Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in den britischen Charts (1999)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle britischen Nummer-eins-Hits im Jahr 1999. Es gab in diesem Jahr 36 Nummer-eins-Singles und 19 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • George MichaelLadies & Gentlemen – The Best Of
    • 8 Wochen (15. November 1998 – 9. Januar 1999)
  • Robbie WilliamsI’ve Been Expecting You
    • 1 Woche (10. Januar – 16. Januar, insgesamt 3 Wochen; → 1998)
  • Fatboy SlimYou’ve Come a Long Way, Baby
    • 4 Wochen (17. Januar – 13. Februar)
  • Robbie WilliamsI’ve Been Expecting You
    • 1 Woche (14. Februar – 20. Februar, insgesamt 3 Wochen)
  • The CorrsTalk On Corners
    • 3 Wochen (21. Februar – 13. März, insgesamt 10 Wochen; → 1998)
  • StereophonicsPerformance and Cocktails
    • 1 Woche (14. März – 20. März)
  • Blur13
    • 2 Wochen (21. März – 3. April)
  • The CorrsTalk On Corners
    • 1 Woche (4. April – 10. April, insgesamt 10 Wochen)
  • ABBAABBA Gold – Greatest Hits
    • 1 Woche (11. April – 17. April, insgesamt 8 Wochen; → 1992) und 2008
  • CatatoniaEqually Cursed and Blessed
    • 1 Woche (18. April – 24. April)
  • ABBAABBA Gold – Greatest Hits
    • 2 Wochen (25. April – 8. Mai, insgesamt 8 Wochen)
  • SuedeHead Music
    • 1 Woche (9. Mai – 15. Mai)
  • TexasHush
    • 1 Woche (16. Mai – 22. Mai)
  • ABBAABBA Gold – Greatest Hits
    • 1 Woche (23. Mai – 5. Juni, insgesamt 8 Wochen)
  • BoyzoneBy Request
    • 2 Wochen (6. Juni – 19. Juni, insgesamt 9 Wochen)
  • JamiroquaiSynkronized
    • 1 Woche (20. Juni – 26. Juni)
  • The Chemical BrothersSurrender
    • 1 Woche (27. Juni – 3. Juli)
  • BoyzoneBy Request
    • 7 Wochen (4. Juli – 21. August, insgesamt 9 Wochen)
  • TravisThe Man Who
    • 2 Wochen (22. August – 4. September, insgesamt 9 Wochen; → 2000)
  • Shania TwainCome On Over
    • 3 Wochen (5. September – 25. September, insgesamt 11 Wochen)
  • LeftfieldRhythm and Stealth
    • 1 Woche (26. September – 2. Oktober)
  • Tom JonesReload
    • 1 Woche (3. Oktober – 9. Oktober, insgesamt 3 Wochen; → 2000)
  • Shania TwainCome On Over
    • 3 Wochen (10. Oktober – 30. Oktober, insgesamt 11 Wochen)
  • StepsSteptacular
    • 3 Wochen (31. Oktober – 20. November, insgesamt 4 Wochen)
  • Céline DionAll the Way – A Decade of Song
    • 1 Woche (21. November – 27. November)
  • StepsSteptacular
    • 1 Woche (28. November – 4. Dezember, insgesamt 4 Wochen)
  • Shania TwainCome On Over
    • 5 Wochen (5. Dezember 1999 – 8. Januar 2000, insgesamt 11 Wochen)

Die Angaben basieren auf den offiziellen Verkaufshitparaden der Official UK Charts Company für das Vereinigte Königreich. Die Datumsangaben beziehen sich auf das Gültigkeitsdatum der Charts, also jeweils die auf die Verkaufswoche folgende Woche.

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 1999 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Spanien, Südkorea, Ungarn und den Vereinigten Staaten .