart: Rod Stewart with the Royal Philharmonic Orchestra
3. Januar 2020 – 9. Januar 2020
1 Woche (insgesamt 8)
8 Lewis Capaldi Divinely Uninspired to a Hellish Extent
10. Januar 2020 – 16. Januar 2020
1 Woche
1 Stormzy Heavy Is the Head
17. Januar 2020 – 23. Januar 2020
1 Woche (insgesamt 8)
8 Lewis Capaldi Divinely Uninspired to a Hellish Extent
24. Januar 2020 – 30. Januar 2020
1 Woche
1 Eminem Music to Be Murdered By
31. Januar 2020 – 6. Februar 2020
1 Woche
1 J Hus Big Conspiracy
7. Februar 2020 – 13. Februar 2020
1 Woche
1 Blossoms Foolish Loving Spaces
14. Februar 2020 – 20. Februar 2020
1 Woche
1 Green Day Father of All Motherfuckers

2019
 

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2020 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Japan, Kanada, Kolumbien, Kroatien, Malaysia, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Schweden, der Schweiz, Singapur, Slowakei, Spanien, Südkorea, Tschechien, Ungarn und den Vereinigten Staaten .