Liste der Nummer-eins-Hits in den Niederlanden (2005)

Wikipedialiste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in den Niederlanden im Jahr 2005. Es gab in diesem Jahr 17 Nummer-eins-Singles und 20 Nummer-eins-Alben.

Singles Alben
  • Men2BBigger than that
    • 1 Woche (25. Dezember 2004 – 7. Januar 2005)
  • RaffishPlaything
    • 1 Woche (8. Januar – 14. Januar)
  • Artiesten voor AziëAls je iets kan doen
    • 4 Wochen (15. Januar – 11. Februar)
  • SchnappiDas kleine Krokodil
    • 4 Wochen (12. Februar – 11. März)
  • Ch!pzOne, two, three
    • 3 Wochen (12. März – 1. April)
  • MarioLet me love you
    • 1 Woche (2. April – 8. April)
  • Guus MeeuwisGeef mij je angst
    • 4 Wochen (9. April – 6. Mai, insgesamt 7 Wochen)
  • KaneSomething to say
    • 2 Wochen (7. Mai – 20. Mai)
  • Guus MeeuwisGeef mij je angst
    • 3 Wochen (21. Mai – 10. Juni, insgesamt 7 Wochen)
  • De Jeugd Van TegenwoordigWatskeburt
    • 3 Wochen (11. Juni – 1. Juli)
  • AkonLonely
    • 5 Wochen (2. Juli – 5. August)
  • KaneFearless
    • 3 Wochen (6. August – 26. August)
  • Ch!pzCarnival
    • 2 Wochen (27. August – 9. September)
  • James BluntYou're beautiful
    • 4 Wochen (10. September – 7. Oktober)
  • Lange Frans & Baas BHet land van...
    • 2 Wochen (8. Oktober – 21. Oktober)
  • Robbie WilliamsTripping
    • 3 Wochen (22. Oktober – 11. November)
  • MadonnaHung Up
    • 7 Wochen (12. November – 30. Dezember)
  • ColdplayTalk
    • 4 Wochen (31. Dezember 2005 – 27. Januar 2006)
  • AnoukHotel New York
    • 7 Wochen (18. Dezember 2004 – 28. Januar 2005, insgesamt 12 Wochen)
  • Robbie WilliamsGreatest Hits
    • 2 Wochen (29. Januar – 11. Februar, insgesamt 5 Wochen; → 2004)
  • U2How to Dismantle an Atomic Bomb
    • 2 Wochen (12. Februar – 25. Februar, insgesamt 4 Wochen; → 2004)
  • Di-rectAll systems go!
    • 1 Woche (26. Februar – 4. März)
  • Jennifer LopezRebirth
    • 1 Woche (5. März – 11. März)
  • AnoukHotel New York
    • 5 Wochen (12. März – 15. April, insgesamt 12 Wochen)
  • Guus Meeuwis10 jaar – Levensecht
    • 2 Wochen (16. April – 29. April, insgesamt 4 Wochen)
  • Bruce SpringsteenDevils & dust
    • 1 Woche (30. April – 6. Mai)
  • Guus Meeuwis10 jaar – Levensecht
    • 2 Wochen (7. Mai – 20. Mai, insgesamt 4 Wochen)
  • KrezipWhat are you waiting for
    • 1 Woche (21. Mai – 27. Mai)
  • KaneFearless
    • 2 Wochen (28. Mai – 10. Juni)
  • ColdplayX&Y
    • 5 Wochen (11. Juni – 15. Juli)
  • Il DivoIl Divo
    • 1 Woche (16. Juli – 22. Juli, insgesamt 4 Wochen)
  • Jan SmitJansmit.com
    • 1 Woche (23. Juli – 29. Juli, insgesamt 3 Wochen)
  • Il DivoIl Divo
    • 1 Woche (30. Juli – 5. August, insgesamt 4 Wochen)
  • Jan SmitJansmit.com
    • 1 Woche (6. August – 12. August, insgesamt 3 Wochen)
  • Il DivoIl Divo
    • 1 Woche (13. August – 19. August, insgesamt 4 Wochen)
  • Jan SmitJansmit.com
    • 1 Woche (20. August – 26. August, insgesamt 3 Wochen)
  • JannesAls Het Zonnetje Schijnt
    • 1 Woche (27. August – 2. September)
  • Il DivoIl Divo
    • 1 Woche (3. September – 9. September, insgesamt 4 Wochen)
  • The Rolling StonesA Bigger Bang
    • 2 Wochen (10. September – 23. September)
  • Bon Jovi Have a Nice Day
    • 1 Woche (24. September – 30. September)
  • Andre HazesHet Complete Hitoverzicht
    • 1 Woche (1. Oktober – 7. Oktober)
  • K3Kuma He
    • 1 Woche (8. Oktober – 14. Oktober)
  • Katie MeluaPiece by Piece
    • 2 Wochen (15. Oktober – 28. Oktober, insgesamt 11 Wochen)
  • Robbie WilliamsIntensive Care
    • 3 Wochen (29. Oktober – 18. November)
  • MadonnaConfessions on a Dance Floor
    • 2 Wochen (19. November – 2. Dezember)
  • Katie MeluaPiece by Piece
    • 9 Wochen (3. Dezember 2005 – 3. Februar 2006, insgesamt 11 Wochen)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2005 in Australien, Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Kanada, Mexiko, Neuseeland, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.