Hauptmenü öffnen

Liste der Nummer-eins-Hits in Kanada (2005)

Wikimedia-Liste

Diese Liste enthält alle Nummer-eins-Hits in Kanada im Jahr 2005. Es gab in diesem Jahr zwölf Nummer-eins-Singles.

Singles Alben
  • Band Aid 20Do They Know It’s Christmas?
    • 5 Wochen (11. Dezember 2004 – 14. Januar 2005)
  • Usher feat. Alicia KeysMy Boo
    • 5 Wochen (15. Januar – 18. Februar)
  • U2All Because Of You
    • 3 Wochen (19. Februar – 11. März, insgesamt 5 Wochen)
  • Amanda StottPaper Rain
    • 2 Wochen (12. März – 25. März)
  • Pepper's GhostYou're In My Heart (Little Pretty)
    • 1 Woche (26. März – 1. April)
  • U2All Because Of You
    • 2 Wochen (2. April – 15. April, insgesamt 5 Wochen)
  • U2Sometimes You Can't Make It On Your Own
    • 3 Wochen (16. April – 6. Mai)
  • American Idol Season 4 FinalistsWhen You Tell Me That You Love Me
    • 5 Wochen (7. Mai – 10. Juni)
  • The White StripesBlue Orchid
    • 1 Woche (11. Juni – 17. Juni)
  • Carrie UnderwoodInside Your Heaven
    • 8 Wochen (18. Juni – 12. August)
  • HedleyOn My Own
    • 1 Woche (13. August – 19. August)
  • Pussycat Dolls feat. Busta RhymesDon’t Cha
    • 8 Wochen (20. August – 14. Oktober)
  • Melissa O'NeilAlive
    • 7 Wochen (25. Oktober – 2. Dezember, insgesamt 9 Wochen)
  • MadonnaHung Up
    • 2 Wochen (3. Dezember – 16. Dezember, insgesamt 14 Wochen)
  • Melissa O'NeilAlive
    • 2 Wochen (17. Dezember – 30. Dezember, insgesamt 9 Wochen)
  • MadonnaHung Up
    • 12 Wochen (31. Dezember 2005 – 24. März 2006, insgesamt 14 Wochen)

WeblinksBearbeiten

Siehe auch: Nummer-eins-Hits 2005 in Australien , Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Japan, Mexiko, Neuseeland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, der Schweiz, Spanien, Ungarn, den Vereinigten Staaten und im Vereinigten Königreich.