Hauptmenü öffnen

Liste der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (9. Wahlperiode)

Liste der Mitglieder der 9. Wahlperiode

Die 9. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 1975 bis 1979. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 28. September 1975.

Die Wahlbeteiligung belief sich auf 82,2 %.

Präsident der Bürgerschaft war Dieter Klink (SPD).

WahlergebnisBearbeiten

Partei Stimmenanteil Mandate
SPD 48,8 % 52
CDU 33,8 % 35
FDP 13 % 13
Sonstige 04,5 % 0

AbgeordneteBearbeiten

Hinweis: Die Bremerhavener Abgeordneten waren nur im Landtag vertreten. Das Mandat von Senatoren ruhte.

Name Partei Anmerkungen
Wilfried Arand SPD ausgeschieden am 8. Januar 1979
Karl-Eddi Armgort SPD
Egon Balkow SPD ab 5. Dezember 1977 für Friedrich Scherer
Uwe Beckmeyer SPD nur Landtag
Udo Blöchl CDU ausgeschieden am 11. Juni 1979, nur Landtag
Gustav Böhrnsen SPD
Wilhelm Brasse CDU
Dieter Brauns CDU nur Landtag
Oswald Brinkmann SPD Mandat ruhte da Senator
Willibert Brockmann SPD
Herbert Brückner SPD Mandat ruhte ab 3. November 1975 da Senator
Gerhard Bugla SPD Vizepräsident
Johann-Tönjes Cassens CDU Stellv. Fraktionsvorsitzender
Claus Dittbrenner SPD ab 4. Mai 1979 für Klaus Dieter Kück
Helmut Dittrich SPD Stellv. Fraktionsvorsitzender
Arthur Domscheit CDU
Reinhard Ehlers CDU Vizepräsident
Wolfgang Erfurth CDU
Hans Jürgen Feuß SPD ab 3. November 1975 für Horst Werner Franke
Wilhelm Filzen CDU
Gerhard Fischer SPD
Werner Fischer CDU
Manfred Fluß SPD ab 3. November 1975 für Herbert Brückner
Ingeborg Förster CDU
Werner Foth CDU nur Landtag
Horst Werner Franke SPD Mandat ruhte ab 3. November 1975 da Senator
Walter Franke SPD Mandat ruhte da Senator
Friedrich Franz FDP verstorben am 8. Dezember 1978, nur Landtag
Helmut Fröhlich SPD Mandat ruhte da Senator
Rudolf Gaßdorf CDU
Georg von Groeling-Müller FDP
Walter Groß SPD
Josef Guter CDU
Marianne Hänecke CDU
Reinhard Hardegen CDU ab 10. November 1976 für Reinhard Metz
Horst von Hassel SPD nur Landtag, Stellv. Fraktionsvorsitzender
Peter Henschen FDP ab 19. April 1977 für Harry John
Heinz Heuer SPD
Bernd Hockemeyer CDU
Käthe Hoffrage SPD nur Landtag, Schriftführerin
Uwe Hollweg CDU
Gisela Hüller FDP
Heinz Illgner FDP nur Landtag
Udo Immermann CDU
Paul Jackisch CDU
Heinz Jaising SPD
Karl-Heinz Jantzen SPD Mandat ruhte da bis 4. September 1978 Senator
Karl-Heinz Jettka SPD
Harry John FDP verstorben am 7. April 1977, Stellv. Fraktionsvorsitzender
Egon Kähler SPD
Wolfgang Kahrs SPD Mandat ruhte da Senator
Ursula Kaltenstein SPD nur Landtag
Walter Kallweit SPD ab 27. September 1978 für Henning Scherf
Heinz Kandolf CDU nur Landtag
Egon Kauffmann CDU nur Landtag
Ursel Kerstein SPD
Werner Kiene SPD nur Landtag
Wolfgang Klatt SPD
Günter Klein CDU
Dieter Klink SPD Bürgerschaftspräsident
Helene Knorr SPD
Hans Koschnick SPD Mandat ruhte da Präsident des Senats
Heinz Krahmer FDP ausgeschieden am 1. Februar 1979
Wulf Traugott Kruse FDP ausgeschieden am 16. Dezember 1976
Klaus-Dieter Kück SPD ausgeschieden am 30. April 1979
Peter Kudella CDU
Günter Kuhnert FDP
Konrad Kunick SPD
Horst-Jürgen Lahmann FDP Fraktionsvorsitzender
Ewald Launspach SPD
Anneliese Leinemann SPD
Hildegard Lenz SPD nur Landtag
Klaus-Peter Lörsch SPD ab 15. Januar 1979 für Wilfried Arand
Hede Lütjen SPD
Friedrich Meier SPD verstorben am 7. November 1975
Friedrich Menke CDU
Reinhard Metz CDU ausgeschieden am 9. November 1976
Bernd Meyer SPD
Erich Michalski SPD nur Landtag
Rudolf Monnerjahn SPD ab 17. November 1975 für Friedrich Meier
Albert Müller SPD Mandat ruhte da Senator
Bernd Neumann CDU Fraktionsvorsitzender
Walter Ostendorff FDP Stellv. Fraktionsvorsitzender
Hans-Jürgen Otten SPD ausgeschieden am 22. April 1976
Helmut Pflugradt CDU
Marion Poppen SPD
Friedrich Pöting SPD nur Landtag
Hans Raschen SPD
Bernd Ravens CDU nur Landtag
Georg Reichelt SPD
Manfred Richter FDP ab 19. Dezember 1978 für Friedrich Franz, nur Landtag
Lothar Sagner CDU ab 13. Juni 1979 für Udo Blöchl, nur Landtag
Werner Schatz CDU ab 22. August 1977 für Wilhelm Schepers
Wilhelm Schepers CDU verstorben im Juli 1977
Friedrich Scherer SPD verstorben am 1. Dezember 1977; Nachfolger Egon Balkow
Henning Scherf SPD Mandat ruhte ab 27. September 1978 da Senator
Ernst-Georg Schmidt FDP ab 15. Februar 1979 für Heinz Krahmer
Erwin Schmidt SPD
Ernst von Schönfeld FDP Stellv. Fraktionsvorsitzender
Wedige von der Schulenburg CDU
Bernt Schulte CDU
Heinrich Schumacher CDU
Eva Schütte FDP Schriftführerin
Hans Stefan Seifriz SPD Mandat ruhte da Senator
Peter Senft SPD
Hans-Hermann Sieling CDU Stellvertretender Fraktionsvorsitzender
Hans-Martin Sixt SPD
Hannelore Spies CDU
Horst Stäcker SPD
Günter Stelljes SPD
Hermann Stichweh SPD
Rolf Storm FDP ab 22. Dezember 1976 für Wulf Traugott Kruse
Marlis Stuchlik SPD
Fritz Tepperwien SPD
Moritz Thape SPD Mandat ruhte da Senator
Dieter Tiedemann SPD Mandat ruhte ab 3. November 1975 da Senator, nur Landtag
Wilfried Töpfer SPD ab 3. November 1975 für Dieter Tiedemann, nur Landtag
Sabine Uhl SPD
Georg Urban CDU
Klaus Wedemeier SPD
Arno Weinkauf SPD
Karl Weißenborn FDP
J. Henry Wilhelms CDU nur Landtag
Karl Willms SPD Mandat ruhte da Senator
Werner Wilken SPD ab 27. April 1976 für Hans-Jürgen Otten, nur Landtag
Walter Würdemann SPD nur Landtag

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Norbert Korfmacher: Mitgliederverzeichnis der Bremischen Bürgerschaft 1946 bis 1996 (= Kommunalpolitik. Bd. 1). Lit, Münster 1997, ISBN 3-8258-3212-0.
  • Karl Marten Barfuß (Hrsg.): Geschichte der Freien Hansestadt Bremen von 1945 bis 2005. Band 4: Horst Lange: Statistik. Edition Temmen, Bremen 2009, ISBN 978-3-86108-594-2.