Liste der Träger des Nationalpreises der DDR II. Klasse für Kunst und Literatur (1970–1979)

Diese Liste stellt die Träger des Nationalpreises der DDR in der II. Klasse für Kunst und Literatur von 1970 bis 1979 dar. Zu den anderen Jahrzehnten und Stufen siehe die Liste der Träger des Nationalpreises der DDR.

ListeBearbeiten

Auflistung nach Jahren
1970 1971 1972 1973 1974 1975 1976 1977 1978 1979
Jahr Preisträger Verleihungsgrund[Anm. 1] Anmerkung
1970
Alfred Beier-Red Karikaturist und Pressezeichner für seine über Jahrzehnte währenden Leistungen zur Herausbildung der proletarisch-sozialistischen Karikatur
Johann Cilenšek Rektor der Franz-Liszt-Hochschule Weimar und Komponist für sein umfangreiches Instrumentalschaffen, vor allem im Bereich der Sinfonik
Peter Edel Schriftsteller für seinen Roman „Die Bilder des Zeugen Schattmann“, der die Literatur über den antifaschistischen Widerstandskampf um ein bedeutendes Werk bereichert
Hans-Joachim Kasprzik Regisseur beim Deutschen Fernsehfunk für seine beispielgebende Inszenierungsarbeit bei der Verfilmung der Fallada-Romane „Wolf unter Wölfen“, „Kleiner Mann, was nun?“ und „Jeder stirbt für sich allein
Arno Mohr Maler und Grafiker, Professor an der Kunsthochschule Berlin für sein vorbildliches künstlerisches Wirken, das maßgeblich die Entwicklung der realistischen Grafik und der realistischen architekturgebundenen Bildkunst beeinflusst hat
1971
Rudolf Asmus Bürger der ČSSR, Opernsänger an der Komischen Oper Berlin in Anerkennung seiner künstlerischen Leistungen als führendes und langjähriges Mitglied der Komischen Oper Berlin, durch die er zum internationalen Ruf dieses Instituts als Pflegestätte sozialistisch-realistischen Musiktheaters beitrug
Heinz Fricke Generalmusikdirektor, Dirigent an der Deutschen Staatsoper Berlin für sein künstlerisches Wirken als Dirigent in Oper und Konzert
Günter Görlich Schriftsteller für sein literarisches Schaffen auf dem Gebiet der sozialistischen Kinder- und Jugendliteratur, insbesondere für seinen Roman „Den Wolken ein Stück näher
Manfred Krug Schauspieler für seine volksverbundene Darstellungskunst in Kino- und Fernsehfilmen und sein Mitwirken bei der Entwicklung einer sozialistischen Unterhaltungskunst
Günther Rücker Schriftsteller und Regisseur für sein literarisches Schaffen, insbesondere für seine Hörspiele
1972
Kammersängerin Ludmila Dvořáková Opernsängerin an der Deutschen Staatsoper Berlin für die beispielhafte Darstellung bedeutender Fachpartien großer Operninszenierungen der Deutschen Staatsoper Berlin
Martin Flörchinger Schauspieler am Berliner Ensemble für seine bedeutenden schauspielerischen Leistungen im Berliner Ensemble, im Film und im Fernsehen
Bernhard Heisig Maler und Grafiker, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR für sein bedeutendes künstlerisches Schaffen auf dem Gebiet der bildenden Kunst
Jutta Hoffmann Schauspielerin am Maxim-Gorki-Theater Berlin für ihre beispielgebende Menschengestaltung auf der Bühne, im Film und im Fernsehen, besonders in Werken der sozialistischen Gegenwartsdramatik
Armin Mueller-Stahl Schauspieler für seine großen schauspielerischen Leistungen, insbesondere die Darstellung des Kurt Lindow in dem Fernsehfilm „Die Verschworenen“
Curt Querner Maler und Grafiker für sein bedeutendes künstlerisches Schaffen auf dem Gebiet der bildenden Kunst
1973
Kollektiv der Abteilung Geschichte der sozialistischen Literatur der Akademie der Künste der DDR für seine Forschungsarbeiten und Publikationen zur sozialistischen deutschen Literatur
Friedrich Albrecht Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Irmfried Hiebel Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Klaus Kändler Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Alfred Klein Abteilungsleiter
Architektenkollektiv der städtebaukünstlerischen Gestaltung des Raumes Rostock-Lütten Klein für seine städtebauliche, architektonische und künstlerische Gestaltung der Wohngebiete Lütten Klein, Evershagen und Lichtenhagen der Stadt Rostock unter den Bedingungen des industriellen Bauens
Peter Baumbach Hauptarchitekt im Wohnungsbaukombinat Rostock
Erich Kaufmann Hauptarchitekt Lütten Klein im VEB Hochbauprojektierung Rostock
Rudolf Lasch Chefarchitekt der Stadt Rostock und Leiter des Büros für Stadtplanung
Kurt Tauscher Technischer Leiter und Chefarchitekt im WBK Rostock Betrieb Projektierung
Wolfgang Urbanski Ordentlicher Professor für Funktion und Konstruktion der Bauwerke an der Ingenieurhochschule Wismar
Hannelore Bey Primaballerina an der Komischen Oper Berlin für ihre Interpretation bedeutender Ballettpartien, für ihren maßgeblichen Anteil an der Entwicklung des Bühnentanzes in der DDR und seinen internationalen Ruf
Max Butting Komponist, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR für sein Lebenswerk als Komponist und seine Verdienste um die Entwicklung der Musikkultur in der DDR
Erhard Fischer Chefregisseur an der Deutschen Staatsoper Berlin für seine Inszenierungen und seine Verdienste bei der Ausbildung des Sänger- und Regienachwuchses
Roland Gawlik Meistertänzer an der Komischen Oper Berlin für seine Leistungen als Ballettsolist der Komischen Oper
Wieland Herzfelde Schriftsteller, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR für sein literarisches Schaffen und für seine verlegerischen Leistungen, insbesondere bei der Herausgabe der deutschen und sowjetischen sozialistischen Literatur
Rolf Ludwig Schauspieler an der Volksbühne Berlin für seine Leistungen bei der Menschendarstellung im Theater, Film und Fernsehen
Friedel Reiche-Nowack Schauspielerin am Maxim Gorki Theater Berlin für ihre Leistungen im Theater, Film und Fernsehen
Herbert Sandberg Maler und Grafiker für sein künstlerisches Lebenswerk und seine besonderen Verdienste um die Entwicklung der Karikatur und Pressezeichnung in der DDR
Horst Sauer Chefregisseur für seine Leistungen bei der bildkünstlerischen Gestaltung der Berichterstattung von den X. Weltfestspielen der Jugend und Studenten
1974
Kollektiv „Städtebaulich-architektonische Gestaltung der Prager Straße Dresden“ für die Leistungen bei der Gestaltung des städtebaulichen Ensembles Prager Straße Dresden
Ing. Günter Grüner Leiter der Abt. Gesellschaftsbau im VEB (B) Baukombinat Dresden, Betrieb Projektierung
Ing. Hans Konrad Brigadeleiter „Stadtbild“ im Büro des Stadtarchitekten, Rat der Stadt Dresden
Ing. Gerhard Landgraf Gruppenleiter im VEB (B) Baukombinat Dresden, Betrieb Projektierung
Ing. Josef Pietsch Landschaftsarchitekt im Verkehrs- und Tiefbaukombinat Dresden
Kurt Röthig Brigadeleiter „Neuplanung“ im Büro des Stadtarchitekten, Rat der Stadt Dresden
Dr.-Ing. Peter Sniegon Bezirksarchitekt beim Rat des Bezirkes Dresden
Ruth Berghaus-Dessau Intendantin des Berliner Ensembles und Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR in Anerkennung hervorragender Leistungen als Regisseurin
René-Benjamin Besson Intendant der Volksbühne Berlin und Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR in Anerkennung und Würdigung seiner künstlerischen Arbeit als Regisseur und Theaterleiter
Franz Fühmann Schriftsteller, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR für sein vielseitiges und umfangreiches literarisches Gesamtschaffen
Dr. phil. Peter Hacks Schriftsteller, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR in Anerkennung seines vielseitigen literarischen Schaffens
Prof. Wolfgang Mattheuer Professor für Malerei an der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig für seinen bedeutenden Anteil an der Entwicklung der sozialistisch-realistischen Malerei und an der Erziehung junger Künstlerpersönlichkeiten
Gerd Natschinski Komponist für sein kompositorisches Schaffen auf dem Gebiet des heiteren Musiktheaters und der Unterhaltungskunst
Prof. Otto Niemeyer-Holstein Maler und Grafiker, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR für die Bereicherung sozialistischer Kunstentwicklung durch sein bedeutendes realistisches Lebenswerk
Fritz Selbmann Schriftsteller für sein literarisches Gesamtschaffen
Prof. Werner Tübke Rektor der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig für seine Verdienste bei der schöpferischen Bewahrung künstlerischer Traditionen und bei der Entwicklung der sozialistisch-realistischen Malerei
Jean Weidt Ballettmeister an der Komischen Oper Berlin in Anerkennung seines Wirkens für eine proletarisch-revolutionäre Tanzkunst und deren Integration in das zeitgenössische Ballettschaffen der DDR
1975
Schöpferkollektiv des Films „Jakob der Lügner“ für seinen Beitrag zur künstlerischen Gestaltung des Films „Jakob der Lügner
Jurek Becker Schriftsteller
Frank Beyer Regisseur
Vlastimil Brodský Bürger der ČSSR, Schauspieler
Dipl.-Film-Ok. Gerd Gericke Dramaturg im VEB DEFA-Studio für Spielfilme
Erwin Geschonneck Schauspieler, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR
Günter Marczinkowsky Kameramann im VEB DEFA-Studio für Spielfilme
Kollektiv für die Gestaltung des Stadthallenkomplexes Karl-Marx-Stadt für die gestalterische Lösung des Ensembles der Stadthalle und des Interhotels in Karl-Marx-Stadt
Ing. Hans-Heinrich Förster Projektierungsverantwortlicher im VE Wohnungsbaukombinat „Wilhelm Pieck“ Karl-Marx-Stadt
Ing. Konrad Reimann Projektierungsverantwortlicher im VE Wohnungsbaukombinat „Wilhelm Pieck“ Karl-Marx-Stadt
Dr.-Ing. Wladimir Sergejewitsch Rubinow Bürger der UdSSR, wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Kulturbauten Berlin
Dipl.-Ing; Rudolf Weißer Chefarchitekt im VE Wohnungsbaukombinat „Wilhelm Pieck“ Karl-Marx-Stadt
Ing. Karl Wienke Gartenarchitekt im VE Wohnungsbaukombinat „Wilhelm Pieck“ Karl-Marx-Stadt
Theo Balden Bildhauer, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR für seine Verdienste als Bildhauer
Hermann Hähnel Dozent für Gesang an der Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ Berlin für seine Leistungen als Sänger
Gerhard Holtz-Baumert Schriftsteller für sein schriftstellerisches und theoretisches Werk
Prof. Klaus Wittkugel Professor für Gebrauchsgrafik an der Kunsthochschule Berlin-Weißensee, Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR für seine Verdienste um die Entwicklung der Ausstellungsgestaltung und Plakatkunst
1976
Norbert Christian Schauspieler beim Fernsehen der DDR für sein künstlerisches Gesamtschaffen
Angelica Domröse Schauspielerin an der Volksbühne Berlin für ihre schauspielerischen Leistungen
Herbert Nachbar Schriftsteller für sein schriftstellerisches Gesamtwerk
Gret Palucca Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR und Leiterin der Abteilung für neuen künstlerischen Tanz und Tanzpädagogin der Staatlichen Palucca-Schule Dresden für ihre Verdienste bei der Ausbildung des Tänzernachwuchses
Ronald Paris Maler und Grafiker für seine Leistungen als Maler und Grafiker
Erika Pelikowsky Schauspielerin am Berliner Ensemble für ihre schauspielerischen Leistungen
Hans-Joachim Rotzsch Leiter des Thomanerchores und Thomaskantor der Stadt Leipzig für seine Leistungen als Leiter des Thomanerchores
Hilmar Thate Ordentliches Mitglied der Akademie der Künste der DDR und Schauspieler am Deutschen Theater Berlin für seine schauspielerischen Leistungen
Alfred Wellm Schriftsteller für sein schriftstellerisches Gesamtwerk
1977
Kollektiv der Dramaturgie für Kinder beim Fernsehen der DDR für seinen Beitrag an der Entwicklung der Fernsehdramaturgie für Kinder
Celino Bleiweiß
Wolfgang Hübner
Horst Netzband
Beate Peters-Hanspach
Hans-Jürgen Stock
Gerhard Bienert Schauspieler am Deutschen Theater Berlin für die Gestaltung hervorragender klassischer und zeitgenössischer Rollen
Erich Gerlach Maler und Grafiker, Dresden für sein Gesamtwerk als Maler und Grafiker
Inge Keller Schauspielerin am Deutschen Theater Berlin in Anerkennung ihrer vielseitigen Leistungen als Schauspielerin
Wolfgang Kohlhaase Autor im VEB DEFA-Studio für Spielfilme Potsdam-Babelsberg in Würdigung seiner Leistungen für die sozialistisch-realistische Filmkunst
Eberhard Panitz Schriftsteller, Berlin für sein literarisches Gesamtwerk sowie für seine Fernsehdramatik
Heinz Quermann Redaktionsleiter beim Fernsehen der DDR für seine langjährigen Verdienste bei der Entwicklung der Unterhaltungskunst und der Förderung junger Talente in der DDR
Kurt Schwaen Komponist, Berlin für sein kompositorisches Gesamtschaffen
Werner Stötzer Bildhauer, Berlin für seinen bedeutenden Beitrag zur realistischen sozialistischen Bildhauerkunst der DDR
Harry Thürk Schriftsteller, Weimar für sein literarisches Gesamtwerk sowie für seine filmkünstlerischen Werke und seine Fernsehdramatik
Inge von Wangenheim Schriftstellerin, Weimar für ihr literarisches und essayistisches Gesamtwerk
Marianne Wünscher Schauspielerin an der Volksbühne Berlin in Anerkennung ihrer vielseitigen schauspielerischen Gesamtleistung
1978
Annelie Thorndike für ihren Film „Die alte neue Welt“, mit dem sie einen wichtigen Beitrag zur Vermittlung des marxistisch-leninistischen Weltbildes geleistet haben
Andrew Thorndike
Kollektiv von Regisseuren des Bereiches Dramatische Kunst des Fernsehens der DDR für seine schöpferischen Leistungen bei der Entwicklung der Fernsehdramatik
Manfred Mosblech
Wolf-Dieter Panse
Helmut Schiemann
Kollektiv von Entwicklungsdramaturgen der Hauptabteilung Funkdramatik des Rundfunks der DDR für seinen Anteil an der Entwicklung des sozialistischen Gegenwartshörspiels
Wolfgang Beck
Peter Goslicki
Jochen Hauser
Ruth Hildebrandt
Siegfried Pfaff
Christa Vetter-Wischnewski
Gert Caden Maler und Grafiker, Dresden für seine Verdienste um die realistische Gestaltung wesentlicher Ereignisse aus dem Leben der Werktätigen
Generalmusikdirektor Prof. Martin Flämig Leiter des Dresdener Kreuzchores für seine Leistungen als Leiter des Dresdener Kreuzchores
Erich Geister Chefszenenbildner des Fernsehens der DDR für seine Leistungen als Chefszenenbildner des Fernsehens der DDR
Alfred Hirschmeier Filmszenenbildner im VEB DEFA-Studio für Spielfilme Potsdam-Babelsberg für seine Leistungen auf dem Gebiet des Filmszenenbildes
Herbert Otto Schriftsteller, Kleinmachnow für sein bisheriges literarisches Gesamtwerk
Prof. Kurt Robbel Maler und Grafiker, Mahlow für seinen bedeutenden Anteil an der realistischen Gestaltung des sozialistischen Menschenbildes
Rosemarie Schuder Schriftstellerin, Berlin, Mitglied des Hauptvorstandes der CDU für ihr bisheriges literarisches Gesamtwerk
1979
Kollektiv von Filmschaffenden auf dem Gebiet des Kinder- und Jugendfilmes im VEB DEFA Studio für Spielfilme, Potsdam-Babelsberg für seinen im nationalen Kinder- und Jugendfilmschaffen geleisteten Beitrag zur Herausbildung allseitig entwickelter sozialistischer Persönlichkeiten
Werner Beck
Gudrun Deubener
Christa Kožik
Rolf Losansky
Günter Mehnert
Herrmann Zschoche
Kollektiv von Regisseuren aus dem VEB DEFA-Studio für Dokumentarfilme Berlin für sein langjähriges parteiliches Filmschaffen über den Aufbau des Sozialismus in der DDR und seine internationale Ausstrahlungskraft
Wolfgang Bartsch
Jürgen Böttcher
Joachim Hadaschik
Dr. Joachim Hellwig
Harry Hornig
Rolf Schnabel
Hans-Peter Minetti Mitglied des ZK der SED, Direktor der Schauspielschule Berlin für seine überragenden darstellerischen Leistungen und sein kulturpolitisches Wirken zur Ausprägung sozialistischer Schauspielkunst
Dieter Noll Schriftsteller, Berlin für die sozialistisch-realistische Gestaltung revolutionärer Entwicklungsprozesse des realen Sozialismus in seinem Roman „Kippenberg
Joachim Nowotny Schriftsteller, Leipzig für sein gesamtes schriftstellerisches Werk für die sozialistisch-realistische Gestaltung von Menschenschicksalen
Erich Schlossarek Schriftsteller, Potsdam-Babelsberg für seine beispielhaften Leistungen als Autor populärer Fernsehfilme und -spiele
Prof. Herbert Tucholski Maler und Grafiker, Berlin für seinen bedeutenden Anteil an der sozialistisch-realistischen Druckgrafik und Zeichenkunst

PreissummenBearbeiten

Jahr Preissumme in Mark
1970 250.000
1971 250.000
1972 300.000
1973 550.000
1974 550.000
1975 300.000
1976 450.000
1977 600.000
1978 500.000
1979 350.000
Gesamt 4.100.000

AnmerkungenBearbeiten

  1. Aus dokumentarischen Gründen sind hier die historische Originalbeschreibungen dargestellt, die die SED-Zeitung Neues Deutschland verwendet hat. Diese können allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind im Zweifel in der Spalte „Anmerkungen“ vorzunehmen.