Hauptmenü öffnen

Pauline Davis-Thompson

bahamaische Sprinterin und Olympiasiegerin

Pauline Davis-Thompson (Geburtsname Pauline Elaine Davis; * 9. Juli 1966) ist eine ehemalige bahamaische Leichtathletin und Olympiasiegerin.

Davis wurde auf den Bahamas geboren und studierte an der University of Alabama, wo sie auch graduierte.

Inhaltsverzeichnis

Sportliche ErfolgeBearbeiten

Sie nahm von 1984 bis 2000 fünfmal an Olympischen Spielen teil, konnte aber erst 1996 erstmals ein Finale erreichen, als sie im 400-Meter-Lauf Platz vier in 49,28 s belegte.

Pauline Davis-Thompson war die einzige Leichtathletin, die an den ersten sieben Weltmeisterschaften teilnahm. Bei den Weltmeisterschaften 1991 erreichte sie erstmals ein Finale und wurde in 22,90 s Siebte im 200-Meter-Lauf. 1995 gewann sie ihre erste Weltmeisterschaftsmedaille, als sie im 400-Meter-Lauf in 49,96 s Zweite hinter der Französin Marie-José Perec wurde.

Bei den Weltmeisterschaften 1999 in Sevilla gewann die 4-mal-100-Meter-Staffel der Bahamas in der Besetzung Savatheda Fynes, Chandra Sturrup, Pauline Davis-Thompson und Debbie Ferguson in 41,92 s den Weltmeistertitel.

Bei den Olympischen Spielen 2000 in Sydney beendete sie den 200-Meter-Lauf in 22,27 s hinter Marion Jones (USA, 21,84 s) und vor Susanthika Jayasinghe (SRI, 22,2 s) sowie Beverly McDonald (JAM, 22,35 s). Da Jones wegen Dopings und ihrer Verwicklung in den BALCO-Skandal nachträglich gesperrt wurde, rückten Davis-Thompson, Jayasinghe und McDonald in der Ergebnisliste einen Platz vor.[1] Die 4-mal-100 Meter-Staffel der Bahamas wiederholte ihren Erfolg von 1999 und gewann in der gleichen Besetzung in 41,95 s Gold.

In der Halle gewann Pauline Davis-Thompson zwei Hallenweltmeisterschaftsmedaillen. 1995 wurde sie in 22,68 s Zweite im 200-Meter-Lauf hinter der Australierin Melinda Gainsford in 22,64 s. 1999 wurde sie in 22,70 s Dritte im 200-Meter-Lauf.

Sie erlief bei den Commonwealth Games 1990 Bronze im 100-Meter-Lauf in 11,20 s und im 200-Meter-Lauf in 23,15 s.

Bei einer Körpergröße von 1,68 m betrug ihr Wettkampfgewicht 57 kg. Heute lebt sie in Atlanta, wo sie als Marketing-Managerin für das Tourismusministerium der Bahamas tätig ist. Seit 1998 ist sie mit dem Jamaikaner Mark Thompson verheiratet.

BestzeitenBearbeiten

  • 100 m: 10,97 s (2000)
  • 200 m: 22,27 s (2000)
  • 400 m: 49,28 s (1996)

LiteraturBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

WeblinksBearbeiten