Strømmen IF

norwegischer Fußballverein

Strømmen Idrettsforening ist ein norwegischer Fußballverein aus Strømmen.

Strømmen IF
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Strømmen Idrettsforening
Gründung 25. September 1911
Präsident Marius Holsve
Vorstand Harald Gjervik
Website strommen-if.no
Erste Fußball-Mannschaft
Cheftrainer Ole Martin Nesselquist
Spielstätte Strømmen Stadion
Plätze 1850 (davon 1034 Sitzplätze)
Liga OBOS-Liga (2. Niveau)[1]
2019 13. Platz
Heim
Auswärts

GeschichteBearbeiten

Strømmen IF geht auf den 1911 gegründeten Strømmen Fotballklubb zurück, der 1945 mit Strømmen Idrettslag fusionierte und daraufhin den neuen Namen annahm.

Strømmen IF gewann 1949 seine Zweitligastaffel und setzte sich in der Aufstiegsrunde durch. In der Hovedserien spielte die Mannschaft anfangs die meiste Zeit gegen den Abstieg. In der Spielzeit 1953/54 belegte der Verein in seiner Erstligastaffel den zweiten Rang hinter Fredrikstad FK, der Einzug ins Meisterschaftsfinale wurde um einen Punkt verpasst. Im Jahr darauf stieg der Klub ab, kehrte aber direkt mit zwölf Siegen in 14 Spielen vor Lyn Oslo wieder zurück. Wie in der Spielzeit vor dem Abstieg gelang der zweite Platz in der höchsten Spielklasse des Landes, begleitet vom Einzug ins Halbfinale des Landespokals. Dieses Mal hielt sich der Klub bis zum erneuten Abstieg 1961 in der Liga.

Strømmen IF wurde nach dem Abstieg Opfer einer Ligareform und wurde als Tabellenvierter in die dritte Liga durchgereicht. Dem sofortigen Wiederaufstieg folgte direkt der erneute Abstieg. Anschließend etablierte sich der Klub in der dritten Spielklasse, ehe er 1971 in die vierte Liga durchgereicht wurde.

1975 kehrte Strømmen IF in die dritte Liga zurück, zwei Jahre später war er wieder zweitklassig. Nach dem Wiederabstieg spielte der Klub bis zum Wiederaufstieg 1981 in der dritten Liga. Nach mehreren Spielzeiten im mittleren Tabellenbereich der zweiten Liga stieg die Mannschaft 1985 wieder in die erste Liga auf.

Nach fünf Niederlagen in Serie erzielte Strømmen IF erst beim 4:1-Auswärtserfolg bei Molde FK seinen ersten Saisonsieg in der Spielzeit 1986. Trotz eines weiteren Saisonsieges gegen Kongsvinger IL blieb der Klub bis zum Saisonende auf einem Abstiegsplatz, stieg aber als Zweitliga-Staffelsieger direkt wieder auf. Mit fünf Saisonsiegen beendete der Klub erneut die Spielzeit auf einem Abstiegsplatz.

1992 qualifizierte sich Strømmen IF für die Aufstiegsrunde zur Tippeligaen, hinter Hamarkameratene und Drøbak/Frogn IL verpasste die Mannschaft den Wiederaufstieg. In der folgenden Spielzeit stieg der Klub erneut in die dritte Liga, 1998 in die vierte Liga ab. 2007 kehrte der Klub in die Drittklassigkeit zurück. Spielte der Klub dort zunächst gegen den Abstieg, gewann die Mannschaft 2009 ihre Drittligastaffel und stieg in die zweitklassige Adeccoliga auf.

PlatzierungenBearbeiten

Saison Liga Platz sonstiges
1980 3. Division A 6
1981 3. Division 1
1982 2. Division A 5
1983 2. Division A 8
1984 2. Division A 8
1985 2. Division B 1
1986 1. Division 12
1987 2. Division B 1
1988 1. Division 11
1989 2. Division B 7
1990 2. Division A 4
1991 1. Division A 7
1992 1. Division B 2
1993 1. Division 1 12
1994 2. Division 4
1995 2. Division 1 5
1996 2. Division 3 3
1997 2. Division 8
1998 2. Division 10
1999 3. Division 1 1
2000 2. Division 1 8
Saison Liga Platz sonstiges
2001 3. Division 4 3
2002 3. Division 5 3
2003 3. Division 5 2
2004 3. Division 3 1
2005 3. Division 4 2
2006 3. Division 4 1
2007 2. Division 1 12
2008 2. Division 1 11
2009 Fairplay-Liga 1 1
2010 Adeccoliga 7
2011 Adeccoliga 12
2012 Adeccoliga 11
2013 Adeccoliga 11
2014 1. Division 10
2015 OBOS-Liga 8
2016 OBOS-Liga 7
2017 OBOS-Liga 11
2018 OBOS-Liga 11
2019 OBOS-Liga 13
Spielklasse
1.
2.
3.
4.
5.
6.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Aktuelle Tabelle und Ergebnisse (2018)