Star Trek: Lower Decks

Zeichentrickserie im fiktiven Star-Trek-Universum

Star Trek: Lower Decks ist eine US-amerikanische Science-Fiction-Fernsehserie aus dem Jahr 2020. Sie ist die zweite Animations-Fernsehserie, die im fiktiven Star-Trek-Universum spielt. Im Gegensatz zu den meisten anderen bisher erschienenen Star-Trek-Serien stehen hier nicht die Führungsoffiziere eines Raumschiffs im Fokus, sondern vier junge Ensigns.

Fernsehserie
Deutscher TitelStar Trek: Lower Decks
OriginaltitelStar Trek: Lower Decks
Star Trek LD logo.svg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2020
Produktions-
unternehmen
CBS Eye Animation Productions,
Secret Hideout,
Roddenberry Entertainment
Länge ca. 30 Minuten
Episoden 10 in 1+ Staffeln (Liste)
Genre Science-Fiction, Comedy
Idee Mike McMahan
Musik Chris Westlake
Erstveröffentlichung 6. August 2020 (USA) auf CBS All Access
Deutschsprachige
Erstveröffentlichung
22. Januar 2021 auf Prime Video
Besetzung
Synchronisation

HandlungBearbeiten

Die Handlung setzt im Jahr 2380, ein Jahr nach den Ereignissen aus dem Kinofilm Star Trek: Nemesis ein. Die Serie spielt an Bord der USS Cerritos, einem weniger wichtigen Raumschiff der Sternenflotte, dem nur Routineaufgaben zugeteilt werden.[1] In der ersten Folge kommt Ensign D’Vana Tendi neu zur Besatzung dazu.

Besetzung und Synchronisation Bearbeiten

Die deutschsprachige Synchronfassung wurde bei Arena Synchron in Berlin erstellt. Tobias Neumann schrieb die Dialogbücher, während Oliver Feld Dialogregie führte.

Die Tabelle nennt die Schauspieler, ihre Rollennamen, ihre Zugehörigkeit zur Hauptbesetzung (●) bzw. zu den Neben- und Gastdarstellern (•).

Originalsprecher[2] Rollenname 1 Deutscher Synchronsprecher
Tawny Newsome Ensign Beckett Mariner Giovanna Winterfeldt
Jack Quaid Ensign Brad Boimler Patrick Baehr
Noël Wells Ensign D’Vana Tendi Melinda Rachfahl
Eugene Cordero Ensign Sam Rutherford René Dawn-Claude
Dawnn Lewis Captain Carol Freeman Katrin Fröhlich
Jerry O’Connell Commander Jack Ransom Johannes Raspe
Fred Tatasciore Lieutenant Shaxs Marko Bräutigam
Gillian Vigman Dr. T'Ana Judith Steinhäuser
Paul Scheer[3] Lt. Commander Andy Billups Nicolas König
Jessica McKenna Ensign Barnes Mia Diekow

ProduktionBearbeiten

2017 startete mit Star Trek: Discovery nach zwölf Jahren Pause wieder eine Star-Trek-Fernsehserie. Nach dem Ende der ersten Staffel unterschrieb Alex Kurtzman, der die Serie maßgeblich mitentwickelt hatte, einen Fünfjahresvertrag mit CBS, der ihn zum Hauptverantwortlichen für das Star-Trek-Franchise machte. Im Juni 2018 kündigte Kurtzman an, dass mehrere weitere Serien geplant seien, darunter auch eine animierte.[4] Im Oktober 2018 wurde bekannt, dass diese Serie Star Trek: Lower Decks heißen soll und von Mike McMahan entwickelt wird, der bereits als Drehbuchautor bei Rick and Morty tätig war. Zudem wurde mitgeteilt, dass es sich um eine reine Comedy-Serie handeln soll.[5] Die Video-on-Demand-Plattform CBS All Access bestellte zwei Staffeln.[6] Am 20. Juli 2019 wurden auf der San Diego Comic Con erste Bilder von Lower Decks sowie die Namen der Hauptfiguren und deren Sprecher veröffentlicht.[7] Anfang August 2019 stellte McMahan klar, dass die Handlung der Serie definitiv zum Star-Trek-Kanon gehören wird.[8]

VeröffentlichungBearbeiten

Am 1. Juli 2020 wurde bekanntgegeben, dass die erste, zehn Folgen umfassende Staffel ab dem 6. August 2020 auf CBS All Access ausgestrahlt werden soll. Die einzelnen Folgen erscheinen im wöchentlichen Rhythmus.[9] Ursprünglich war eine spätere Veröffentlichung geplant. Durch die COVID-19-Pandemie wurden jedoch die Produktionszeitpläne sämtlicher aktueller Star-Trek-Serien durcheinander geworfen und viele Arbeiten für Lower Decks wurden um zwei Monate vorgezogen. Laut Mike McMahan war dies auch der Grund dafür, dass sich die Ausstrahlung der Serie außerhalb Nordamerikas verzögerte.[10]

Am 12. Juli 2020 wurde ein erster Trailer zur Serie veröffentlicht[11] und am 23. Juli 2020 die ersten Episodentitel.[12] Am gleichen Tag wurde auch die Eröffnungsszene der ersten Folge veröffentlicht.[13] Die internationale Veröffentlichung und damit auch die deutschsprachige Erstveröffentlichung der ersten Staffel erfolgte am 22. Januar 2021 beim Streamingdienst Prime Video.[14]

Am 5. April 2021 wurde bekannt, dass die zweite Staffel der Serie ab dem 12. August 2021 auf Paramount+ veröffentlicht werden soll. Zugleich wurde die Produktion einer dritten Staffel in Auftrag gegeben.[15] Am 5. April wurde ebenfalls ein Trailer zur zweiten Staffel veröffentlicht.[16]

EpisodenlisteBearbeiten

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erst­veröffent­lichung USA Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH) Regie Drehbuch
1 1 Der Zweite Kontakt Second Contact 6. Aug. 2020 22. Jan. 2021 Barry J. Kelly Mike McMahan
2 2 Gesandte Envoys 13. Aug. 2020 22. Jan. 2021 Kim Arndt Chris Kula
3 3 Der Zeitpuffer Temporal Edict 20. Aug. 2020 22. Jan. 2021 Bob Suarez Dave Ihlenfeld, David Wright
4 4 Das Generationenschiff Moist Vessel 27. Aug. 2020 22. Jan. 2021 Barry J. Kelly Ann Kim
5 5 Mondtrümmer und Liebesleid Cupid’s Errant Arrow 3. Sep. 2020 22. Jan. 2021 Kim Arndt Ben Joseph
6 6 Diplomatischer Schrott Terminal Provocations 10. Sep. 2020 22. Jan. 2021 Bob Suarez John Cochran
7 7 Viel Lärm um Boimler Much Ado About Boimler 17. Sep. 2020 22. Jan. 2021 Barry J. Kelly M. Willis
8 8 Veritas Veritas 24. Sep. 2020 22. Jan. 2021 Kim Arndt Garrick Bernard
9 9 Der Aufstieg von Vindicta Crisis Point 1. Okt. 2020 22. Jan. 2021 Bob Suarez Ben Rodgers
10 10 Keine kleinen Rollen No Small Parts 8. Okt. 2020 22. Jan. 2021 Barry J. Kelly Mike McMahan

WeblinksBearbeiten

Commons: Star Trek: Lower Decks – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kurzweiliges Chaos in "Star Trek: Lower Decks". In: orf.at. ORF, 2021, abgerufen am 28. Januar 2021.
  2. „Star Trek: Lower Decks“ verkündet Sprechercast um Jack Quaid („The Boys“). Abgerufen am 29. Juli 2019.
  3. Chief Engineer For ‘Star Trek: Lower Decks’ Revealed, Voiced By Paul Scheer. In: trekmovie.com. 20. Juli 2020. Abgerufen am 21. Juli 2020.
  4. Joe Otterson: Alex Kurtzman Sets Five-Year CBS TV Studios Pact, Will Oversee Expanded ‘Star Trek’ Universe. In: variety.com 19. Juni 2018. Abgerufen am 23. August 2019.
  5. Tobias Tißen: „Star Trek: Lower Decks“: „Rick & Morty“-Autor entwickelt animiertes „Star Trek“-Comedy-Spin-off. In: filmstarts.de 25. Oktober 2018. Abgerufen am 28. Oktober 2018.
  6. Lesley Goldberg: 'Star Trek' Animated Comedy a Go With 2-Season Order at CBS All Access. In: Hollywood Reporter. 25. Oktober 2018. Abgerufen am 24. August 2019.
  7. First Look at STAR TREK: LOWER DECKS Character Artwork. In: TrekCore.com. 20. Juli 2019. Abgerufen am 24. August 2019.
  8. McMahan: STAR TREK: LOWER DECKS is ‘Definitely’ Canon. In: TrekCore.com. 2. August 2019. Abgerufen am 24. August 2019.
  9. STAR TREK: LOWER DECKS Beams Down August 6, Plus: First Look at the California-Class USS Cerritos. In: trekcore.com. 1. Juli 2020. Abgerufen am 1. Juli 2020.
  10. Mike McMahan Explains How the Pandemic Warped STAR TREK: LOWER DECKS’ International Release Planning. In: trekcore.com. 4. August 2020. Abgerufen am 5. August 2020.
  11. Star Trek: Lower Decks | Season 1 Official Trailer | CBS All Access. In: youtube.com. 12. Juli 2020, abgerufen am 13. Juli 2020.
  12. New STAR TREK: LOWER DECKS Images and Episode Titles Revealed Ahead of Thursday’s Comic-Con Event. In: trekcore.com. 23. Juli 2020. Abgerufen am 22. Juli 2020.
  13. Watch the Opening Scene from STAR TREK: LOWER DECKS!. In: trekcore.com. 23. Juli 2020. Abgerufen am 22. Juli 2020.
  14. ‘Star Trek: Lower Decks’ Headed To Amazon Prime In UK, Europe, Australia & More International Markets. In: trekmovie.com. 17. Dezember 2020, abgerufen am 17. Dezember 2020.
  15. STAR TREK: LOWER DECKS Returns for Season 2 on August 12, Officially Renewed for Season 3. In: trekcore.com. 5. April 2021; abgerufen am 6. April 2021.
  16. Star Trek auf Twitter: "LOWER DECKS! LOWER DECKS! LOWER DECKS! An all-new season is beaming in later this year 🙌 #FirstContactDay #StarTrekLowerDecks #StarTrek https://t.co/L0Zg7jT1Ls" / Twitter. 5. April 2021, abgerufen am 7. April 2021 (englisch).