Hauptmenü öffnen
Jonielle Smith Leichtathletik
Voller Name Jonielle Antoni Smith
Nation JamaikaJamaika Jamaika
Geburtstag 30. Januar 1996 (23 Jahre)
Geburtsort Kingston, Jamaika
Größe 170 cm
Gewicht 68 kg
Karriere
Disziplin 100-Meter-Lauf
Bestleistung 11,04 s
Trainer Henry Rolle
Status aktiv
Medaillenspiegel
Weltmeisterschaften 1 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
Zentralamerika- und Karibikspiele 2 × Gold 0 × Silber 0 × Bronze
NACAC-Meisterschaften 0 × Gold 2 × Silber 0 × Bronze
Logo der IAAF Weltmeisterschaften
0Gold0 Doha 2019 4 × 100 m
Zentralamerika- und Karibikspiele
0Gold0 Barranquilla 2018 100 m
0Gold0 Barranquilla 2018 4 × 100 m
NACAC-Meisterschaften
0Silber0 Toronto 2018 100 m
0Silber0 Toronto 2018 4 × 100 m
letzte Änderung: 8. Oktober 2019

Jonielle Antoni Smith (* 30. Januar 1996 in Kingston) ist eine jamaikanische Sprinterin, die sich auf den 100-Meter-Lauf spezialisiert hat.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Erste internationale Erfahrungen sammelte Jonielle Smith bei den CARIFTA-Games 2011 in Montego Bay, bei denen sie im 200-Meter-Lauf in 24,14 s die Silbermedaille in der U17-Altersklasse gewann und mit der jamaikanischen 4-mal-100-Meter-Staffel in 45,75 s Gold gewann. Zwei Jahre später nahm sie über 100 und 200 Meter an den Jugendweltmeisterschaften in Donezk teil und schied dort jeweils im Halbfinale aus. Bei den CARIFTA-Games 2014 in Fort-de-France siegte sie in 11,17 s über 100 Meter sowie in 44,16 s auch mit der Staffel, diesmal in der U20-Altersklasse.[1] In ihrem letzten Jahr als Juniorin belegte sie 2015 bei den Panamerikanischen-Juniorenmeisterschaften in Edmonton in 11,56 s Rang vier und gewann mit der Staffel in 44,31 s die Silbermedaille.

2018 nahm sie erstmals an den Zentralamerika- und Karibikspielen (CAC) in Barranquilla teil und siegte dort in 11,04 s im Einzelbewerb über 100 Meter sowie in 43,41 s auch mit der jamaikanischen Stafette. Anschließend gewann sie bei den NACAC-Meisterschaften in Toronto in 11,07 s die Silbermedaille und musste sich damit der US-Amerikanerin Jenna Prandini geschlagen geben. Auch im Staffelbewerb waren die US-Amerikanerinnen stärker und Jamaika gewann in 43,33 s die Silbermedaille. Bei den IAAF World Relays 2019 in Yokohama wurde sie mit der 4-mal-100-Meter-Staffel in 43,29 s Zweite und sicherte sich mit dem vierten Platz bei den Nationalen Meisterschaften einen Startplatz bei den Weltmeisterschaften in Doha, bei denen sie mit 11,06 s im Finale den sechsten Platz belegte. Im Staffelbewerb war die jamaikanische Mannschaft in 41,44 s überlegen und damit sicherte sich Smith ihren ersten Weltmeistertitel.

Smith absolvierte ein Studium an der Auburn University in Alabama.

Persönliche BestzeitenBearbeiten

  • 100 Meter: 11,04 s (+0,6 m/s), 21. Juni 2019 in Kingston
  • 200 Meter: 23,22 s (+1,9 m/s), 22. April 2017 in Auburn
    • 200 Meter (Halle): 23,48 s, 13. Februar 2016 in Fayetteville

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Jon Mulkeen: Sprinters and hurdlers shine at Carifta Games. IAAF. 22. April 2014. Abgerufen am 8. Oktober 2019.