Liste der Träger des Nationalpreises der DDR II. Klasse für Wissenschaft und Technik (1960–1969)

Diese Liste stellt die Träger des Nationalpreises der DDR in der II. Klasse für Wissenschaft und Technik der Jahre 1960 bis 1969 dar. Zu den anderen Jahrzehnten und Stufen siehe die Liste der Träger des Nationalpreises der DDR.

ListeBearbeiten

Auflistung nach Jahren
1960 1961 1962 1963 1964 1965 1966 1967 1968 1969
Jahr Preisträger Verleihungsgrund[Anm. 1]
1960
Wilhelm Schütz Direktor des Physikalischen Instituts der FSU Jena, Professor mit Lehrstuhl für Experimentalphysik für seine grundlegenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Molekülphysik, insbesondere für die Weiterentwicklung und Anwendung moderner Messmethoden zur Aufklärung von Molekülstrukturen sowie in Würdigung seiner Arbeiten zu Grundfragen der Ultrarot- und der Ramanspektroskopie[1]
Will Kleber Direktor des Mineralogisch-Petrographischen Instituts der HUB, Professor mit Lehrstuhl für seine wegweisenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der theoretischen und angewandten Physik, die insbesondere zur Deutung des Verhaltens kristallisierter fester Körper bei der Auflösung, Kristallisation und Verformung führten[1]
Katharina Boll-Dornberger Direktor des Instituts für Strukturforschung der DAW, Professorin mit Lehrstuhl für Mathematik und Naturwissenschaften an der HUB für ihre erfolgreiche Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Kristallstrukturanalyse, insbesondere für die Entwicklung der von ihr mathematisch begründeten Fehlordnungstheorie, die es gestattet, neue Kenntnisse der Strukturen zu vermitteln, die den Aufbau der festen Körper erklären[1]
Sylvester Rosegger Direktor des Instituts für Landtechnik Potsdam-Bornim der DAL für seine hervorragenden Leistungen bei der Entwicklung und Einführung von Maschinensystemen sowie für die Neuentwicklung von Verfahren und Geräten der Meßtechnik im Landmaschinenprüfwesen[1]
Elmar Profft Professor mit Lehrstuhl für organische Chemie an der TH Merseburg für seine grundlegenden Forschungs- und Entwicklungsarbeiten auf dem Gebiet der organischen Chemie, die für die Pharmazie und andere Zweige der chemischen Industrie von großer Bedeutung sind sowie für den Aufbau einer hervorragenden, praxisverbundenen Lehrtätigkeit an der TH Leuna-Merseburg[1]
Arnd Iloff Abteilungsleiter im VEB Chemische Werke Buna für seine hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Polymerisation, insbesondere für die Entwicklung neuer Kunststoffe[1]
Helmut Kraatz Professor mit Lehrstuhl für Frauenheilkunde, Direktor der Frauenklinik der HUB für seine hervorragenden wissenschaftlichen Forschungsergebnisse auf den Gebieten der Geburtshilfe, der Gynäkologie und der gynäkologischen Urologie und deren erfolgreiche Anwendung in der Praxis sowie für die Förderung der wissenschaftlichen Erkenntnisse zur Behebung der Krebsschäden bei Frauen[1]
Samuel Mitja Rapoport Professor mit Lehrstuhl für physiologische Chemie und Direktor des Physiologisch-Chemischen Instituts der HUB für seine hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet des Stoffwechsels der Zellen, besonders der roten Blutkörperchen, wobei ihm die Aufklärung des Phosphoglycerinsäurezyklus gelang[1]
Kollektiv Einheitsmotoren für ihren Anteil an der Entwicklung einer Einheitsmotorenreihe, die auf der Grundlage einheitlicher Konstruktionsformen die Verwendung von Kupfer oder Aluminium für den Wicklungsablauf gestattet[1]
Josef Watzula Werkleiter im VEB Wissenschaftlich-technisches Büro für Elektromaschinen in Dresden
Rudolf Möckel Berechnungsingenieur im VEB WTB Dresden
Kurt Pommer Professor mit Lehrstuhl, Direktor des Instituts für elektrische Maschinen und Antriebe der TH Dresden
1961
Alfred Recknagel Direktor des Instituts für Experimentalphysik und Professor der Technischen Hochschule Dresden für seine grundlegenden Forschungsergebnisse auf dem Gebiet der Elektronenoptik, die einen wesentlichen Beitrag zur Entwicklung der Elektronenmikroskopie und für die Entwicklung der Geräte der Kernphysik lieferten sowie für seine Verdienste als Hochschullehrer[2]
Werner Espe für seine richtungsweisenden Arbeiten auf dem Gebiet der Vakuumtechnik, die für die Entwicklung der Elektrotechnik bedeutungsvoll sind, und für seine zahlreichen wissenschaftlichen Schriften, die internationale Anerkennung gefunden haben[2]
Kollektiv des Instituts für physikalische Stofftrennung Leipzig für ihren Anteil an den bedeutungsvollen Arbeiten zur Herstellung stabiler Isotope und ihrer Anwendung in der Chemie, Biologie, Medizin und auf anderen Gebieten, durch die die Grundlage für eine richtungsweisende und international anerkannte Entwicklung geliefert worden ist[2]
Justus Mühlenpfordt Direktor des Institut für physikalische Stofftrennung der DAW in Leipzig
Klaus Wetzel Assistent am Institut für physikalische Stofftrennung
Gerhard Hübner
Heinz Birkenfeld
Heinrich Hübner
Werner Gruner Rektor der TH Dresden; Professor für Maschinenbau für seine wegweisenden Forschungsarbeiten auf dem Gebiet des Landmaschinenbaus und für die Konstruktion moderner Landmaschinen, deren Anwendung wesentlich zur Steigerung der Arbeitsproduktivität beigetragen hat, sowie für seine großen Verdienste als Hochschullehrer[2]
Kollektiv „Hervorragende Schweißingenieure der Werftindustrie der DDR“ für ihren Anteil an der Entwicklung und Anwendung an der modernen Schweißtechnik om Schiffbau, durch die der internationale technische Stand mitbestimmt wurde und die die Grundlage für den Aufbau der automatischen Schweißverfahren in unserer Werftindustrie geliefert hat[2]
Werner Günther, Rostock
Otto Schwank, Rostock
Ulrich Ploetz, Warnemünde
Bruno Cordt, Rostock
Helmut Karliczek, Stralsund
Helmuth Bernhardt, Roßlau
Otto Retzlaff, Wismar
Argon-Kollektiv des VEB Leuna-Werke Walter Ulbricht für ihren Anteil an den außerordentlichen Erfolgen in der sozialistischen Gemeinschaftsarbeit bei der Entwicklung eines neuartigen Verfahrens zur Gewinnung von reinem Argon aus den Abgasen der Ammoniaksynthese, das uns von Importen frei macht und gestattet, ein Reinstargon international führender Qualität in Hunderttausenden von Kubikmetern auszuführen[2]
Gerhard Gnauck
Günther Kobelt
Christian Schwan
Herbert Uebermuth Ordinarius für Chirurgie an der KMU Leipzig für seine großen Verdienste um die Entwicklung der Chirurgie, insbesondere für sein Lehrbuch Spezielle Chirurgie, das im In- und Ausland hohe Anerkennung gefunden hat[2]
Otto Prokop Direktor des Instituts für Gerichtliche Medizin der Humboldt-Universität zu Berlin für seine bedeutenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Blutgruppen-Serologie und der Schaffung neuer Verfahren zur Herstellung diagnostischer Seren sowie sein Lehrbuch der gerichtlichen Medizin[2]
Walter Markov Direktor des Instituts für Universal- und Kulturgeschichte und Ordinarius für Neuere Geschichte an der KMU Leipzig für seine großen Verdienste um die Entwicklung der Geschichtswissenschaft, insbesondere für seine Forschungsarbeiten auf dem Gebiet der Volksbewegung in der Französischen Revolution und der Befreiungsbewegung der kolonial-unterdrückten Völker, die wesentlich zum tieferen Verständnis des historischen Materialismus beigetragen haben[2]
1962
Günter Hilgetag Ordinarius für organische Chemie und Direktor des II. Chemischen Instituts der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Fakultät der HUB Berlin für seine wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Arznei- und Pflanzenschutzmittel, die von wesentlicher Bedeutung für die Entwicklung der pharmazeutischen Industrie der DDR sind[3]
Günther Drefahl Ordinarius für organische Chemie und Direktor des Instituts für Organische Chemie und Biochemie an der FSU Jena, Rektor der FSU Jena für seine Arbeiten auf theoretischem Gebiet, besonders bei der Bearbeitung von Problemen der Stereochemie und der Struktur organisch-chemischer Verbindungen sowie für seine volkswirtschaftlich bedeutenden Entwicklungen auf dem Gebiet der Arzneimittel[3]
Kollektiv Neue Technik des VEB Walzwerk Hettstedt für ihren Anteil an der Einführung der neuen Technik sowie an der mit einem hohen ökonomischen Nutzen verbundenen kurzfristigen Einrichtung neuer Kapazitäten im VEB Walzwerk Hettstedt[3]
Franz Bandel Werkdirektor
Gerhard Pupke
Heinz Wernicke
Karl-Heinz Schreiter
Friedrich Wesselburg Betriebsdirektor
Edmund Zies
1963
Hermann Klare Professor an der HUB Berlin; Direktor des Instituts für Faserstoff-Forschung in Teltow-Seehof für seine grundlegenden Untersuchungen der kolloiden und chemischen Elementarvorgänge bei der Bildung des Viskosefadens unter besonderer Berücksichtigung der Entwicklung hochnaßfester Fasern im Viskosespinnprozeß[4]
Werner Lange Direktor des Forschungsinstitutes für Nichteisenmetalle sowie Professor der Bergakademie Freiberg für seine grundlegenden Arbeiten bei der Lösung metallurgischer Probleme, besonders bei der Gewinnung von Spurenmetallen aus einheimischen Rohstoffen und bei der Entwicklung neuer naßmetallurgischer Verfahren[4]
Gerhard Kosel Präsident der Deutschen Bauakademie für seine hervorragenden Leistungen bei der Ausarbeitung der wissenschaftlichen Grundlagen zur Industrialisierung des Bauens und für seine Initiative bei deren Durchsetzung[4]
Forschungsgemeinschaft Mineralgebundene Gase für ihren Anteil an den Forschungsarbeiten zur Erkennung und Verhinderung von Gasausbrüchen im Kalibergbau und bei der erfolgreichen Einführung der dabei gewonnenen Erkenntnisse in die Produktionspraxis[4]
Werner Gimm Professor an der Bergakademie Freiberg
Klaus Thoma
Günter Duchrow
Udo Winter
Josef Dieckhoff Ordinarius für Kinderheilkunde an der HUB, Direktor der Kinderklinik an der Charité für seine hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen als Forscher und Lehrer auf dem Gebiet der Kinderheilkunde, die von größter Bedeutung für die Senkung der Säuglingssterblichkeit sind[4]
Kollektiv Isomerisierung des VEB Kombinat „Otto Grotewohl“ Böhlen für seinen Anteil an den Arbeiten zur Erzeugung von Benzinen hoher Oktanzahl durch Isomerisierung und bei den Untersuchungen der Hydro-Raffinantion unter Mitteldruck[4]
Richard Birthler
Rainer Klimke
Helmut Wagner
Siegfried Queck
Kollektiv der LPG „Walter Ulbricht“ Dahlen, Kreis Oschatz, Typ III für ihren Anteil an der Entwicklung neuer sozialistischer Leitungsmethoden und der Anwendung des wissenschaftlich-technischen Fortschritts mit höchstem ökonomischem Nutzeffekt in der LPG „Walter Ulbricht“ Dahlen, die das Weltniveau in der landwirtschaftlichen Produktion mitbestimmt.[4]
Johannes Döhler
Hans, Jendrzeyewski
Heinz Ludewig
Gertraude Langner
Hildegard Haase
Linda Ullmann
Alfred Hey Berlin für seine hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Phytopathologie und des Pflanzenschutzes sowie die Unterstützung der schnellen Einführung der wissenschaftlichen Erkenntnisse in der Praxis.[4]
Alfred Eckardt Jena für seine Verdienste um die Entwicklung, Erforschung und Anwendung kernphysikalischer Methoden für die Zwecke der zerstörungsfreien Materialprüfung sowie für seine wissenschaftlichen Erfolge in der Lehre und beim Aufbau der dazu erforderlichen Einrichtungen[4]
1964
Werner Gilde Direktor des Zentralinstituts für Schweißtechnik Halle für seine wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Schweißtechnik und für seinen hervorragenden Anteil bei der erfolgreichen Einführung der Forschungsergebnisse in der gesamten metallverarbeitenden Industrie[5]
Albert Wollenberger Ordinarius für Pharmakologie an der HUB, Leiter der Arbeitsstelle für Biochemie des Herzens in Berlin-Buch für seine hervorragenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Biochemie und Physiologie des Herzens, die von grundlegender Bedeutung für die Therapie von Herzerkrankungen sind[5]
Kollektiv Pneumatische Steuerung für ihren Anteil an der Entwicklung pneumatischer Logikelemente für die Steuerung beliebiger Prozesse und für dessen Einführung in die Praxis mit hohem volkswirtschaftlichen Nutzen[5]
Heinrich Kindler, Dresden Direktor des Instituts für Regelungstechnik der TH Dresden; Leiter des Instituts für Regelungs- und Steuerungstechnik der DAW in Dresden
Heinz Töpfer, Dresden stellvertretender Direktor des Instituts für Regelungs- und Steuerungstechnik der DAW in Dresden
Rolf Klaus, Karl-Marx-Stadt
Dieter Schrepel, Dresden
Arnulf Schwarz, Dresden
Dieter Schellenberger, Karl-Marx-Stadt
Kollektiv Wissenschaftliche Grundlagen der Bodenmechanik im Braunkohlenbergbau für ihren Anteil bei der Einführung neuester wissenschaftlicher Grundlagen der Bodenmechanik in den Braunkohlentagebau, wodurch die Sicherheit der Tagebaue erhöht und der Einsatz neuer produktiver Abbaugeräte ermöglicht wurde[5]
Hans Matschak, Freiberg Professor für Bergmännische Wasserwirtschaft und Bodenmechanik an der Bergakademie Freiberg
Kurt Schubert, Dresden Professor für Bodenmechanik am Institut für Grundbau und Bodenmechanik der TU Dresden
Kollektiv Entwicklung der wissenschaftlichen Grundlagen der komplexen Fließfertigung im Industriebau, erprobt auf der Baustelle des Erdölverarbeitungswerkes Schwedt für ihren Anteil der komplexen Fließfertigung und der Blockmontage im Industriebau, die den kurzfristigen und termingerechten Aufbau der ersten Baustufe des Erdölverarbeitungswerkes Schwedt ermöglichte[5]
Ernst Ludwig, Dresden
Karl-Heinz Schultz, Berlin
Richard Kilian, Schwedt
Karl-Heinz Martini, Schwedt
Rudi Spohr, Berlin
Kollektiv des VEG Saatzucht August Bebel Quedlinburg für ihren Anteil bei der Entwicklung sozialistischer Leitungsmethoden und neuer Technologien in der landwirtschaftlichen Produktion im VEG August Bebel Quedlinburg, die zu einem hohen ökonomischen Nutzeffekt führten[5]
Günther Hahn Direktor
Wulf-Bernd Miltzow Produktionsleiter
Peter Neise Abteilungsleiter
Elisabeth Hainke Arbeitsgruppenleiter
Klaus Rudloff Traktorist
Josef Wojciech Rinderzuchtmeister
Georg Klaus Leiter der Arbeitsstelle „Philosophiehistorische Texte“ der DAW für seine hervorragenden wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der marxistisch-leninistischen Philosophie, insbesondere zu den Problemen der Kybernetik[5]
1965
Hans-Günther Riedel Werkdirektor des Projektierungs-Entwicklungsbüros: „Ingenieurtechnisches Zentralbüro für Mineralöle und organische Grundstoffe“ in Böhlen, Professor an der Bergakademie Freiberg für seine bedeutenden wissenschaftlichen und technischen Leistungen bei der verfahrenstechnischen Entwicklung und Projektierung von Anlagen der Braunkohlenveredlung sowie der Erdölverarbeitung[6]
Forschungskollektiv Foto-Chemie des VEB Filmfabrik Wolfen für ihren Anteil bei der Schaffung der wissenschaftlichen Grundlagen zur Produktion von hochwertigen Schwarzweiß- und Color-Kinofilmen, Fernsehfilmen und medizinischen Röntgenfilmen, die es gestatten, in der Filmproduktion den Anschluss an den Weltstand der Technik zu gewährleisten[6]
Kurt Meyer, Wolfen
Werner Walther, Wolfen
Hubertus Pietrzok, Wolfen
Günter Bach, Dessau
Robert Übermuth, Wolfen
Kollektiv Lösungspolymerisation für ihren Anteil an der wissenschaftlichen und technischen Erarbeitung der Grundlagen einer Lösungspolymerisation von Acrynitril und der Schaffung wissenschaftlicher Voraussetzungen für die Überführung in die Großproduktion[6]
Volker Gröbe, Teltow-Seehof
Joachim Ulbricht, Merseburg
Hans Reichert, Teltow-Seehof
Eberhard Roth, Premnitz
Kollektiv des Forschungsinstituts Professor Manfred von Ardenne für ihren Anteil bei der Entwicklung der Elektronenstrahl-Mehrkammeröfen sowie an der Überleitung dieser Anlegen in die Produktion und der damit verbundenen Erschließung eines wichtigen vakuum-metallurgischen Verfahrens zur Herstellung von Eisen- und Nichteisenmetallen mit hervorragenden Eigenschaften[6]
Manfred von Ardenne, Dresden Direktor des Forschungsinstitutes
Siegfried Schiller, Dresden stellvertretender Direktor des Forschungsinstituts Manfred von Ardenne
Gerhard Jäger, Dresden
Willy Roggenbuck, Dresden Ingenieur am Institut
Emil Lorenz, Dresden
Kollektiv Bildmeßgeräte des VEB Carl Zeiss Jena für ihren Anteil an der Entwicklung eines umfassenden Gerätesystems auf dem Gebiet der Photogrammetrie, mit dem internationale Spitzenleistungen bei der photogrammetrischen Kartenherstellung erreicht werden[6]
Horst Schöler, Jena Lehrbeauftragter für geodätische und photographische Messtechnik an der TH Ilmenau; Begründer und Herausgeber Kompendium Photogrammetrie
Wilfried Müller, Jena
Alexander Heiyroth, Jena
Otto Weibrecht, Jena
Kollektiv von Wissenschaftlern des Instituts für Grünland- und Moorforschung Paulinenaue der DAL für ihren Anteil an der in sozialistischer Gemeinschaftsarbeit durchgeführten Entwicklung wissenschaftlicher und praktischer Grundlagen zur Intensivierung der Grünland- und Weidewirtschaft[6]
Eberhard Wojahn Institutsdirektor
Wolfgang Kreil
Helmut Thöns
Fritz Berg
Georg Weiland
Günther Wacker
Kollektiv Vorstand der Deutschen Arzneibuch-Kommission für die Anleitung und ihren maßgeblichen Anteil bei der Erarbeitung der 7. Ausgabe des Deutschen Arzneibuches, das die Standardisierung der pharmazeutischen Rohstoffe und der Arzneimittel gewährleistet und auf Grund seiner hohen wissenschaftlichen Qualität zu den führenden Pharmakopöen der Welt gehört[6]
Walter Poethke, Jena Professor für Pharmazie und Lebensmittelchemie sowie Direktor des Instituts für Pharmakologie an der FSU Jena
Roland Pohloudek-Fabini, Greifswald Professor für Pharmazeutische Chemie und Direktor des Pharmazeutisch-chemischen Instituts an der EMAU Greifswald
Friedrich Jung, Berlin-Buch Direktor des Instituts für Pharmakologie der DAW, Berlin-Buch; Professor für Pharmakologie und Toxikologie an der Humboldt-Universität zu Berlin
Hans-Joachim Richter, Berlin Direktor des Instituts für Arzneimittelwesen der DDR
Lothar Kny, Berlin
Wolfgang Steinitz Ordinarius für Finno-Ugristik und Leiter des finnisch-ugrischen Instituts der Humboldt-Universität zu Berlin für seine bedeutenden wissenschaftlichen Leistungen auf dem Gebiet der Volkskunde, insbesondere für sein grundlegendes Werk Deutsche Volkslieder demokratischen Charakters aus sechs Jahrhunderten[6]
1966
Ludwig Bewilogua Leiter des Instituts für Tieftemperaturphysik der DAW in Dresden; Ordinarius für Tieftemperaturphysik an der TU Dresden für das von ihm entwickelte Verfahren zur kontinuierlichen Trennung von Neon-Helium-Gemisch, seinen Beitrag zur Erschließung heliumhaltiger Erdgasquellen und für die Untersuchung der Anwendungsmöglichkeiten des flüssigen Neons als Kältemittel[7]
Hermann Meusel Ordinarius für Botanik und Leiter des Instituts Systematische Botanik und Pflanzengeographie der MLU Halle, Leiter des Brockengartens für seine bedeutenden wissenschaftlichen Leistungen auf den Gebieten der Arealkunde der Pflanzen sowie der Landeskultur und des Naturschutzes[7]
Gustav Richter Professor für Theoretische Kernphysik der KMU Leipzig; Direktor des Instituts für spezielle Probleme der Theoretischen Physik der Akademie der Wissenschaften der DDR für die unter seiner Leitung und entscheidenden Mitwirkung durchgeführten Arbeiten zur Quantentheorie kohärenter Strahlung[7]
Technologenkollektiv Extraktion höherer Paraffine durch Molsiebe für ihren Anteil an der Erarbeitung wissenschaftlich-technischer Unterlagen, die es ermöglichen, die Projektierung von Produktionsanlagen für die Gewinnung von n-Paraffinen aus sowjetischen Erdölfraktionen aufzunehmen[7]
Klaus Wehner, Leuna
Hermann Kaufmann, Leuna
Helmut Fürtig, Wolfen
Gunter Seidel, Leuna
Günter Friedrich, Berlin
Kollektiv Wolfen Zeosorb-Molekularsiebe des VEB Farbenfabrik Wolfen für ihren Anteil an der Entwicklung von Molekularsieben, deren Einsatz in der organischen Grundstoffindustrie eine umfassende Rationalisierung herkömmlicher technologischer Verfahren mit hohem ökonomischen Nutzen ermöglicht[7]
Friedrich Wolf, Halle
Eberhard Grahn, Wolfen
Udo Hädicke, Wolfen
Klaus Hedel, Wolfen
Emil Lemnitz, Wolfen
Paul Blühmke, Wolfen
1967
Astrokollektiv des VEB Carl Zeiss Jena für seinen Anteil an der Entwicklung hochautomatisierter astro-optischer Geräte, insbesondere eines programmierbaren 2-m-Spiegelteleskopes, dessen Reichweite durch seine hervorragende optische und mechanische Qualität bisher vorhandenen Spiegelteleskopen weit überlegen ist[8]
Hans-Gerhard Beck, Jena Leiter für Forschung/Entwicklung astronomische Geräte und Planetarien bei Carl Zeiss
Siegfried Carl, Jena
Hans Grimm, Jena
Alfred Jensch, Jena Chefkonstrukteur
Walter Pfaff, Jena Astro-Werkmeister
Manfred Steinbach, Jena
Kollektiv der LPG Typ III Georgi Dimitroff Neuholland, Kreis Oranienburg für seinen Anteil bei der Erarbeitung und schöpferischen Weiterentwicklung von Prinzipien der sozialistischen Betriebswirtschaft zur Anwendung des neuen ökonomischen Systems der Planung und Leitung (NÖSPL) in sozialistischen Landwirtschaftsbetrieben[8]
Fritz Dorn
Barbara Krötz
Günter Stolp
Anna Klepel
Franz Lüdke
Joachim Schmelzer
Heinz Bethge Leiter Arbeitsstelle für Elektronenmikroskopie Halle, Professor an der MLU Halle für seine grundlegenden Beiträge zur Klärung der Realstruktur und Festigkeitseigenschaften der Kristalle sowie von Vorgängen auf Kristalloberflächen und dünnen Schichten[8]
Herbert Grötzsch Ordinarius für Reine Mathematik an der MLU Halle für seine bedeutenden Arbeitsergebnisse auf dem Gebiet der geometrischen Funktionstheorie und der Graphentheorie[8]
Kurt Winter Rektor der Akademie für Ärztliche Fortbildung der DDR und Leiter des Lehrstuhls für Sozialhygiene für seine großen Leistungen auf dem Gebiet der Sozialhygiene[8]
1968
Entwicklungskollektiv Offsetzeitung für seinen Anteil an der Entwicklung der Rollen-Offset-Rotationsmaschine Hyperset 1700 und der erfolgreichen Einführung des neuen Druckverfahrens bei der Herstellung des Neuen Deutschlands[9]
Paul Kubach Generaldirektor der Zentrag Berlin
Johannes Salomo Abteilungsleiter der Zentrag Berlin
Herbert Keller Abteilungsleiter im Wissenschaftlich-Technischen Zentrum Dresden der Zentrag
Heinz Lippmann Werkdirektor des VEB Plamag Plauen
Harald Feustel Abteilungsleiter im VEB Plamag Plauen
Manfred Schmiedl Monteur im VEB Plamag Plauen
Forschungskollektiv Ultrareine Stähle des VEB Edelstahlwerk 8. Mai 1945 Freital für seinen Anteil an der Schaffung der metallurgischen und werkstofftechnischen Grundlagen der Erzeugung ultrareiner Stähle und ihrer Erprobung und Anwendung[9]
Hans Fiedler Bereichsleiter
Gerhard Scharf Leiter des Vakuum-Stahlwerks
Heinz-Joachim Spies Abteilungsleiter
Gerhard Holfert Leiter des technischen Büros
Dieter Rumberg Technologe
Kollektiv Feststoffisolierte 35-kV-Schaltfelder des Instituts für Elektroanlagen Berlin für seinen Anteil an der Schaffung des wissenschaftlich-technischen Vorlaufs bei der Entwicklung feststoffisolierter 35-kV-Schaltfelder durch Anwendung neuer Konstruktionsprinzipien und moderner Plastwerkstoffe[9]
Heinz Bennovsky Gruppenleiter Außenstelle Dresden
Joachim Fechner Entwicklungsingenieur Außenstelle Dresden
Walter Freitag Bereichsleiter Außenstelle Dresden
Karsten Schmeling Direktor
Dieter Schneider Abteilungsleiter Außenstelle Dresden
Manfred Ulbricht Abteilungsleiter Außenstelle Dresden
Kollektiv Schaltungsintegration für seinen Anteil bei der Schaffung der wesentlichen Voraussetzungen zur Automatisierung und ökonomischen Fertigung mikroelektronischer Bausteine und ihrer koordinierten Einführung[9]
Werner Kutzsche Direktor des Instituts für Hochfrequenztechnik und Elektroakustik und Professor der TH Ilmenau
Otto Thieme Direktor für Technik im VEB Keramische Werke Hermsdorf
Jürgen Henneberger Abteilungsleiter im VEB Keramische Werke Hermsdorf
Johann Pohl Entwicklungsleiter im VEB Halbleiterwerk Frankfurt (Oder)
Kollektiv der Kooperationsgemeinschaft Oehna/Bochow/Rohrbeck/Langenlipsdorf/Zellendorf, Kreis Jüterbog für seinen Anteil an der beispielgebenden Entwicklung der Kooperationsbeziehungen, der Einführung der Schichtarbeit sowie der Durchsetzung der sozialistischen Betriebswirtschaft[9]
Werner Anders Vorsitzender des Kooperationsrates und Vorsitzender der LPG Freier Bauer Oehna
Rudi Lehmann Produktionsleiter Feldwirtschaft in der LPG Oehna
Erwin Mating Vorsitzender der LPG Langenlipsdorf
Ruth Zieke Arbeitsgruppenleiter in der LPG Freier Bauer Oehna
Werner Danneberg Leiter der Feldwirtschaft und 2. Vorsitzender der LPG Rohrbeck
Herbert Peter Traktorist in der LPG Flämingstreue Zellendorf
Werner Heynisch Präsident der Deutschen Bauakademie Berlin für seine außerordentlichen Leistungen bei der theoretischen und konstruktiven Weiterentwicklung des Stahlbetons sowie bei der Entwicklung und umfassenden Durchsetzung rationeller Bauweisen und Bautechnologien[9]
Ernst-August Lauter Direktor des Heinrich-Hertz-Instituts für solar-terrestrische Physik der DAW, Generalsekretär der DAW für die Ergebnisse seiner Untersuchungen der tiefen Ionosphäre und der Exosphäre und seinen Anteil an der Entwicklung indirekter Messmethoden für die Wellenausbreitung und langfristige Wettervorhersage[9]
1969
Kollektiv NC-gesteuertes Bearbeitungszentrum C 201 für seinen Anteil an den bahnbrechenden wissenschaftlichen und wissenschaftsorganisatorischen Leistungen bei der Steigerung der Arbeitsproduktivität durch die Entwicklung des numerisch gesteuerten Bearbeitungszentrums C 201 für die Automatisierung der Klein- und Mittelserienfertigung[10]
Erich Kahl Direktor für Forschung und Entwicklung im Werkzeugmaschinenbaukombinat Union Gera
Erich Schulz Direktor für Forschung und Entwicklung im Werkzeugmaschinenbaukombinat Union Gera, Werk Saalfeld
Rudi Kirchner Abteilungsleiter im Werkzeugmaschinenbaukombinat Union Gera, Werk Saalfeld
Fritz Schleitzer Abteilungsleiter im Werkzeugmaschinenbaukombinat Union Gera, Werk Saalfeld
Rudolf Dülberg Entwicklungsgruppenleiter im Werkzeugmaschinenbaukombinat Union Gera, Werk Saalfeld
Richard Fiegler tech.-wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Werkzeugmaschinen Karl-Marx-Stadt
Kollektiv Baugruppen-Dreisteuerung für numerisch gesteuerte Werkzeugmaschinen für seinen Anteil an den wissenschaftlichen Leistungen bei der Entwicklung von Numerik-Baugruppensteuerungen, die die Stellung des Werkzeugmaschinenbaus der DDR als Welthandelspartner festigen[10]
Armin Russig Hauptabteilungsleiter im Institut für Werkzeugmaschinen Karl-Marx-Stadt
Rolf Wätzig Forschungsleiter im Institut für Werkzeugmaschinen Karl-Marx-Stadt
Lothar Händel tech.-wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Werkzeugmaschinen Karl-Marx-Stadt
Horst Schneider tech.-wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Werkzeugmaschinen Karl-Marx-Stadt
Hans-Jochen Bartsch Hauptabteilungsleiter im VEB Starkstromanlagenbau Karl-Marx-Stadt
Siegfried Hermann Meister im VEB Starkstromanlagenbau Karl-Marx-Stadt
Franz Söldner Hauptabteilungsleiter für Forschung und Entwicklung im VEB Carl Zeiss Jena
Kollektiv „Elektrofischerei für den Rundfischfang“ für seinen Anteil an den wissenschaftlichen Leistungen bei der Entwicklung der Anlagen und der Fangtechnologie für die Elektrofischerei, die den wissenschaftlich-technischen Höchststand bestimmen[10]
Horst Weise stellvertretender Direktor für Forschung und Entwicklung im Institut für Hochseefischerei und Fischverarbeitung Rostock
Fritz Hartung Abteilungsleiter im Institut für Hochseefischerei und Fischverarbeitung Rostock
Günter Possekel Leiter der Hauptabteilung Forschung und Entwicklung im VEB VOSTRA Fischbearbeitungsautomaten Trassenheide
Lothar Wolff Sektorenleiter im Institut für Hochseefischerei und Fischverarbeitung Rostock
Dietrich Kloock Wissenschaftlicher Mitarbeiter im VEB Elektroprojekt Berlin
Hubert Kollek Kapitän im VE Fischkombinat Rostock-Marienehe
Kollektiv aus den LPG der Kooperationsgemeinschaft Dedelow, Kreis Prenzlau für seinen Anteil an den bahnbrechenden Leistungen bei der Einführung industriemäßiger Methoden in der Feldwirtschaft und der Durchsetzung moderner Leitungsmethoden als Grundlage zur Erhöhung der Effektivität bei der Produktion landwirtschaftlicher Erzeugnisse[10]
Friedrich Clermont Vorsitzender des Kooperationsrates
Erwin Kaufmann Vorsitzender der LPG Schönwerder
Edith Lotzin Genossenschaftsbäuerin in der LPG Dedelow
Gerda Malessa Genossenschaftsbäuerin in der LPG Klinkow
Siegfried Schulz Genossenschaftsbauer in der LPG Dedelow
Josef Wingenbach Genossenschaftsbauer in der LPG Güstow
Kollektiv des Forschungsinstitutes für Impfstoffe Dessau der DAL für seinen Anteil an den wissenschaftlichen Leistungen bei der Entwicklung hochwirksamer Impfstoffe, Seren und Diagnostika, für die Gesunderhaltung der Viehbestände unter den Bedingungen der industriemäßigen Tierproduktion[10]
Hubert Möhlmann Institutsdirektor
Margot Meese Abteilungsleiterin
Peter Stöhr Abteilungsleiter
Karl-Heinz Pehl Abteilungsleiter und stellvertretender Institutsdirektor
Erika Strauß medizinisch-technische Assistentin
Kurt Weiner Schlosser
Werner Porstmann stellvertretender Direktor des Bereiches Medizin und Leiter der Abteilung für kardiologische Diagnostik an der HUB für seine bahnbrechende Leistung auf dem Gebiet der Kardiologie in Anwendung der Kathetermethode zur Beseitigung angeborener Herzfehler[10]

PreissummenBearbeiten

Jahr Preissumme in Mark
1960 450.000
1961 450.000
1962 150.000
1963 450.000
1964 350.000
1965 400.000
1966 250.000
1967 250.000
1968 350.000
1969 300.000
Gesamt 3.400.000

QuellenBearbeiten

  • Neues Deutschland der jeweiligen Jahrgänge. Die Auszeichnungen wurden im Rahmen der Berichterstattung um den Nationalfeiertag am 7. Oktober vorgenommen.

Ausgaben vom:

  • 7. Oktober 1960, Seite 5;
  • 7. Oktober 1961, Seite 7;
  • 7. Oktober 1962, Seite 5;
  • 7. Oktober 1963, Seite 4;
  • 6. Oktober 1964, Seite 4;
  • 7. Oktober 1965, Seite 5;
  • 7. Oktober 1966, Seite 5;
  • 7. Oktober 1967, Seite 5;
  • 4. Oktober 1968, Seite 3;
  • 4. Oktober 1969, Seite 5;

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e f g h i Mit dem Nationalpreis 1960 geehrt. Auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik. II. Klasse. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 7. Oktober 1960, S. 5, abgerufen am 16. Mai 2014.
  2. a b c d e f g h i Nationalpreisträger 1961. Auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik. II. Klasse. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 7. Oktober 1961, S. 7, abgerufen am 16. Mai 2014.
  3. a b c Nationalpreisträger 1962. Auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik. II. Klasse. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 7. Oktober 1962, S. 5, abgerufen am 16. Mai 2014.
  4. a b c d e f g h i Nationalpreisträger. Auf dem Gebiet der Wissenschaft und Technik. II. Klasse. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 7. Oktober 1963, S. 4, abgerufen am 16. Mai 2014.
  5. a b c d e f g Nationalpreis 1964. II. Klasse für Wissenschaft und Technik. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 6. Oktober 1964, S. 4, abgerufen am 16. Mai 2014.
  6. a b c d e f g h Nationalpreis 1965. II. Klasse für Wissenschaft und Technik. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 7. Oktober 1965, S. 5, abgerufen am 16. Mai 2014.
  7. a b c d e Nationalpreis 1966. II. Klasse für Wissenschaft und Technik. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 7. Oktober 1966, S. 5, abgerufen am 16. Mai 2014.
  8. a b c d e Nationalpreis 1967. II. Klasse für Wissenschaft und Technik. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 7. Oktober 1967, S. 5, abgerufen am 16. Mai 2014.
  9. a b c d e f g Nationalpreis 1968. II. Klasse für Wissenschaft und Technik. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 4. Oktober 1968, S. 3, abgerufen am 16. Mai 2014.
  10. a b c d e f Nationalpreis der DDR. II. Klasse für Wissenschaft und Technik. In: Neues Deutschland. ZEFYS, Archiv der Staatsbibliothek zu Berlin, 4. Oktober 1969, S. 5, abgerufen am 16. Mai 2014.

AnmerkungenBearbeiten

  1. Aus dokumentarischen Gründen sind hier die historische Originalbeschreibungen dargestellt, die die SED-Zeitung Neues Deutschland verwendet hat. Diese können allerdings fehlerhaft, tendenziös, überholt oder politisch extrem sein. Sachkorrekturen und alternative Beschreibungen sind im Zweifel in der Spalte „Anmerkungen“ vorzunehmen.