Hauptmenü öffnen

Liste der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (10. Wahlperiode)

Liste der Mitglieder der 10. Wahlperiode

Die 10. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 1979 bis 1983. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 7. Oktober 1979.

Diese Wahl war die erste Landtagswahl in Deutschland, aufgrund der eine grüne Partei, die BGL (Bremer Grüne Liste), in ein Landesparlament einzog.

Die Wahlbeteiligung belief sich auf 78,5 %. Präsident der Bürgerschaft war Dieter Klink (SPD).

WahlergebnisBearbeiten

Partei Stimmenanteil Mandate
SPD 49,4 % 52
CDU 31,9 % 33
FDP 10,9 % 11
BGL 05,1 % 4
Sonstige 02,8 % 0

AbgeordneteBearbeiten

Hinweise: Die Bremerhavener Abgeordneten waren nur im Landtag vertreten. Das Mandat von Senatoren ruhte.

Name Partei Anmerkungen
Axel Adamietz BGL
Karl-Eddi Armgort SPD
Heinz Aulfes SPD
Reinhard Barsuhn SPD
Uwe Beckmeyer SPD nur Landtag, Stellv. Fraktionsvorsitzender
Werner Behrmann SPD ab 5. Januar 1983 für Fritz Fischer
Wilhelm Brasse CDU
Oswald Brinkmann SPD Mandat ruhte da Senator
Willibert Brockmann SPD
Delphine Brox BGL
Herbert Brückner SPD Mandat ruhte da Senator
Klaus Bürger CDU
Karl-Wilhelm Busch SPD ab 4. Januar 1982 für Ursel Kerstein
Johann-Tönjes Cassens CDU ausgeschieden am 19. Mai 1981, Stellv. Fraktionsvorsitzender
Olaf Dinné BGL
Claus Dittbrenner SPD
Claus-Dieter Dunker SPD
Reinhard Ehlers CDU Vizepräsident
Wolfgang Erfurth CDU
Roswitha Erlenwein CDU ab 25. März 1983 für Wolfgang Hinrichs
Fritz Fischer SPD verstorben am 28. Dezember 1982
Gerhard Fischer SPD
Werner Fischer CDU
Manfred Fluß SPD
Ingeborg Förster CDU
Horst Werner Franke SPD Mandat ruhte da Senator
Walter Franke SPD
Helmut Fröhlich SPD Mandat ruhte da Senator
Rudolf Gaßdorf CDU
Detlef Griesche SPD ab 1. Januar 1982 für Hans Raschen
Georg von Groeling-Müller FDP ab 24. November 1982 für Karl Holl
Walter Groß SPD
Marianne Hänecke CDU
Horst von Hassel SPD Mandat ruhte ab 7. November 1979 da Senator, nur Landtag
Ludwig Hettling SPD ab 1. November 1982 für Heinz Jaising
Wolfgang Hinrichs CDU ausgeschieden am 25. März 1983
Karl Holl FDP ausgeschieden am 10. November 1982
Gisela Hüller FDP
Heinz Illgner FDP ausgeschieden am 14. Dezember 1979, nur Landtag
Paul Jackisch CDU
Claus Jäger FDP Stellv. Fraktionsvorsitzender
Heinz Jaising SPD verstorben am 24. Oktober 1982
Jürgen Janke SPD
Karl-Heinz Jettka SPD verstorben am 20. Februar 1982
Wolfgang Kahrs SPD Mandat ruhte da Senator
Ursula Kaltenstein SPD nur Landtag
Walter Kallweit SPD
Egon Kauffmann CDU nur Landtag
Ursel Kerstein SPD ausgeschieden am 31. Dezember 1981
Werner Kiene SPD ausgeschieden am 5. Juli 1980, nur Landtag
Wolfgang Kietzer SPD ab 7. November 1979 für Bernd Meyer
Wolfgang Klatt SPD
Günter Klein CDU Stellv. Fraktionsvorsitzender
Dieter Klink SPD Bürgerschaftspräsident
Waldemar Klischies SPD
Helene Knorr SPD Schriftführerin
Lothar Koring SPD nur Landtag
Hans Koschnick SPD Mandat ruhte, da Präsident des Senats
Volker Kröning SPD
Peter Kudella CDU Stellv. Fraktionsvorsitzender
Günter Kuhnert FDP
Konrad Kunick SPD Stellv. Fraktionsvorsitzender
Horst-Jürgen Lahmann FDP Fraktionsvorsitzender
Ewald Launspach SPD
Anneliese Leinemann SPD
Eva-Maria Lemke SPD
Hildegard Lenz SPD nur Landtag
Hans Lucks CDU
Rolf Lüerssen CDU nur Landtag
Hede Lütjen SPD
Harry Martens SPD ab 1. März 1982 für Paul Jettka
Friedrich Menke CDU
Bernd Meyer SPD Mandat ruhte ab 7. November 1979 da Senator
Rudolf Monnerjahn SPD
Harald Neujahr FDP ab 27. Dezember 1979 für Heinz Illgner
Bernd Neumann CDU Fraktionsvorsitzender
Thorolf Oeing CDU nur Landtag
Walter Ostendorff FDP Stellv. Fraktionsvorsitzender
Helmut Pflugradt CDU
Marion Poppen SPD
Friedrich Pöting SPD nur Landtag, Schriftführer
Hans Raschen SPD verstorben am 20. Dezember 1981
Bernd Ravens CDU nur Landtag, Schriftführer
Manfred Richter FDP nur Landtag
Lothar Sagner CDU nur Landtag
Werner Schatz CDU
Henning Scherf SPD
Erwin Schmidt SPD Vizepräsident
Carl-Heinz Schmurr SPD
Ernst von Schönfeld FDP
Uwe Schröder FDP
Wolfgang Schröter CDU nur Landtag
Wedige von der Schulenburg CDU
Bernt Schulte CDU
Georg Schumacher CDU
Heinrich Schumacher CDU
Hans Stefan Seifriz SPD Mandat ruhte da Senator
Hans-Hermann Sieling CDU
Hans-Martin Sixt SPD
Horst Stäcker SPD
Günter Stelljes SPD
Hermann Stichweh SPD
Karin Stieringer CDU
Marlis Stuchlik SPD
Fritz Tepperwien SPD
Moritz Thape SPD Mandat ruhte da Senator
Dieter Tiedemann SPD ab 8. November 1979 für Horst von Hassel, nur Landtag
Wilfried Töpfer SPD nur Landtag
Karin Tuczek SPD nur Landtag
Sabine Uhl SPD
Georg Urban CDU
Klaus Wedemeier SPD Fraktionsvorsitzender
Arno Weinkauf SPD
Heinrich Welke FDP
Dieter Wilhelmi SPD ab 8. Juli 1980 für Werner Kiene
J. Henry Wilhelms CDU nur Landtag
Werner Wilken SPD nur Landtag
Udo Wille SPD
Peter Willers BGL ab November 1982 GUL
Karl Willms SPD Mandat ruhte da Senator
Ernst-Adolf Zollmann CDU ab 20. Mai 1981 für Johann-Tönjes Cassens

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Norbert Korfmacher: Mitgliederverzeichnis der Bremischen Bürgerschaft 1946 bis 1996 (= Kommunalpolitik. Bd. 1). Lit, Münster 1997, ISBN 3-8258-3212-0.
  • Karl Marten Barfuß (Hrsg.): Geschichte der Freien Hansestadt Bremen von 1945 bis 2005. Band 4: Horst Lange: Statistik. Edition Temmen, Bremen 2009, ISBN 978-3-86108-594-2.