Hauptmenü öffnen

Liste der Mitglieder der Bremischen Bürgerschaft (4. Wahlperiode)

Liste der Mitglieder der 4. Wahlperiode

Die 4. Legislaturperiode der bremischen Bürgerschaft lief von 1955 bis 1959. Sie wurde eingeleitet durch die Wahl vom 9. Oktober 1955.

Die Wahlbeteiligung belief sich auf 84,0 %.

Präsident der Bürgerschaft war August Hagedorn (SPD).

WahlergebnisBearbeiten

Partei Stimmenanteil Mandate
SPD 47,8 % 52
CDU 18,0 % 18
DP 16,6 % 18
FDP 8,6 % 8
KPD 5,0 % 4
Sonstige 04,0 % 0

Hinweis: Im August 1956 wurde die KPD verboten. Die vier Mandate der KPD wurden durch eine Entscheidung des Staatsgerichtshofes Bremen vom 5. Januar 1957 aufgehoben. Die vier Abgeordneten Dietrich, Gautier, Krüger und Meyer-Buer verblieben jedoch in der kommunalen Stadtbürgerschaft als unabhängige Gruppe.

AbgeordneteBearbeiten

Hinweis: Die Bremerhavener Abgeordneten waren nur im Landtag vertreten. Das Mandat von Senatoren ruhte.

Name Partei Bemerkungen
Heinrich Addicks CDU nur Landtag
Heinrich Ahlers DP Schriftführer, ab 10. Juli 1957 Vizepräsident
Wilhelm Ahrens SPD
Karl Althoff SPD
Anton Bachmann CDU ab 21. Januar 1958 für Johannes Kühne
Alfred Balcke SPD Mandat ruhte da Senator
Friedrich Behrens FDP
Hermine Berthold SPD
Ehrenfried Bertz DP nur Landtag
Hermann Boelmann SPD verstorben am 9. März 1958
Gustav Böhrnsen SPD
Richard Boljahn SPD Fraktionsvorsitzender
Hermann Borchers DP
Werner Born SPD ab 4. September 1959 für Oskar Brandes
Georg Borttscheller FDP Fraktionsvorsitzender
Oskar Brandes SPD verstorben am 29. August 1959, nur Landtag
Hermann Brandt DP nur Landtag
Otto-Theodor Brouwer DP
Ernst Buchholz SPD
Georg Buckendahl SPD verstorben am 21. Dezember 1958
Johann Friedrich Bund SPD
Heinrich Bunge DP
Rudolf Clemens SPD
Fritz Daniel CDU bis 30. November 1956 (Verzicht)
Johannes Degener CDU Mandat ruhte bis 7. Oktober 1958 da Senator
Willy Dehnkamp SPD Mandat ruhte da Senator
Walter Dezelske CDU
Heinrich Dietrich KPD/US ab 27. Februar 1956 für Wilhelm Lahrs
Heinz Dilthey DP
Richard Duckwitz DP Stellv. Fraktionsvorsitzender
Friedrich Düßmann SPD Schriftführer
Karl Eggers SPD Mandat ruhte ab Februar 1958 da Senator
Adolf Ehlers SPD Mandat ruhte da Senator
Werner Ehrich FDP
Hermann Engel SPD Stellv. Fraktionsvorsitzender
Wilhelm Eilers SPD nur Landtag
Harry Fandrey SPD
Johann Fehrmann DP nur Landtag
Ludwig Feldmann CDU ab 13. September 1958 für Heinrich Nagel
Otto Friedel DP nur Landtag
Ernst Gabriel SPD
Hermann Gautier KPD/US
Franz Gerber SPD
Paul Goosmann SPD
Ulrich Graf FDP
Heinrich Grimm SPD nur Landtag
August Hagedorn SPD Präsident der Bürgerschaft
Wilhelm Halke CDU/SPD verstorben am 23. Dezember 1957
Arthur Harms SPD nur Landtag
Ludwig Helmken FDP Mandat ruhte da Senator
Gerhard van Heukelum SPD nur Landtag, Mandat ruhte da Senator
Heinz Hinners SPD
Johannes Ihler SPD
Gerhard Iversen CDU ab 3. Januar 1958 für Wilhelm Halke
Wilhelm Kaisen SPD Mandat ruhte, da Präsident des Senats
Frieda Kassen SPD
Heinrich Kistner DP
Adolf Könsen SPD
Hans Koschnick SPD
Arno Kosmale SPD ab 14. März 1958 für Hermann Boelmann
Günther Krämer DP nur Landtag
J. Heinrich Kramer FDP nur Landtag
Karl Krammig CDU Mandat ruhte ab Oktober 1958 da Senator
Edith Krüger SPD
Maria Krüger KPD/US
Wilhelm Krüger SPD
Johannes Kühne CDU bis 16. Januar 1958 (Verzicht) Vizepräsident 1955–1958 der Bürgerschaft
Wilhelm Lahrs KPD bis 17. Februar 1956 (Verzicht)
Wilma Landwehr SPD
Elly Ley FDP
Elisabeth Loesche CDU/DP ab 10. Juli 1957 Schriftführerin
Johann Georg Lohmann FDP ab 5. Oktober 1956 für Rolf Seggel
Gertrud Maaß SPD
Christian Mahlstedt SPD
Friedrich Carl Marwede CDU Stellv. Fraktionsvorsitzender, ab 6. Nov. 1957 Fraktionsvorsitzender
Diedrich Meier SPD
Annemarie Mevissen SPD Mandat ruhte da Senatorin
Heinz Meyer SPD
Hermann Meyer CDU ab 1. Dezember 1956 für Fritz Daniel, ab 1957 Stellv. Fraktionsvorsitzender
Johann Meyer SPD
Wilhelm Meyer-Buer KPD/US Sprecher der KPD und der Gruppe Unabhängiger Sozialisten
Albert Müller SPD
Gisela Müller-Wolff SPD
Heinrich Nagel CDU verstorben am 8. September 1958
Marie Nejedlo SPD nur Landtag
Walter Neumann FDP
Willy Neumann DP
Jules Eberhard Noltenius CDU ab 14. Dezember 1955 ruhte das Mandat da Senator
Wilhelm Nolting-Hauff FDP Mandat ruhte da Senator
August Pagel SPD nur Landtag
Hans Papenberg SPD
Christian Paulmann SPD
Karl Pfeifer DP
Fritz Piaskowski SPD
Hans Pusback CDU nur Landtag
Heinz-Georg Rehberg FDP Stellv. Fraktionsvorsitzender
Rudolf Rübberdt CDU Fraktionsvorsitzender bis 6. Nov. 1957
Rudolf aus den Ruthen DP ab 25. Juni 1959 für Gustav Weiss
Hermann Schlüter CDU
Herbert Schneider DP nur Landtag, Fraktionsvorsitzender
Werner Schriever SPD ab 1. Januar 1959 für Georg Buckendahl
Hans Schuhose SPD
Herbert Schüler SPD
Rolf Schwitters DP
Rolf Seggel FDP bis 24, September 1956 (Verzicht)
Johannes Siemer DP verstorben am 28. Mai 1957
Helene Sommer CDU
Friedrich Steffens DP
Hans Steil SPD Vizepräsident
Heinrich Stein SPD
Anna Stiegler SPD Schriftführerin
Harry Tallert SPD nur Landtag
Emil Theil SPD ab 20. Dezember 1955 für Alfred Balcke
Friedrich Thielen CDU/DP ab 2. Sept. 1959 DP
Arnold Thill SPD
Joseph Trentmann CDU
Cäcilie Triebel CDU/DP ab 7. August 1959 DP
Heinrich de Tschaschell CDU
Wolfgang Uthe DP nur Landtag
Bernhard Vogelsang SPD nur Landtag
Gustav Weiss DP verstorben am 17. Juni 1959
Johannes Wenke SPD nur Landtag
Karl Weßling SPD
Leo Wilhelm CDU nur Landtag
Hermann Wolters SPD Mandat ruhte bis 24. Februar 1958 da Senator, danach Verzicht
Helmut Yström CDU ab 28. Dezember 1955 für Jules Eberhard Noltenius
Erich Zander CDU Mandat ruhte da Senator
Erich Zimmermann DP ab 11. Juni 1956 für Johannes Siemer

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Norbert Korfmacher: Mitgliederverzeichnis der Bremischen Bürgerschaft 1946 bis 1996 (= Kommunalpolitik. Bd. 1). Lit, Münster 1997, ISBN 3-8258-3212-0.
  • Karl Marten Barfuß (Hrsg.): Geschichte der Freien Hansestadt Bremen von 1945 bis 2005. Band 4: Horst Lange: Statistik. Edition Temmen, Bremen 2009, ISBN 978-3-86108-594-2.