Hauptmenü öffnen
ATP Challenger Tour Finals 2015
Datum 25.11.2015 – 29.11.2015
Auflage 5
Navigation 2014 ◄ 2015 
ATP Challenger Tour
Austragungsort São Paulo
BrasilienBrasilien Brasilien
Turniernummer 6406
Kategorie Challenger
Turnierart Hallenturnier
Spieloberfläche Sand
Auslosung 8E
Preisgeld 220.000 US$
Website Offizielle Website
Vorjahressieger (Einzel) ArgentinienArgentinien Diego Schwartzman
Sieger (Einzel) SpanienSpanien Íñigo Cervantes
Turnierdirektor Alcides Procopio
Turnier-Supervisor Ed Hardisty
Letzte direkte Annahme BrasilienBrasilien Guilherme Clézar (8)
Stand: 23. November 2015

Die ATP Challenger Tour Finals 2015 waren ein Tennisturnier, das im Stadion Ginásio do Ibirapuera in São Paulo, Brasilien vom 25. bis 29. November 2015 auf Sandplatz ausgetragen wurde.

Das Turnier wurde von der ATP zum fünften und letzten Mal ausgetragen und war Teil der ATP Challenger Tour 2015. Es war das Saisonabschlussturnier für die Spieler der ATP Challenger Tour. Qualifiziert waren die besten sieben Spieler des Jahres 2015 und ein Spieler, der mit einer Wildcard vom Veranstalter nominiert wurde. Gespielt wurde in zwei Vierer-Gruppen im sogenannten Round-Robin-Verfahren, wo jeder Spieler einmal gegen alle anderen Spieler derselben Gruppe antrat. Die jeweils besten zwei Spieler jeder Gruppe qualifizierten sich für die Endrunde, die im K.o.-System ausgetragen wurde, wobei jeweils der Gruppensieger gegen den Gruppenzweiten der jeweils anderen Gruppe antrat.

Preisgeld und PunkteBearbeiten

Das Gesamtpreisgeld betrug 220.000 US-Dollar.

Runde Einzel Punkte
Sieg +45.000 $ +50
Halbfinalsieg +21.000 $ +30
Gruppenphase (3 Siege) +18.900 $ +45
Gruppenphase (2 Siege) +12.600 $ +30
Gruppenphase (ein Sieg) 0+6.300 $ +15
Gruppenphase (kein Sieg) 0+6.300 $ +00
Ersatzspieler 0+3.500 $ +00

QualifikationBearbeiten

Die sieben bestplatzierten Herren der ATP Challenger Tour qualifizierten sich für diesen Wettbewerb. Dazu kam noch ein Reservist. Entscheidend für die Qualifikation war die ATP Challenger Jahresrangliste zum Stand 16. November 2015.

ATP Challenger Rankings zum Stichtag
# Spieler Qualifikationsdatum
1 Italien  Paolo Lorenzi 16. November 2015
2 Argentinien  Guido Pella 16. November 2015
3 Spanien  Daniel Muñoz de La Nava 16. November 2015
4 Italien  Marco Cecchinato 16. November 2015
5 Spanien  Íñigo Cervantes 16. November 2015
6 Moldau Republik  Radu Albot 16. November 2015
7 Usbekistan  Farrux Doʻstov 16. November 2015

Außerdem erhielt der Brasilianer Guilherme Clézar aufgrund einer Wildcard den achten Startplatz. Mit Weltranglistenplatz 186 war er gleichzeitig der am schlechtesten in der Weltrangliste positionierte Spieler des Starterfeldes.

Round RobinBearbeiten

Gruppe ABearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Spanien  Íñigo Cervantes Spanien  Daniel Muñoz de La Nava 4:6, 7:63, 7:5
Italien  Paolo Lorenzi Usbekistan  Farrux Doʻstov 4:6, 6:3, 6:4
Spanien  Daniel Muñoz de La Nava Usbekistan  Farrux Doʻstov 7:63, 6:1
Spanien  Íñigo Cervantes Italien  Paolo Lorenzi 6:4, 6:3
Spanien  Íñigo Cervantes Usbekistan  Farrux Doʻstov 6:3, 6:3
Spanien  Daniel Muñoz de La Nava Italien  Paolo Lorenzi 4:6, 6:3, 6:2

TabelleBearbeiten

Pos. Setzliste Spieler Spiele Sätze Punkte
1 5 Spanien  Íñigo Cervantes 42:30 6:1 3:0
2 3 Spanien  Daniel Muñoz de La Nava 46:36 5:3 2:1
3 1 Italien  Paolo Lorenzi 34:41 3:5 1:2
4 7 Usbekistan  Farrux Doʻstov 26:41 1:6 0:3

Gruppe BBearbeiten

ErgebnisseBearbeiten

Spieler Spieler Ergebnis
Brasilien  Guilherme Clézar Italien  Marco Cecchinato 7:5, 6:4
Argentinien  Guido Pella Moldau Republik  Radu Albot 3:6, 6:1, 6:3
Moldau Republik  Radu Albot Italien  Marco Cecchinato 4:6, 6:3, 6:2
Argentinien  Guido Pella Brasilien  Guilherme Clézar 6:4, 6:3
Brasilien  Guilherme Clézar Moldau Republik  Radu Albot 6:2, 6:4
Italien  Marco Cecchinato Argentinien  Guido Pella 1:6, 0:1 Aufgabe

TabelleBearbeiten

Pos. Setzliste Spieler Spiele Sätze Punkte
1 2 Argentinien  Guido Pella 27:17 4:3 2:1
2 8 Brasilien  Guilherme Clézar 32:27 4:2 2:1
3 6 Moldau Republik  Radu Albot 32:38 3:5 1:2
4 4 Italien  Marco Cecchinato 20:29 3:4 1:2

FinalrundeBearbeiten

Halbfinale, FinaleBearbeiten

  Halbfinale Finale
                         
5  Spanien  Íñigo Cervantes 6 7        
8  Brasilien  Guilherme Clézar 3 69    
5  Spanien  Íñigo Cervantes 6 3 7
  3  Spanien  Daniel Muñoz de La Nava 2 6 64
2  Argentinien  Guido Pella      
 
3  Spanien  Daniel Muñoz de La Nava w. o.    

Erreichte Preisgelder und WeltranglistenpunkteBearbeiten

(Stand: 29. November 2015)

Spieler Punkte Antrittsgeld Erspieltes Preisgeld Gesamtpreisgeld
Spanien  Íñigo Cervantes 125 6.300 $ 84.900 $ 91.200 $
Spanien  Daniel Muñoz de La Nava 60 6.300 $ 33.600 $ 39.900 $
Brasilien  Guilherme Clézar 30 6.300 $ 12.600 $ 18.900 $
Argentinien  Guido Pella 30 6.300 $ 12.600 $ 18.900 $
Moldau Republik  Radu Albot 15 6.300 $ 6.300 $ 12.600 $
Italien  Marco Cecchinato 15 6.300 $ 6.300 $ 12.600 $
Italien  Paolo Lorenzi 15 6.300 $ 6.300 $ 12.600 $
Usbekistan  Farrux Doʻstov 0 6.300 $ 0 $ 6.300 $

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten