Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in den Niederlanden (2005)

Wikipedialiste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in den Niederlanden im Jahr 2005. Es gab in diesem Jahr 17 Nummer-eins-Singles und 20 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Men2BBigger than that
    • 1 Woche (25. Dezember 2004 – 7. Januar 2005)
  • RaffishPlaything
    • 1 Woche (8. Januar – 14. Januar)
  • Artiesten voor AziëAls je iets kan doen
    • 4 Wochen (15. Januar – 11. Februar)
  • SchnappiDas kleine Krokodil
    • 4 Wochen (12. Februar – 11. März)
  • Ch!pzOne, two, three
    • 3 Wochen (12. März – 1. April)
  • MarioLet me love you
    • 1 Woche (2. April – 8. April)
  • Guus MeeuwisGeef mij je angst
    • 4 Wochen (9. April – 6. Mai, insgesamt 7 Wochen)
  • KaneSomething to say
    • 2 Wochen (7. Mai – 20. Mai)
  • Guus MeeuwisGeef mij je angst
    • 3 Wochen (21. Mai – 10. Juni, insgesamt 7 Wochen)
  • De Jeugd Van TegenwoordigWatskeburt
    • 3 Wochen (11. Juni – 1. Juli)
  • AkonLonely
    • 5 Wochen (2. Juli – 5. August)
  • KaneFearless
    • 3 Wochen (6. August – 26. August)
  • Ch!pzCarnival
    • 2 Wochen (27. August – 9. September)
  • James BluntYou're beautiful
    • 4 Wochen (10. September – 7. Oktober)
  • Lange Frans & Baas BHet land van...
    • 2 Wochen (8. Oktober – 21. Oktober)
  • Robbie WilliamsTripping
    • 3 Wochen (22. Oktober – 11. November)
  • MadonnaHung Up
    • 7 Wochen (12. November – 30. Dezember)
  • ColdplayTalk
    • 4 Wochen (31. Dezember 2005 – 27. Januar 2006)
  • AnoukHotel New York
    • 7 Wochen (18. Dezember 2004 – 28. Januar 2005, insgesamt 12 Wochen)
  • Robbie WilliamsGreatest Hits
    • 2 Wochen (29. Januar – 11. Februar, insgesamt 5 Wochen; → 2004)
  • U2How to Dismantle an Atomic Bomb
    • 2 Wochen (12. Februar – 25. Februar, insgesamt 4 Wochen; → 2004)
  • Di-rectAll systems go!
    • 1 Woche (26. Februar – 4. März)
  • Jennifer LopezRebirth
    • 1 Woche (5. März – 11. März)
  • AnoukHotel New York
    • 5 Wochen (12. März – 15. April, insgesamt 12 Wochen)
  • Guus Meeuwis10 jaar – Levensecht
    • 2 Wochen (16. April – 29. April, insgesamt 4 Wochen)
  • Bruce SpringsteenDevils & dust
    • 1 Woche (30. April – 6. Mai)
  • Guus Meeuwis10 jaar – Levensecht
    • 2 Wochen (7. Mai – 20. Mai, insgesamt 4 Wochen)
  • KrezipWhat are you waiting for
    • 1 Woche (21. Mai – 27. Mai)
  • KaneFearless
    • 2 Wochen (28. Mai – 10. Juni)
  • ColdplayX&Y
    • 5 Wochen (11. Juni – 15. Juli)
  • Il DivoIl Divo
    • 1 Woche (16. Juli – 22. Juli, insgesamt 4 Wochen)
  • Jan SmitJansmit.com
    • 1 Woche (23. Juli – 29. Juli, insgesamt 3 Wochen)
  • Il DivoIl Divo
    • 1 Woche (30. Juli – 5. August, insgesamt 4 Wochen)
  • Jan SmitJansmit.com
    • 1 Woche (6. August – 12. August, insgesamt 3 Wochen)
  • Il DivoIl Divo
    • 1 Woche (13. August – 19. August, insgesamt 4 Wochen)
  • Jan SmitJansmit.com
    • 1 Woche (20. August – 26. August, insgesamt 3 Wochen)
  • JannesAls Het Zonnetje Schijnt
    • 1 Woche (27. August – 2. September)
  • Il DivoIl Divo
    • 1 Woche (3. September – 9. September, insgesamt 4 Wochen)
  • The Rolling StonesA Bigger Bang
    • 2 Wochen (10. September – 23. September)
  • Bon Jovi Have a Nice Day
    • 1 Woche (24. September – 30. September)
  • Andre HazesHet Complete Hitoverzicht
    • 1 Woche (1. Oktober – 7. Oktober)
  • K3Kuma He
    • 1 Woche (8. Oktober – 14. Oktober)
  • Katie MeluaPiece by Piece
    • 2 Wochen (15. Oktober – 28. Oktober, insgesamt 11 Wochen)
  • Robbie WilliamsIntensive Care
    • 3 Wochen (29. Oktober – 18. November)
  • MadonnaConfessions on a Dance Floor
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember)
  • Katie MeluaPiece by Piece
    • 9 Wochen (3. Dezember 2005 – 3. Februar 2006, insgesamt 11 Wochen)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2005 in Australien , Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.