Star Trek: Raumschiff Voyager/Staffel 5

Staffel von Star Trek: Raumschiff Voyager

Die fünfte Staffel der Fernsehserie Star Trek: Raumschiff Voyager wurde ab Oktober 1998 in den USA erstausgestrahlt. In Deutschland wurde die Staffel von April bis Oktober 2000 erstmals gezeigt.[1]

Staffel 5 von Star Trek: Raumschiff Voyager
Produktionsland Vereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Episoden 26
Premiere 14. Okt. 1998 – 26. Mai 1999 auf UPN
Deutschsprachige
Premiere
1. Apr. 2000 – 14. Okt. 2000 auf Sat.1
Episodenliste

Episoden und Erstausstrahlung Bearbeiten

Nr.
(ges.)
Nr.
(St.)
Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung USA Deutsch­sprachige Erstaus­strahlung (D) Regie Drehbuch
95 1 Nacht Night 14. Okt. 1998 1. Apr. 2000 David Livingston Brannon Braga, Joe Menosky
Die Voyager reist durch einen leeren Raum ohne Planetensysteme. Außer einer erhöhten Thoriumstrahlung können die Sensoren absolut nichts erfassen. Die absolute Leere, die Ereignislosigkeit sowie die Aussicht, dass die Reise durch diesen Bereich des Raumes noch 2 Jahre andauern wird, lasten schwer auf der Crew. Selbst Captain Janeway zieht sich von der Mannschaft zurück und entwickelt Symptome einer Depression.

Durch einen unbekannten Effekt verliert die Voyager plötzlich jede Energie und es kommt zu einem Totalausfall aller Systeme. Tuvok und Kim gelingt es, einen modifizierten Photonentorpedo als eine Art Leuchtfackel abzuschießen, wodurch fremde Raumschiffe in der Nähe sichtbar werden. Gleichzeitig werden Paris und Seven im Holodeck von einem Eindringling angegriffen. Es gelingt den beiden, sich zu verteidigen und den schwer verletzten Eindringling auf die Krankenstation zu bringen, wo der Doctor schwerste Schädigungen durch Thoriumstrahlung diagnostiziert. Es kommt zum Kampf zwischen der Voyager und den fremden Schiffen, wobei die Voyager zu unterliegen droht. In dieser Situation taucht ein Schiff der Malon auf und vertreibt die Fremden. Der Captain des Malon-Schiffes bietet der Voyagercrew an, sie zu einem Raumwirbel zu führen, welcher der Voyager die weitere Reise durch den leeren Raum ersparen würde. Im Gegenzug verlangt er die Auslieferung des fremden Wesens auf der Krankenstation.

Die Voyagercrew findet mit Hilfe des fremden Wesens heraus, dass der Malon-Captain hochgiftige, strahlende Abfälle im leeren Raum verklappt und dadurch die fremden Wesen schädigt. Daraufhin bietet die Crew dem Malon-Captain konkrete technische Unterstützung und Geräte an, um in Zukunft die gefährlichen Abfälle zu behandeln und weiterverwenden zu können. Der Captain lehnt dies ab, da hierdurch sein hochprofitables Geschäftsmodell gefährdet würde. Die Voyagercrew entscheidet sich dafür, den Raumwirbel zu nutzen und dann mit Photonentorpedos dauerhaft zu verschließen, um die weitere Verbringung von Abfällen zu unterbinden. Mit Hilfe der fremden Wesen gelingt dieses Vorhaben schließlich.

96 2 Die Drohne Drone 21. Okt. 1998 8. Apr. 2000 Les Landau Bryan Fuller, Brannon Braga, Joe Menosky;
Idee: Bryan Fuller, Harry Kloor
Torres, Paris, Seven und der Doctor beobachten in einem Shuttle die Entstehung eines Protonebels. Da dieser schneller expandiert als vorausgesehen, muss die Shuttlecrew per Nottransport gerettet werden. Dabei wird der mobile Holoemitter des Doctors beschädigt.

Torres bringt den Emitter ins Wissenschaftslabor, um über Nacht eine Diagnose durchzuführen. Am nächsten Morgen hat sich im Labor Borg-Technik ausgebreitet und eine Reifungskammer inklusive Borg-Embryo ist entstanden. Die Crew findet heraus, dass sich einige von Sevens Nanosonden während des Nottransports mit dem Holoemitter verbunden haben. Mit rasender Geschwindigkeit reift nun eine Borg-Drohne mit der assimilierten Technik des Emitters aus dem 29. Jahrhundert heran. Captain Janeway entscheidet sich gegen die schnelle Vernichtung der Drohne und hofft, dass sich diese mit Sevens Hilfe zu einem Individuum entwickeln kann. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelingt es Seven und der Crew, mit der Drohne zu kommunizieren. Diese entwickelt nach und nach ein individuelles Bewusstsein, nennt sich selbst „Eins“ und baut zu der Crew, insbesondere zu Seven, eine Beziehung auf. Obwohl Seven dies zu verhindern versucht, sendet Eins unabsichtlich ein Borg-Signal und macht damit das Borgkollektiv auf seine Existenz aufmerksam. Ein Borgschiff fängt die Voyager ab und droht die Crew zu assimilieren. Eins hilft bei der Verteidigung der Voyager und beamt sich schließlich an Bord des Borgschiffs. Hier verbindet sich Eins mit dem Kollektiv und steuert das Borgschiff in den Protonebel, woraufhin dieses zerstört wird. Der schwer verletzte Eins wird auf die Krankenstation der Voyager gebeamt, wo er sich einer Behandlung widersetzt. Er wählt den Tod, da die Crew der Voyager durch seine Anwesenheit immer der Gefahr von Borgangriffen ausgesetzt wäre.

97 3 Extreme Risiken Extreme Risk 28. Okt. 1998 15. Apr. 2000 Cliff Bole Kenneth Biller
Ein Schiff der Malon versucht eine Forschungssonde der Voyager abzufangen und an Bord zu nehmen. Die Voyagercrew steuert die Sonde daraufhin in einen Gasriesen, um den Verfolger abzuschütteln. Durch den extremen atmosphärischen Druck wird das Schiff der Malon zerstört, wohingegen die Sonde dank adaptierter Borgtechnik unbeschädigt bleibt. Eine Bergung aus der Ferne ist aber auch der Voyager nicht möglich. Paris schlägt vor, seine Pläne für ein neuartiges Shuttle, den Delta-Flyer, umzusetzen. Dieses Shuttle soll speziell für die rauen Bedingungen des Deltaquadranten optimiert und extrem robust sein. Dies wird durch neuartige Technik, welche die Voyager auf ihrer bisherigen Reise studieren konnte, ermöglicht. Mit Hilfe dieses Shuttles könnte man nahe genug an die Sonde heran fliegen und diese bergen. Die Crew macht sich mit Begeisterung an die neue Aufgabe. Einzig Torres ist ungewöhnlich desinteressiert. Schon vorher ist sie durch ihr zunehmend passives und gleichgültiges Verhalten aufgefallen. Aber alle Versuche von Paris und Neelix, einen Zugang zu ihr zu finden, werden von ihr abgewehrt.

Zwischenzeitlich ist ein weiteres Schiff der Malon aufgetaucht und Seven findet heraus, dass die Malon ebenfalls an einem neuartigen Shuttle arbeiten, um ihrerseits die Sonde zu bergen. Es entsteht ein Wettlauf zwischen den beiden Crews um die Fertigstellung ihrer jeweiligen Shuttles, da Captain Janeway die neuartige Technologie der Sonde auf keinen Fall den Malon überlassen will. Torres testet in einer Simulation auf dem Holodeck das neue Shuttle in einer gefährlichen Flugsituation, wobei sie absichtlich die Sicherheitsmechanismen des Holodecks abschaltet. Dabei wird sie verletzt. Auf der Krankenstation diagnostiziert der Doctor viele ältere, zum Teil schwere Verletzungen, welche aber nur unzureichend behandelt wurden. Von Captain Janeway zur Rede gestellt verschließt sich Torres jedoch weiterhin, weshalb sie vom Dienst suspendiert wird. Chakotay findet heraus, dass Torres mehrere gefährliche Holodeckszenarien ohne Sicherheitsmechanismen erschaffen hat. Er konfrontiert sie auf dem Holodeck mit einem Szenario, das viele tote Kameraden des Maquis zeigt, und stellt sie zur Rede. Torres berichtet schließlich davon, wie die Nachricht der endgültigen Vernichtung des Maquis, der Verlust vieler ehemaliger Kameraden und ihre eigene Hilflosigkeit weitab im Deltaquadranten sie habe verzweifeln lassen. Um überhaupt noch irgendetwas zu spüren, habe sie sich immer gefährlicheren Situationen ausgesetzt. Inzwischen konnten die Malon ihr Shuttle starten und die Voyagercrew ist gezwungen, das Risiko einzugehen, mit ihrem noch nicht vollständig fertiggestellten Shuttle zu starten. Torres bittet Chakotay sie mitfliegen zu lassen, was dieser ihr schließlich erlaubt. Zwar gelingt es der Shuttlecrew, die Malon zum Aufgeben zu zwingen und die Sonde zu bergen, dabei wird das Shuttle jedoch schwer beschädigt. Durch Improvisation gelingt es Torres jedoch, die Schäden einzudämmen und eine Rückkehr zu ermöglichen.

98 4 In Fleisch und Blut In the Flesh 4. Nov. 1998 22. Apr. 2000 David Livingston Nick Sagan
99 5 Es war einmal Once Upon a Time 11. Nov. 1998 22. Apr. 2000 John Kretchmer Michael Taylor
100 6 Temporale Paradoxie Timeless 18. Nov. 1998 29. Apr. 2000 LeVar Burton Brannon Braga, Joe Menosky;
Idee: Rick Berman, Brannon Braga, Joe Menosky
15 Jahre in der Zukunft beamen Chakotay und Harry Kim auf einen Eisplaneten, auf dem die Voyager eine Bruchlandung gemacht hat, bei der die Besatzung getötet wurde. Sie aktivieren den Doktor und erklären ihm, dass die Crew versuchte, mit einem neu entwickelten Quantenslipstream-Antrieb schneller zur Erde zu gelangen. Weil immer wieder Phasenvarianzen auftraten, flogen Chakotay und Harry im Delta Flyer voraus, so dass Harry die aktuelle Varianz messen und der Voyager die nötige Phasenkorrektur übermitteln konnte. Dabei machte er einen Fehler, der zum Unfall führte. Chakotay und Harry reisten im Slipstream zur Erde, aber die Sternenflotte gab nach einigen Jahren die Suche nach der Voyager auf. Die beiden suchten auf eigene Faust weiter und stahlen einen temporalen Borg-Transmitter, mit dem Harry nun die richtigen Daten an Seven of Nine in der Vergangenheit senden will. Unterstützt werden die beiden von Tessa Omond, Chakotays Freundin, während die Sternenflotte sie jagt. Mit der Hilfe des Doktors schickt Harry Seven die neuen Werte, aber auch diese sind falsch und bewirken eine tödliche Bruchlandung. Der Doktor schlägt vor, mit einer Nachricht dafür zu sorgen, dass der Slipstream-Flug beendet wird, ohne die Voyager oder den Delta Flyer zu beschädigen. Harry setzt dies im letzten Augenblick um, und die Vergangenheit wird entsprechend geändert. Voyagers Reise wurde durch den Slipstream um fast 10 Jahre verkürzt. Der junge Harry hat seinen Fehler entdeckt und ist untröstlich, bis Janeway ihm eine Video-Nachricht vom zukünftigen Harry zeigt, der erklärt, dass er einen tödlichen Fehler gemacht und schließlich korrigiert hat.
101 7 Das Vinculum Infinite Regress 25. Nov. 1998 6. Mai 2000 David Livingston Bryan Fuller;
Idee: Bryan Fuller, Jimmy Diggs
102 8 Inhumane Praktiken Nothing Human 2. Dez. 1998 20. Mai 2000 David Livingston Jeri Taylor
103 9 Dreißig Tage Thirty Days 9. Dez. 1998 13. Mai 2000 Winrich Kolbe Kenneth Biller;
Idee: Scott Miller
104 10 Kontrapunkt Counterpoint 16. Dez. 1998 27. Mai 2000 Les Landau Michael Taylor
105 11 Verborgene Bilder Latent Image 20. Jan. 1999 3. Juni 2000 Mike Vejar Joe Menosky;
Idee: Eileen Connors, Brannon Braga, Joe Menosky
Bei einer Untersuchung der Besatzung entdeckt der Doktor, dass er Harry Kim offenbar 18 Monate zuvor am Schädel operiert hat, aber weder er noch Kim kann sich daran erinnern. Seven of Nine, die damals noch nicht an Bord war, rekonstruiert zunächst unscharfe Bilder, dann einen Teil der Erinnerungen des Doktors: Er nahm mit Kim und einem jungen weiblichen Fähnrich an einer Shuttle-Mission teil. Beim Angriff eines Außerirdischen wurden Kim und die Frau verletzt; schließlich starb sie. Der Doktor unterrichtet Captain Janeway und Tuvok von seinen Nachforschungen. Auch sie erinnern sich nicht an die Vorkommnisse. Schließlich ermittelt der Doktor, dass Janeway seine Erinnerungen gelöscht hat, während er deaktiviert war. Er konfrontiert sie damit. Sie erklärt ihm, dass er 18 Monate zuvor aufgrund eines Konflikts nicht mehr funktionstüchtig war und sein Programm deshalb geändert werden musste. Bevor dieselbe Prozedur wieder gestartet wird, weist Seven Janeway darauf hin, dass der Doktor keine Maschine ist, sondern ein Individuum. Janeway befiehlt deshalb Torres, seine Erinnerungen wiederherzustellen: Bei der Shuttle-Mission wurden Kim und Fähnrich Jetal tödlich verletzt. Der Doktor musste aus Zeitgründen entscheiden, wen er behandelte. Er operierte Kim; Jetal starb. Da die Entscheidung ihm schwere Schuldgefühle bereitete, löschte Janeway seine Erinnerungen. Der Doktor erlebt nun denselben Konflikt zwischen seiner ursprünglichen Programmierung und seiner neu gewonnenen Individualität. Er will neu programmiert werden. Janeway fragt Seven, ob die ihre Individualität missen möchte. Als sie verneint, beschließt Janeway, die Erinnerungen des Doktors nicht zu löschen. Er wird den Konflikt selbst lösen müssen.
106 12 Chaoticas Braut Bride of Chaotica! 27. Jan. 1999 17. Juni 2000 Allan Kroeker Bryan Fuller, Michael Taylor;
Idee: Bryan Fuller
107 13 Schwere Gravity 3. Feb. 1999 5. Aug. 2000 Terry Windell Nick Sagan, Bryan Fuller;
Idee: Jimmy Diggs, Bryan Fuller, Nick Sagan
108 14 Euphorie Bliss 10. Feb. 1999 1. Juli 2000 Cliff Bole Robert J. Doherty;
Idee: Bill Prady
109/110 15/16 Das ungewisse Dunkel Dark Frontier[Anm. 1] 17. Feb. 1999 11. Dez. 1999 Cliff Bole (Teil 1),
Terry Windell (Teil 2)
Brannon Braga, Joe Menosky
111 17 Das Generationenschiff The Disease 24. Feb. 1999 22. Juli 2000 David Livingston Michael Taylor;
Idee: Kenneth Biller
112 18 Endstation: Vergessenheit Course: Oblivion 3. März 1999 29. Juli 2000 Anson Williams Bryan Fuller, Nick Sagan;
Idee: Bryan Fuller
113 19 Der Kampf The Fight 24. März 1999 24. Juni 2000 Winrich Kolbe Joe Menosky;
Idee: Michael Taylor
114 20 Die Denkfabrik Think Tank 31. März 1999 12. Aug. 2000 Terrence O'Hara Michael Taylor;
Idee: Rick Berman, Brannon Braga
115 21 Verheerende Gewalt Juggernaut 26. Apr. 1999 19. Aug. 2000 Allan Kroeker Bryan Fuller, Nick Sagan, Kenneth Biller;
Idee: Bryan Fuller
116 22 Liebe inmitten der Sterne Someone to Watch Over Me 28. Apr. 1999 26. Aug. 2000 Robert Duncan McNeill Michael Taylor;
Idee: Brannon Braga
117 23 23:59 11:59 5. Mai 1999 2. Sep. 2000 David Livingston Joe Menosky;
Idee: Brannon Braga, Joe Menosky
118 24 Zeitschiff Relativity Relativity 12. Mai 1999 9. Sep. 2000 Allan Eastman Bryan Fuller, Nick Sagan, Michael Taylor;
Idee: Nick Sagan
119 25 Geheimnisvolle Intelligenz Warhead 19. Mai 1999 16. Sep. 2000 John Kretchmer Michael Taylor, Kenneth Biller;
Idee: Brannon Braga
120 26 Equinox – Teil 1 Equinox 26. Mai 1999 14. Okt. 2000 David Livingston Brannon Braga, Joe Menosky;
Idee: Rick Berman, Brannon Braga, Joe Menosky

Weblinks Bearbeiten

Einzelnachweise Bearbeiten

  1. Episodenführer zur 5. Staffel auf startrek-index.de

Anmerkungen Bearbeiten

  1. Die Erstausstrahlung erfolgte jeweils als Langfolge (90 Minuten). Wiederholungen werden meist in zwei 45-Minuten-Teilen gesendet.