Josef Guter

deutscher Autor

Josef Guter (* 7. September 1929 in Vöhringen; † 17. Juni 2014 in Bremen)[1] war ein deutscher Buchautor und Mitglied der Bremischen Bürgerschaft (CDU).

BiografieBearbeiten

Ausbildung und BerufBearbeiten

Guter studierte Geisteswissenschaften in Bamberg, Würzburg, Bremen und Hamburg. Anschließend übte er eine pädagogische Tätigkeit in Bremen aus und arbeitete beim Volksbildungswesen des Kreises Hoya. Danach war er Direktor der Volkshochschule Bremen.

Er wendete sich auch der Lyrik zu und verfasste Essays, Kurzgeschichten und arbeitete an Hörspielen. Er schrieb zahlreiche Werke über Märchen der Welt, die Geschichte der Kultur und des Buches. Er unternahm über 30 Forschungs- und Studienreisen nach China.

PolitikBearbeiten

Guter war Mitglied der CDU und von 1975 bis 1979 Mitglied der Bremischen Bürgerschaft.

EhrungenBearbeiten

Er ist von der Georg-Michael-Pfaff-Gedächtnisstiftung ausgezeichnet worden.

WerkeBearbeiten

  • 1968 Pädagogik in Utopia
  • 1973 Märchen der Völker
  • 2004 Lexikon zur Geschichte Chinas
  • 2004 Lexikon der Götter und Symbole der alten Chinesen
  • 2008 Das Geschenk des Drachenkönigs. Märchen aus China (Hrsg.)

QuellenBearbeiten

  • Norbert Korfmacher: Mitgliederverzeichnis der Bremischen Bürgerschaft 1946 bis 1996 (= Kommunalpolitik. Band 1). LIT, Münster 1997, ISBN 3-8258-3212-0.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gedenkseite von Josef Guter. In: Weser-Kurier. 21. Juni 2014, abgerufen am 26. Mai 2020.