Hauptmenü öffnen

Liste der Mitglieder der Ernannten Bremischen Bürgerschaft

Wikimedia-Liste

Die Ernannte Bremische Bürgerschaft tagte vom 6. April 1946 bis zum November 1946.

Die Ernannte Bremische Bürgerschaft wurde nach dem Zweiten Weltkrieg durch die amerikanische Militärregierung eingesetzt. Sie war die Vorgängerin der ersten gewählten Bremischen Bürgerschaft der Freien Hansestadt Bremen. Mit dem erstmaligen Zusammentreten des ersten gewählten Parlaments am 28. November 1946 endete die Aufgabe der Ernannten Bürgerschaft.

MandateBearbeiten

Es wurden 60 Abgeordnete ernannt.

Partei Anteil Mandate
SPD um 43 % 26-28
CDU um 5 % 2-3
BDV um 33 % 18-20
KPD um 16 % 10-11
Unabhängige 0um 5 % 2-3

Hinweise: Die Bremer Demokratische Volkspartei (BDV) wurde 1951 Teil der Freien Demokratischen Partei (FDP). Bremerhaven wurde erst 1947 Teil des Landes Bremen.

AbgeordneteBearbeiten

Hinweis: Ein Abgeordneter fehlt. In der Liste sind 10 stimmberechtigte Senatoren enthalten

Name Partei Anmerkungen
Richard Ahlers CDU am 15. Juli 1946 Mandat aberkannt auf Weisung der Militärregierung, kein Nachfolger ernannt
Hermann Apelt BDV Senator
Friedrich Behrens BDV
Josef Böhm SPD
Andrée Bölken Unabhängig/CDU Senator
Hermann Borchers BDV
Albert Böttcher SPD
Albert Bote BDV Fraktionsvorsitzender
Heinrich Dietrich KPD Schriftführer
Friedrich Düssmann SPD Schriftführer
Adolf Ehlers KPD ab 18. Mai 1946 SPD, Senator
Irmgard Enderle – Rasch SPD
Friedrich Entholt BDV
Willy Ewert SPD
Albert Götze SPD
Hans Hackmack SPD
August Hagedorn SPD Fraktionsvorsitzender
Gustav Wilhelm Harmssen Unabhängig Senator
Arthur Haupt SPD
Albert Häusler KPD Vizepräsident bis 15. August 1946, danach Senator
Erhard Heldmann BDV
August Hitzfeld BDV
Heinrich Hollmann BDV Schriftführer
Paul Hug SPD
Willi Hundt SPD
Ferdinand Husung SPD
Wilhelm Kaisen SPD Präsident
Alfred Kirchhoff BDV
Ludwig Klatte SPD
Wilhelm Knigge KPD
Franz Kommer BDV
Albert Krohn KPD
Heinrich Kröplin SPD
Karl-Heinz Lange BDV
Wilhelm Linke SPD
Hermann Lücke SPD
Johann Meierdierks BDV
Hermann Mester SPD
Wilhelm Meyer-Buer KPD
Walter Müller BDV
Bernhard Noltenius BDV
Wilhelm Nolting-Hauff Unabhängig Senator
Christian Paulmann SPD Senator
Käthe Popall KPD Schriftführerin bis 15. August 1946, Senatorin
Richard Pürschel BDV
Rudolf Rafoth KPD Fraktionsvorsitzender
Walter Rother-Romberg SPD
Max Schimmeck KPD Vizepräsident
Wilhelm Schneider SPD
Heinz Schramm KPD
Willy Schramm SPD
Friedrich Schulze BDV nach 1946 CDU, Vizepräsident
Oskar Schulze SPD
Theodor Spitta BDV Senator
Anna Stiegler SPD Schriftführerin
Emil Theil SPD Senator
Friedrich Wehner BDV
Martin-Heinrich Wilkens BDV
Julius-Heinrich Wimmer BDV
Hermann Wolters KPD ab 18. Mai 1946 SPD, Senator

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Norbert Korfmacher: Mitgliederverzeichnis der Bremischen Bürgerschaft 1946 bis 1996 (= Kommunalpolitik. Bd. 1). Lit, Münster 1997, ISBN 3-8258-3212-0.
  • Horst Adamietz: Das erste Kapitel. Bremer Parlamentarier 1945–1950. Bremische Bürgerschaft, Bremen 1975.