OBOS-ligaen 2018

Die OBOS-ligaen 2018 war die insgesamt 56. Spielzeit der zweithöchsten norwegischen Fußball­liga und die vierte unter dem Namen OBOS-ligaen. Sie begann am 2. April 2018 und endete am 11. November 2018.[1]

OBOS-ligaen 2018
Meister Viking Stavanger
Aufsteiger Viking Stavanger
Mjøndalen IF
Relegation ↑ Aalesunds FK
Relegation ↓ Åsane Fotball
Absteiger Åsane Fotball
Florø SK
Levanger FK
Mannschaften 16
Spiele 240
Tore 728  (ø 3,03 pro Spiel)
Zuschauer 408.867  (ø 1704 pro Spiel)
Torschützenkönig NorwegenNorwegen Tommy Høiland, 21 Tore
(Viking Stavanger)
OBOS-ligaen 2017
Eliteserien 2018

ModusBearbeiten

Die 16 Mannschaften spielten an 30 Spieltagen, aufgeteilt in eine Hin- und eine Rückrunde jeweils zwei Mal gegeneinander. Der Meister und der Zweitplatzierte stiegen direkt in die Eliteserie auf. Der Sieger der Aufstiegsrunde hatte noch die Chance gegen den 14. der Eliteserie aufzusteigen. Die letzten zwei Mannschaften stiegen direkt in die PostNord-Liga ab, der Drittletzte musste in die Relegation gegen den Abstieg.

MannschaftenBearbeiten

Spielorte OBOS-ligaen 2018
Team Spielort
Aalesunds FK Ålesund
Åsane Fotball Bergen
Florø SK Florø
Ham-Kam Hamar
FK Jerv Grimstad
Kongsvinger IL Kongsvinger
Levanger FK Levanger
Mjøndalen IF Mjøndalen
Nest-Sotra Fotball Sotra
Notodden FK Notodden
Sandnes Ulf Sandnes
Sogndal Fotball Sogndalsfjøra
Strømmen IF Strømmen
Tromsdalen UIL Tromsø
Ullensaker/Kisa IL Jessheim
Viking Stavanger Stavanger

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Viking Stavanger (A)  30  20  1  9 068:440 +24 61
 2. Mjøndalen IF  30  17  9  4 058:310 +27 60
 3. Aalesunds FK (A)  30  18  5  7 058:310 +27 59
 4. Sogndal Fotball (A)  30  15  6  9 047:310 +16 51
 5. Ullensaker/Kisa IL  30  11  10  9 059:490 +10 43
 6. Nest-Sotra Fotball (N)  30  12  7  11 043:410  +2 43
 7. Tromsdalen UIL  30  12  7  11 043:470  −4 43
 8. Kongsvinger IL  30  12  6  12 059:490 +10 42
 9. Ham-Kam (N)  30  12  6  12 046:440  +2 42
10. Sandnes Ulf  30  11  9  10 043:470  −4 42
11. Strømmen IF  30  12  2  16 049:530  −4 38
12. Notodden FK (N)  30  10  6  14 036:400  −4 36
13. FK Jerv  30  8  11  11 031:410 −10 35
14. Åsane Fotball  30  9  6  15 038:570 −19 33
15. Florø SK  30  8  3  19 027:590 −32 27
16. Levanger FK  30  3  6  21 032:710 −39 15

Platzierungskriterien: 1. Punkte – 2. Tordifferenz – 3. geschossene Tore

  • Aufsteiger in die Eliteserie 2019
  • Teilnehmer an der Aufstiegsrunde zur Eliteserie 2019
  • Absteiger in die PostNord-Liga 2019 nach Teilnahme an den Relegationsspielen gegen den Sieger der Aufstiegsrunde der PostNord-Liga 2018
  • Absteiger in die PostNord-Liga 2019
  • (A) Absteiger aus der Eliteserie 2017
    (N) Aufsteiger aus der PostNord-Liga 2017

    AufstiegsrundeBearbeiten

    Die Mannschaften auf den Plätzen 3 bis 6 qualifizierten sich für die Aufstiegsrunde, die im K.-o.-System ausgetragen wurde. Der Sieger Aalesund qualifizierte sich für die Teilnahme am Relegationsspiel gegen den Vierzehnten der Eliteserie. Die Halbfinals fanden am 25. November 2018, das Finale am 29. November 2017 statt.

      Halbfinale Finale
                     
    3 Aalesunds FK 1    
    6 Nest-Sotra 0  
    3 Aalesunds FK 3
      4 Sogndal Fotball 1
    4 Sogndal Fotball 1
    5 Ullensaker/Kisa 0  

    Play-offBearbeiten

    Die beiden Play-off-Spiele fanden am 5. und 9. Dezember 2018 statt.

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    Stabæk Fotball 2:1 Aalesunds FK 1:0 1:1

    Stabæk verblieb in der Eliteserie, Aalesunds blieb in der OBOS-Liga.

    RelegationBearbeiten

    Gesamt Hinspiel Rückspiel
    KFUM Oslo 4:3 Åsane Fotball 1:2 3:1

    Åsane stieg somit in die PostNord-Liga ab. KFUM stieg als dritte Mannschaft neben Raufoss und Skeid in die OBOS-Liga auf.

    TorschützenlisteBearbeiten

    Pl. Name[2] Team Tore
    1. Norwegen  Tommy Høiland Viking Stavanger 21
    2. Island  Hólmbert Friðjónsson Aalesunds FK 19
    3. Norwegen  Sindre Mauritz-Hansen Strømmen IF 17
    4. Norwegen  Sigurd Hauso Haugen Sogndal Fotball 15
    Nigeria  Shuaibu Ibrahim Kongsvinger IL
    6. Norwegen  Alexander Dang Nest-Sotra Fotball 13
    Norwegen  Kristoffer Normann Hansen Ullensaker/Kisa IL
    8. Norwegen  Torbjørn Agdestein Aalesunds FK 12
    Norwegen  Johnny Furdal Nest-Sotra Fotball
    Viking Stavanger
    10. Norwegen  Adem Güven Kongsvinger IL 11
    Norwegen  Vegard Lysvoll Tromsdalen UIL
    Norwegen  Ole Andreas Nesset Ullensaker/Kisa IL
    13. Norwegen  Niklas Castro Kongsvinger IL 10
    Norwegen  Erik Midtgarden Notodden FK
    Norwegen  Ivar Sollie Rønning Ham-Kam
    Norwegen  Nicolay Solberg Ullensaker/Kisa IL

    WeblinksBearbeiten

    EinzelnachweiseBearbeiten

    1. OBOS-ligaen 2018 – Terminliste. fotball.no, abgerufen am 18. Juli 2020 (norwegisch).
    2. OBOS-ligaen 2018 – Toppscorer, gule og røde kort. fotball.no, abgerufen am 18. Juli 2020 (norwegisch).