Miramont-de-Guyenne

französische Gemeinde

Miramont-de-Guyenne ist eine französische Gemeinde mit 3154 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Lot-et-Garonne in der Region Nouvelle-Aquitaine. Miramont-de-Guyenne gehört zum Arrondissement Marmande und zum Kanton Le Val du Dropt.

Miramont-de-Guyenne
Miramont de Guiana
Wappen von Miramont-de-Guyenne
Miramont-de-Guyenne (Frankreich)
Miramont-de-Guyenne
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Lot-et-Garonne
Arrondissement Marmande
Kanton Le Val du Dropt (Hauptort)
Gemeindeverband Pays de Lauzun
Koordinaten 44° 36′ N, 0° 22′ OKoordinaten: 44° 36′ N, 0° 22′ O
Höhe 42–120 m
Fläche 16,66 km2
Einwohner 3.154 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 189 Einw./km2
Postleitzahl 47800
INSEE-Code
Website www.ville-miramontdeguyenne.fr/

Rathaus von Miramont-de-Guyenne

GeografieBearbeiten

Miramont-de-Guyenne liegt an der Dourdenne. Umgeben wird Miramont-de-Guyenne von den Nachbargemeinden Roumagne im Norden und Nordwesten, Saint-Pardoux-Isaac im Norden und Nordosten, Lavergne im Osten, Armillac im Südosten, Montignac-Toupinerie im Süden, Seyches und Peyrière im Südwesten sowie Puysserampion im Westen.

Durch die Gemeinde führen die früheren Routes nationales 133 (heute D933), 667 und Route nationale 668.

GeschichteBearbeiten

1211 wurde hier ein Grammontenser Priorat eingerichtet. Die Bastide Miramont de Lauzun wurde zwischen 1278 und 1286 erbaut. Die Tempelritter hatten hier Besitzungen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011
Einwohner 3.038 3.744 3.964 3.692 3.450 3.360 3.241 3.326

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Sainte-Marie aus dem Jahre 1860
  • Kirche von Béffery aus dem 13. Jahrhundert
  • Schloss Bouilhaguet
 
Kirche Sainte-Marie

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Miramont-de-Guyenne – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien