Hauptmenü öffnen

Liste bedeutender Bremer Bauwerke

Wikimedia-Liste
Das Bremer Rathaus wurde 1608–12 von Lüder von Bentheim umgebaut.
Bremen Wappen(Mittel).svg

In der Liste bedeutender Bremer Bauwerke werden ausgewählte Bauwerke, deren Architekten und Baumeister mit ihrem Bürositz sowie die Bauzeit bzw. die Baufertigstellung aufgeführt. Die Liste beschränkt sich auf die Stadt Bremen. Bedeutende Bremerhavener Bauwerke sind in der Liste bedeutender Bremerhavener Bauwerke angegeben.

Die ältesten Gebäude sind: Bremer Dom 1044 – 1070, Liebfrauenkirche um 1100, Katharinenkloster 1225, St. Martini ab 1227, Haus Blomendal 1354, St. Johann um 1380, Spitzen Gebel vor 1400, Haus Schnoor 15 von 1402, Bremer Rathaus 1412, Schütting 1538, Café Stecker 1551, Zollhaus am Warturm/Storchennest 1577, Haus Heineken 1579, Stadtwaage 1588, Essighaus 1618, Kontorhaus Suding und Soeken um 1620, Gewerbehaus 1621, Architektenhaus um 1625, Havenhuus 1648, Fischrestaurant Knurrhahn, 17. Jh.[1]

Inhaltsverzeichnis

EnsemblesBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Wasserturm auf dem Werder
(Umgedrehte Kommode)
1871–1873 Johann Georg Poppe, Friedrich Berg Lage / 1221  
ehemaliges Polizeihaus Am Wall 1905–1908 C. Börnstein (Berlin) Lage / 0083  
Stephaniviertel, Wiederaufbau 1956–1965 Almstadt, Eilers, Nielsen, Richter / Kläner, Schröck, Wessel Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Ensemble Schlachte
Neugestaltung der Weserpromenade
16.–19. Jh.
1992–2000

Gustav Lange (WELS, Hamburg), Manfred Schomers, Rainer Schürmann(as2,Bremen) -Obere Schlachte ; Kreikenbaum / Heinemann
Collage Nord / Bäuerle
Lage / 1101  
Weitere Bauten Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Bremer Marktplatz
Am Markt, Börsendurchgang, Am Dom, Domshof,
Hakenstraße, Hinter dem Schütting, Schüttingstraße,
Unser Lieben Frauen Kirchhof, Schoppensteel, Stintbrücke
Lage / 0065  
Weitere Bauten
Ensemble Langenstraße
Langenstraße, Stintbrücke, Bredenstraße, Hakenstraße,
Kleine Waagestraße, Große Waagestraße, Kahlenstraße
Lage / 0829  
Weitere Bauten
Schnoorviertel, Sanierung
Schnoor, Am Landherrnamt, Franziskanerstraße,
Hinter der Balge, Hinter der Holzpforte,
Hohe Straße, Kolpingstraße, Lange Wieren,
Marterburg, Spiekerbartstraße, Stavenstraße,
Stavendamm, Süsterstraße, Wüstestätte
1959ff. Gerhard Müller-Menckens, Schnorrenberger, Störmer, Wessel Lage / 1114  
Weitere Bauten Objektseite im architekturführer bremen
Böttcherstraße, Mitte 1921ff. / 1946ff. Lage / 0209,T  
Weitere Bauten

Verwaltungs- und BürobautenBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild

VerwaltungsbautenBearbeiten

Rathaus Bremen
* Rathaus Renaissance-Umbau
1405–1410
1608–1612

Lüder von Bentheim
Lage / 0066,T  
Gotischer Bau / Renaissance
Neues Rathaus 1909–1913 Gabriel von Seidl (München)  
Gewerbehaus Ansgarikirchhof, Mitte 1619–1621 Lüder von Bentheim
Johann Nacke
Lage / 0086  
Renaissance
Sitz der Handwerkskammer Bremen
Justizvollzugsanstalt Oslebshausen 1871–1874 Johannes Rippe, Alexander Schröder Lage / 1151  
Neogotik
Gerichtsgebäude Domsheide 1895 Ludwig Klingenberg und Hugo Weber (Oldenburg) Lage / 0317  
Rathaus Blumenthal 1908–1910 August Abbehusen und Otto Blendermann Lage / 1293  
Postamt 5, Am Bahnhof
* Postamt 5, Umbau
1923–1926
1986
Rudolf Jacobs
Planungsgruppe Medium (Hamburg)
Lage / 0102  
Dienstsitz der Senatorin für Arbeit, Frauen, Gesundheit, Jugend und Soziales (vorübergehend)
sowie Bremer Landesarchäologie und diverse Gewerbetreibende
Volkshaus, Hans-Böckler-Straße 1926–1928 Richard Janssen Lage / 0482  
Haus des Reichs in Mitte, Rudolf-Hilferding-Platz 1928–1930 Eberhard Gildemeister und Hermann Gildemeister Lage / 0290  
Dienstsitz der Senatorin für Finanzen
Haus der Bürgerschaft, Mitte 1966 Wassili Luckhardt, Berlin Lage / 0074  
BDA-Preis 1974
Staatsarchiv am Kennedyplatz, Mitte um 1968 Alfred Meister Lage / 1772  
Objektseite im architekturführer bremen
Erweiterungsbau Gesundheitsamt Bremen Horner Straße 60–70, Östliche Vorstadt 1999 Iffi Wübben (Bremen) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen

BürobautenBearbeiten

Airport Center 1997 Thomas Klumpp Lage
Nutzung:Büro- und Tagungsräume, Hotel
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Kontorhaus Altenwall 2009 Schulze + Pampus Lage  
BDA-Preis 2010
BLG-Haus, ex Generalkonsulat der USA, Kennedyplatz 1953/54 Skidmore, Owings and Merrill (USA)
und Otto Apel
Lage / 1009  
BLG Logistics Group
BDA-Preis 1974
Büro- und Geschäftshaus Bahnhofstraße 1/Herdentor 2014 Max Dudler (Berlin) Lage
BDA-Preis 2014
Bankverein, Langenstraße / Hakenstraße 1911–1914 Heinrich Wilhelm Behrens und Friedrich Neumark Lage / 0954  
Beck & Co Bürohaus 1973–1975 Ewald Brune Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Geschäftshaus Bischofsnadel 1974 Volkhard Meyer-Burg (Bremen) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen

|- style="background:#DBEDE1"

Bürohaus Teerhof 59 (früher Beluga-Haus) 2008/09,
BDA-Preis 2010
Harm Haslob,
Jens Kruse (Bremen)
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Contrescarpe-Center, Herdentorsteinweg 2004–2006 Oswald Mathias Ungers (Köln) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Energie Office
Konsul-Smidt-Straße 50
2011 Arne Schlichtmann, Bernd Kaars
In Tag der Architektur 2011
Falkenstraße 9, Mitte, Bürohaus 1991–1994 Kleffel, Köhnholdt, Gundermann (Hamburg) Lage
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Finke-Hochhaus 1956 Rudi Richter, Willi Kläner Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Fruchthof Bremen, Büro- und Auktionshaus 1954–1955 Wilhelm Wortmann, Erik Schott, Bremen Lage  
Bericht Weser-Kurier 2015
GEWOBA-Bürohochhaus, Bremen-Mitte um 1972 Martin Zill Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Hansewasser
Verwaltungsgebäude
2016 Martin Froh
Bernhard Winking
Lage
In: Tag der Architektur 2016
Hillmann-Bürogebäude 1984 Meinhard von Gerkan (Hamburg) Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Bürohaus Herrlichkeit 1 1998 Harm Haslob, Peter Hartlich (Bremen) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Klöckner (Arcelor) Bürohaus 1977 Helmut Hentrich, Hubert Petschnigg und Partner (Düsseldorf) Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Kontorhaus und Peek & Cloppenburg 2002–2003 Manfred Schomers und Rainer Schürmann  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Der Umbau beinhaltet die folgenden Bauwerke.
Lloydhof, Mitte 1979–1981; 1997 Hafkemeyer, Fangmeier, Richi (Braunschweig) Lage
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Martinistraße 26 (Haus der Handelskrankenkasse) 1912–1915 Heinrich Wilhelm Behrens und Friedrich Neumark Lage / 1103  
Norddeutsche Kreditbank, Obernstr. 2–12 1917–1923 Friedrich Wellermann und Paul Frölich Lage / 1282  
Pressehaus
Bremer Tageszeitungen AG / Weser-Kurier,
Mitte, Martinistraße 43
1957 Richard Schepke, Kassel Lage  
Erwähnung in Bauwelt 1958 und Weser-Kurier 2015
Büroloft Rösterei
Kaffeequartier, Lloydstraße
2010 Ebba Lamprecht, Jürgen Hilmes und Partner
In Tag der Architektur 2011
Seekamp / Hanke Medienhaus, Unigebiet 2002 Gruppe GME (Achim) Lage
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Sendezentrum Radio Bremen 2010 BDA-Preis Böge, Lindner Lage  
Speicher I 1948–1950 Max Säume & Günther Hafemann Lage / 1739  
Umbau Hilmes und Lamprecht 2006 zu Büro-Lofts.
Objektseite im architekturführer bremen
Stephani-Haus von Radio Bremen,
Faulenstraße
2006–2009 Böge & Lindner (Hamburg)
Schulze-Schulze-Pampus
Lage  
2010 Anerkennung BDA-Bremen
Objektseite im architekturführer bremen
Siemens-Hochhaus, Mitte am Rudolf-Hilferding-Platz 1961 Max Säume, Th. Siegfried A. Morschel Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Versicherungshaus der Vereinigten Leben
Am Wall 128/134, Mitte
1956–1957 Friedrich Wilhelm Kraemer, Sieverts & Partner (Braunschweig) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
BDA-Belobigung 1974
Verwaltungsgebäude Franziuseck 5, Neustadt 1955 Friedrich Wilhelm Kraemer (Braunschweig) Lage / 0415  
Objektseite im architekturführer bremen
BDA-Preis 1974
Weser Tower in Walle 2010 Helmut Jahn (New York City) Lage  
2010 Anerkennung BDA-Bremen

BildungBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Berufsbildungszentrum Bremen BBZ 1952–1954 Hans Krajewski Lage / 0322,T  
Objektseite im architekturführer bremen
BDA-Belobigung 1974
Berufsbildungswerk Bremen, Universitätsallee, Horn-Lehe 1976–1978 Planungsgruppe Medium (Hamburg) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen

SchulenBearbeiten

Landherrnamt 1856–1857 Alexander Schröder Lage / 0292  
seit 1980 wird es von der katholischen Privatschule St.-Johannis-Schule genutzt
Altes Gymnasium, Dechanatstraße, Mitte 1872–1873 Alexander Schröder Lage / 0293  
Jetzt Hochschule für Künste, Musik.
Objektseite im architekturführer bremen
Gesamtschule Bremen-Ost, Walliser Straße 125, Osterholz (Bremen) 1972 Glade, Köhl, Müller, Schmidt und Zickerow Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Ehemaliges Hauptpostamt 1 Domsheide 1875–1879 Carl Schwatlo (Berlin) Lage / 0316  
Hauptnutzung: Katholische St.-Johannis-Schule
Hermann-Böse-Gymnasium 1903–1906 Ferdinand Köhler und Paul Kranz mit Gröffel (Berlin) Lage / 0591,T  
Schule am Leibnizplatz 1907–1909 Wilhelm Knop, Fritzsche Lage / 1116  
Schulzentrum Waller Ring in Walle 1912–1913 Hans Ohnesorge Lage / 1171  
Kleine Helle in Mitte 1914–1916 Hugo Weber, Hans Ohnesorge Lage / 0678  
Gymnasium Lesum 1966–1970 Hermann Brede Lage  
Jetzt Oberschule Lesum, Schule Steinkamp.
Objektseite im architekturführer bremen
BDA-Preis 1974.
Erweiterungsbau Oberschule an der Kurt-Schumacher-Allee 2016 Schulze Pampus und Gestering Knipping de Vries
BDA-Preis 2018.

HochschulenBearbeiten

Speicher XI
* Umbau
1910
2004
Hafenbauamt
Schomers und Schürmann
Lage / 0324  
Hochschule für Künste, Bremer Zentrum für Baukultur, Blaue Karawane, Hafenmuseum
Objektseite im architekturführer bremen
Hochschule Bremen, Neustadt Lage
Hochschule Bremen, Campus Flughafenallee 2002 Oswald Mathias Ungers (Köln) Lage
Objektseite im architekturführer bremen
M-Trakt der Hochschule Bremen 1906
2002
Hugo Wagner
Wolfram Dahms, Frank Sieder (alle Bremen)
Lage  
• Hochschule für Nautik, Werderstraße 1956–1958 Bernhard Wessel Lage / 1220  
Objektseite im architekturführer bremen
Ehemalige Staatliche Kunstgewerbeschule, Am Wandrahm 23 1922 Rudolf Jacobs Lage / 1219  
Pädagogische Hochschule,
ehemals Lyzeum des Westens, Lange Reihe 81
1927–1928 Hans Ohnesorge, Johannes Ernst Windrath Lage / 0838  

UniversitätenBearbeiten

Jacobs University Bremen (JUB)
* Alfred-Krupp-College
(bis 2007 International University Bremen)

2002

Böge & Lindner Architekten, Hamburg und Savitri da Cruz
Lage
ehemalige Kaserne Grohn aus den 1930er Jahren
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
* JUB Campus Center 2004
BDA-Preis 2006
Jürgen Böge & Ingeborg Lindner-Böge (Hamburg) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Universität Bremen ab 1967 Universitätsbauamt-UBA, Ltg.: Otto Freese  
* Staats- und Universitätsbibliothek Bremen 1970/73 Eberhard Kaiser, Roland Kutzki Lage  
* Uni Sportbauten 1974/78,
BDA-Preis 1978
Planungsgruppe Medium:
Thies Jentz, Heiko Popp, Peter Wiesner, Jan Störmer (Hamburg)
Lage
Objektseite im architekturführer bremen
* Uni Institut UFT 1980–1995,
BDA-Preis 1986
Gert Schulze Lage
* Bremer Innovations- und Technologie-Zentrum (BITZ) 1985 Gert Schulze Lage  
* Uni Institut BIBA 1987/88
BDA-Preis 1994
Oswald Mathias Ungers (Köln) Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
* Uni Max-Planck-Institut 1987 Gottfried Böhm (Köln) Lage
* Uni Institut ZARM mit Fallturm 1989/90 Horst Rosengart Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
* Design-Haus 1994 Gert Schulze Lage
Objekt in Neue Architektur in Bremen
* Uni Zentralbereich und Mensa 1999 Will Alsop (Großbritannien) und Jan Störmer (Hamburg) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
* Uni Mensa 1999 Alsop und Jan Störmer (Hamburg) Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
* Uni Fraunhofer Institut 1999 Brenner & Partner (Stuttgart) Lage
Objekt in Neue Architektur in Bremen

KulturBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Villa Ichon beim Theater Bremen 1849 Heinrich Depken, Johann Georg Poppe Lage / 0451  
Kulturzentrum Schlachthof, Bürgerweide 1892 / 1981–1998 Meyer-Burg, Markwart & Amende Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Cinemaxx, Übermaxx am Hauptbahnhof 1996–1998 Haack, Krüger und Partner (Hannover) Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen

Museum / AusstellungBearbeiten

Kunsthalle Neubau
* Kunsthalle 1. Anbau
* Kunsthalle 2. Anbau
* Kunsthalle Umbau und Sanierung
1847–1849
1899–1902
1982; Abriss 2009
1997
Lüder Rutenberg
Eduard Gildemeister, Albert Dunkel
Werner Düttmann (Berlin)
W. Dahms mit H. Campe & E. Kijewski
Lage / 0084  
Kunsthalle 3. Anbau 2009–2011 Hufnagel, Pütz, Rafaelian (Berlin)  
BDA-Preis 2014
Überseemuseum
* Erweiterung
1891–1896
1907–1911
Ludwig Beermann, Heinrich Flügel Lage / 0101  
Weserburg (Hagensburg), Hagenkontor
* Umbau zum Museum
1897–1898
1991
Johannes Rippe
Dahms und Sieber
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Haus am Wasser, Vegesack 1927 Ernst Becker-Sassenhof Lage / 1318  
Atelier, Kunstausstellungen. Ursprünglich Boots- und Vereinshaus des Vegesacker Rudervereins.
Focke-Museum, Schwachhausen 1964,
1974 BDA-Preis
Heinrich Bartmann und Kargel (Darmstadt) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
BDA-Preis 1974
Universum Bremen 2000 Thomas Klumpp Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Universum Schaubox
Entdeckerpark
2006–2007 Harm Haslob, Jens Kruse
Johann Köhler
Lage  

Theater / KonzertBearbeiten

Theater am Goetheplatz
* Schauspielhaus
* Wiederaufbau

1910–1913
1949–1950

August Abbehusen und Otto Blendermann
Hans Storm
Lage / 1722  
Die Glocke, Mitte (Domsheide) 1928 Walter Görig Lage / 0179,T  
Radio Bremen, Schwachhausen:
* Sendesaal

1952

Hans Storm, Anker, Störmer
Lage / 1783  
Musical Theater Bremen, Bahnhofsvorstadt 1999 Harald Deilmann, Carl Schlagemann (Münster) Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen

Veranstaltung / MesseBearbeiten

Stadthalle Bremen
* Umbau
1961–1964
2003–2004
Roland Rainer (Wien)
Thomas Klumpp
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
BDA-Preis 1974
Congress Centrum Bremen um 1991–1997 Thomas Klumpp mit Klosner Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Messe- und Veranstaltungszentrum Bürgerweide 1997,
1998 BDA-Preis
Gert Schulze
Hagg, von Ohlen, Rüffer (Weimar)
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen

Kirchen und GemeindezentrenBearbeiten

f1  Karte mit allen Koordinaten dieses Abschnitts: OSM

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
St. Petri Dom
* Salischer Bau
* Romanischer Bau
* Gotischer Bau
* Spätgotischer Bau
* Türme
* Dom Sanierung
* Zweite Dom Domrestaurierung,
Archäologische Grabungen
um 789
1035–1043
um 1060ff.
ab 1223ff.
um 1500
1889–1899
1889–1901
1972–1981






Max Salzmann (1850–1897)
Lage / 0314  
St.-Stephani-Kirche um 1050 Frühgotischer Bau Lage / 1172
* St.-Stephani-Kirche, Wiederaufbau 1947–1959 Arthur Bothe  
Ev.-luth. Kirche St. Martini in Lesum um 1200/1736/1778/79 Lage / 1268  
Romanik/Barock
St. Martini (Bremen) ab 1227 Lage / 0875,T  
Frühgotischer Bau
Liebfrauenkirche aus der Frühgotik
* Chor-Erweiterung, Süd-Schiff
* Wiederaufbau
* Turmhelm erneuert
um 1229
14. Jahrhundert
1950ff.
1965
Lage / 1180,T  
Gemeindezentrum Unser Lieben Frauen 2017 Vollmar Architektur Lage
BDA-Preis 2018
Ev. Kirche in Borgfeld 13. Jahrhundert Lage / 0211  
Romanik
Katholische Kirche St. Johann in Mitte 14. Jahrhundert Lage / 0681,T  
Backsteingotik
Ev. Stadtkirche Vegesack 1819–1821/1832 Friedrich Wendt/ Gerhard Toelcken/ Jacob Ephraim Polzin Lage / 1289  
Klassizismus
Jakobikirche in der Neustadt 1875–1876 Johannes Rippe Lage / 1215  
Ev.-ref. Kirche in Blumenthal 1877–1879 Johannes Vollmer, Heinrich Müller Lage / 1292  
Neugotik
St.-Georg-Kirche in Huchting 1878–1879 Eduard Gildemeister, Henrich Deetjen Lage / 0672  
Neugotik
Ev. Kirche in Hemelingen 1888–1890 Karl Börgemann, Hannover Lage / 1223  
Neugotik
Ev.-luth. Kirche in Blumenthal 1902 Karl Mohrmann, Hannover Lage / 1339  
Neugotik
Ev. Kirche St. Michael in Grohn 1906–1908 Karl Mohrmann, Hannover Lage / 1279  
Neuromanik
Kath. Herz-Jesu-Kirche, Neustadt 1935–1937 Dominikus Böhm, Köln Lage  
Erlöserkirche, Schwachhausen 1949–1950 Eberhard Gildemeister und Hermann Gildemeister, Bremen Lage / 1126  
Auferstehungskirche Hastedt, Hemelingen-Hastedt 1958/59 Carsten Schröck, Bremen Lage  
Martin-Luther-Kirche, Bremen-Findorff 1960–1961 Friedrich Schumacher Lage  
Lukaskirche, Grolland 1963 Carsten Schröck Lage / 0079  
St.-Magni-Kirche mit Gemeindezentrum in St. Magnus 1967 Eberhard Gildemeister Lage / 1317  
Ev. Gemeindezentrum Ellener Brok,
Graubündener Str. 12–14
1967–1969 Hermann Brede Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
St. Ursula,
Schwachhauser Heerstraße 166
1967–1968 Karl-Heinz Bruns Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Gemeindezentrum St. Lukas, Grolland um 1967 Carsten Schröck, Beratung: Frei Otto, Berlin Lage / 0079  
Gemeindezentrum der Andreasgemeinde in Horn-Lehe/Lehe Werner-von-Siemens-Straße 55 1968 Peter Ahlers Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Ev. Gemeindezentrum Blockdiek,
Günther-Hafemann-Str. 44
1971 Otto Andersen Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Kath. Gemeindezentrum St. Birgitta,
Göteborger Str. 38
1971/72 Veit Heckrott Lage  
BDA-Preis 1974
Gemeindezentrum Friedensgemeinde
* Café Pax, Humboldtstraße 175

2007

Reiner Peters
Lage  

SportanlagenBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Hallenbad Süd, Bremen-Neustadt 1969/70 Carl Rotermund, Walter Sommer Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Weserstadion, Bremen-Östliche Vorstadt 1926, 1963, 1965, 1978, 1997, 2004, 2011 2004ff:
Klumpp, Bremen
Lage  

Kranken- und PflegeeinrichtungenBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Caritas-Altenpflegeheim Birgitta 1969–1971 Veit Heckrott Lage
BDA-Preis 1974
Egestorff-Stiftung (Altenheim) 1909–1912 Werner Heyberger Lage / 0970,T  
Pflegeklinik Stiftung Friedehorst in Lesum 2010 Haslob, Kruse + Partner Lage
BDA-Preis 2010
Landhaus Horn (Altenheim),
Neubau (Altenwohnungen)
1930;
1959
Heinz Stoffregen, Carl Eeg und Eduard Runge;
Rudi Richter und Willi Kläner
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Klinikum Bremen-Mitte St.-Jürgen-Str.
* 1. Hauptgebäude (vor Humboldtstr.)
* Chirurgisches Zentralgebäude
* Frauenklinik

1849–1851
1960–1963
um 1986

Altbauten: Alexander Schröder
Chirurgie: ?
Frauenklinik: Werner Glade
Lage / 1758  
Klinikum Links der Weser 1968 Lage  
Klinikum Bremen-Ost um 1974 Schanty und Partner, U. Rosner (Frankfurt (Main)) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen

GeschäftshäuserBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Katharinen-Kloster, Mitte
* Katharinen-Hochgarage
* Katharinen-Passage
ab 1253–1285
um 1965
um 1983
Frühgotisches Kloster
Carsten Schröck
?
Lage  
* Bremer-Landesbank-Passage 1997 Ewald Brune Lage
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Karstadt Bremen, Obernstraße 1930–1932 Heinrich Wilhelm Behrens und Friedrich Neumark Lage / 1887  
Kaufhaus Galeria Kaufhof (ehem. Horten), Mitte 1972 Morschel, Henke, Hodde
Egon Eiermann (Fassade: Hortenkachel) (Karlsruhe)
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Das Lloydgebäude (1910, Johann Georg Poppe) wurde für den Bau des Kaufhauses abgerissen.
Lloyd-Passage, Altstadt 1987–1990 Haslob, Hartlich, Rosengart
Rhode, Kellermann, Wawrowsky (Düsseldorf)
Lage  
Karstadt Sporthaus, Sögestraße um 1995 Ingenhoven & Ingenhoven (Neuss) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Domshof-Passage 1998 Haslob, Hartlich & Partner Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen


Schuppen 1 in der Überseestadt
Konsul-Smidt-Straße 20–26
1959, Umbau ab 2007 Westphal Architekten, Bremen Lage
BDA-Preis 2014
Waterfront Bremen / ehem. Space Center, Gröpelingen 2000–2002 Rhode, Kellermann, Wawrowsky (RKW) (Düsseldorf) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen

Hotels und GastronomieBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Spitzen Gebel, Hinter dem Schütting vor 1400
Umbau 1590 / 1610
Wiederaufbau 1950


Bernhard Wessel
Lage / 0602
Parkhotel Bremen
Anbau
1912–1913
1955
Rudolf Jacobs
Herbert Anker
Lage / 0218,T001  
Objektseite im architekturführer bremen
Lloyd-Gepäckabfertigung/Lloyd-Bahnhof
Gustav-Deetjen-Allee
1913–1914 Rudolf Jacobs Lage / 1243  
Umbau zum Hotelbereich (2011?)
Columbus-Hotel, Bahnhofsvorplatz 1952 Nadolle + Zinsser (Hannover) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Kaffeehaus am Emmasee 1963 Carsten Schröck und Hans Budde Lage / 0218,T006  
Objektseite im architekturführer bremen
BDA-Preis 1974
Hotel am Hillmannplatz, Mitte 1985 Meinhard von Gerkan, Volkwin Marg & Partner (Hamburg) Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Domshof-Forum 1999 Joachim Schürmann (Köln) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Nutzung: Cafe
Jugendherberge Bremen um 1958

2005

Carsten Schröck (Bremen)
Arbeitsgemeinschaft Raumzeit, Berlin
Lage  
Objektseite im Architekturführer Bremen
Haus Schlachte 36
Design-Hotel ÜberFluss
2005 Ute Kastens,
Uwe Siemann (Bremen)
Lage  
Objektseite im Architekturführer Bremen

FinanzinstituteBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Essighaus (früher Esichhaus), Langenstraße 13:
Renaissance
* Umbau
* Wiederaufbau

1617–1618
1897
1956


Johann Nacke?
Albert Dunkel
Lage / 0832  
Bankhaus Martens und Weyhausen
Deutsche Bank am Domshof 1889–1891 Wilhelm Martens (Berlin) Lage / 0321  
Sparkasse Bremen, Markt
* 1. Neubau, Markt 14
* 2. Neubau Ecke Langenstr.
* mit der Pflügerschen Rokoko-Fassade

1895–1898
1956–1958
1755

Albert Dunkel
?
?
Lage / 0071  
Objektseite im architekturführer bremen
Bremer Bank, Domshof 1902–1904 Albert Dunkel / Diedrich Tölken Lage / 0318  
Neorenaissance
Sparkasse Bremen, Am Brill
* Altbau
* Anbau
* Halle

1904
1978–1980
2001

Wilhelm Martens (Berlin)
Gerhard Müller-Menckens
Harm Haslob, Peter Hartlich
Lage
 
Erweiterung: Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Disconto-Bank (ehemaliges Fernmeldeamt)
Umbau Kontorhaus am Markt mit Passage am Bremer Marktplatz
1911–1914
2000–2001
Richard Bielenberg und Josef Moser (Berlin)
Manfred Schomers und Rainer Schürmann
Lage / 0830  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Deutsche Schiffsbank, Domshof 17
(früher Deutsche Schiffahrtsbank)
1953 Walter Görig / Friedrich Schumacher Lage / 3424  
Objektseite im architekturführer bremen
Bank für Gemeinwirtschaft (heute Santander), Domshof/Schüsselkorb 3 1966 Hans Jürgen Guckel (Hamburg) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Deutsche Apotheker- und Ärztebank, Schwachhausen 1971–1972 Otto Lindner (Düsseldorf) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
BDA-Belobigung 1974,
Jetzt Bürohaus.
Landeszentralbank Kohlhökerstraße
in Mitte
1980–1983 Hans-Joachim Pysall, Jenssen, Peter Stahrenberg (Braunschweig) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Commerzbank, Schüsselkorb 5–11 1982–1984 Hans Kammerer, Walter Belz und Partner (Stuttgart) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Bremer Landesbank Domshof 29/30 2016 Caruso St. John Architects, London Lage  
BDA-Preis 2018

BörsenBearbeiten

Bremer Börse ab 1620 Bremen
Alte Börse, Liebfrauenkirchhof,
* Aufstockung
1687
1734–1736
Jean Baptiste Broëbes (Paris)
Giselher von Warneck, (Barby, Bremen)
 
Neue Börse 1861–1864 Heinrich Müller  
Börsennebengebäude
* 1. Aufstockung
2001 Manfred Schomers und Schürmann Lage / 0057  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Börsennebengebäude
* 2. Aufstockung für Kaeferisoliertechnik an der Straße Am Markt
2010 Harm Haslob, Maren Graff, Andrezej Holka Lage / 0057  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Baumwollbörse, Mitte 1898–1902 Johann Georg Poppe  
* Umbau Baumwollbörse, Mitte 1924 Otto Blendermann Lage / 1191  


Bremer Tabakbörse 1961/62 Erik Schott Lage / 3478  
In Architekturführer Bremen: Bremer Tabakbörse

Produktion und GewerbeBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Daimler-Benz-Werk 1979–1984 Kohlbecker Gesamtplan (Gaggenau) Lage  
Beck’s-Logistikzentrum, Neustadt 2010 BDA-Preis Schulze + Pampus Lage

Verkehr und KommunikationBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Hauptbahnhof Bremen
* Umbau
* Vorplatz
* ÖPNV-Umsteigebahnhof
* Passage zur Bürgerweide
1886–1891
1997–2001
1998
1998
1995
Hubert Stier (Hannover)
Büro FIS (Frankfurt (Main))
?
Quick, Beckmann-Quick, Kossel (Berlin)
Haslob, Hartlich & Partner; Sommer
Lage / 0100  
Flughafen Bremen um 1920 Lage  
Der professionelle Flugbetrieb begann 1920
Flughafen Terminal 1989–2001 Gert Schulze mit H. Campe & E. Kijewski Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Ryanair Terminal
(ehemals Airplane Service Center
der Atlas Air Service)
2006–2007 Burkard Bruns, Udo Hayungs Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Parkhaus Hillmannplatz 1984 Meinhard von Gerkan von
Gerkan, Marg und Partner (Hamburg)
Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Parkhaus an der Baumwollbörse, Bremen–Mitte,
Balgebrückstraße 13 und Marktstraße 12
2002 Planungsgruppe Gestering, de Vries, Wurster (Bremen) Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Parkhaus Katharinenklosterhof,
Bremen–Mitte, an der Katharinen-Passage
1970/72 Carsten Schröck (Bremen) Lage  
BDA-Belobigung 1974.


Parkhaus im Stephaniquartier, Bremen–Mitte 2013 Diedrich Architekten + Ingenieure (Bremen)
BDA-Preis 2014
Fernmeldeturm Bremen 1986 Gerhard Kreisel und Günter H. Müller (Kiel) Lage  
Teerhofbrücke
(Fußgänger- und Radwegbrücke vom Teerhof zur Altstadt)
1992–1993 Dieter Quiram Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Deutsche Gesellschaft zur Rettung
Schiffbrüchiger, Stadtwerder
1995 Harm Haslob, Peter Hartlich Lage  
Objekt in Neue Architektur in Bremen

WohnbautenBearbeiten

Bauwerk Baujahr Architekt / Baumeister Lage / Denkmal-Nr Bild
Aalto-Hochhaus, Neue Vahr 1961 Alvar Aalto (Kuortane, Finnland) Lage / 0123  
Bismarckstraße 108–126, Afa-Siedlung 1930 Willi Berg und Max Paasche (Hamburg) Lage / 0173
Bremer Haus 1860 bis 1914  
Allgemeiner Haustyp
Doppelhäuser in Oberneuland, Hartlaubstraße 20 1972 Siegfried Köhl
Kurt Schmidt
W. Ude
Lage
Objekt im architekturführer bremen
Gartenstadt Süd, Neustadt 1955–1957 Max Säume & Günther Hafemann Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Grolland-Süd, Siedlung um 1963–1969 Gunter Müller, Martin Zill Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Delfter Straße Huchting: Wohnhochhaus 1994 Hagg, von Ohlen, Rüffer (Weimar) Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Grohner Düne, Wohnanlage in Grohn 1969–1973 Bremer Treuhand Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Hamburger Straße 222–240, Wohnanlage 1929 Heinz Stoffregen Lage / 0472
Kurfürstenallee; Wohnanlage
Großer Kurfürst
1970–1972 Friedrich Spengelin (Hannover) Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Haus Wenhold, Unter den Eichen 14/16 in Riensberg 1927 Emil Fahrenkamp (Düsseldorf) Lage / 1182  
Kohlhökerstraße 52, in Bremen-Mitte 1876 Johann Hinrich Gottfried Dietrich, Lage / 0703  
Wohnanlage Kohlmannstraße 1954/55 Max Säume,
Günther Hafemann
Lage  
BDA-Belobigung 1974
Wohnanlage Am Lehesterdeich 51/53
Lehesterdeich
1972/73 Werner Pahlke, Bremen Lage
BDA-Belobigung 1974
Wohnanlage Marcusallee 2/4 des Amerikanischen Generalkonsulats 1953–1954 Skidmore, Owings and Merrill (USA) und Otto Apel Lage / 1878  
BDA-Belobigung 1974
Wohnanlage Marin,
Oberländer Hafen 1-11
2012 Lorenzen und Mayer Architekten,
Berlin
Lage  
BDA-Anerkennung 2014
Marterburg im Schnoor, Wohnhäuser 1986, 1993
1998
Wolfram Goldapp, Thomas Klumpp
Ulrich Ruwe
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Wohnbauten im Milchquartier im Ostertor 1977 bis 1980 Hans Mensinga
Dieter Rogalla (Hamburg)
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Westliche Vorstadt, Walle 1953–1955 Säume, Günther Hafemann, Wilhelm Wortmann,
Wessel, Hebebrand, Schlempp, Marschall
Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Neue Vahr: Wohnanlagen 1957–1962 Ernst May, Reichow (Frankfurt (Main)),
Max Säume, Günther Hafemann
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Osterholz-Tenever: Demonstrationsvorhaben 1968–1976 Städtebauinstitut (G. G. Dittrich) (Nürnberg)
Martin Zill, Nina Kessler
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Wohnbauanlagen Sparer-Dank Kulenkampffallee, in Schwachhausen: Koenenkampstraße, Kulenkampffallee, Crüsemannallee 1961/66 Gerhard Müller-Menckens,
Friedrich Heuer,
Gunter Müller
(alle Bremen)
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Altenwohnanlage St- Pauli Stift, Neustadt: St.-Pauli-Deich 1 und Friedrich-Ebert-Straße 1997 Manfred Schomers,
Rainer Schürmann (Bremen)
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Teerhof (Bremen), Wohnbebauung 1990–1996 Haslob, Gerhard Müller-Menckens, Horst Rosengart, Schomers,
Schürmann, Stridde, Gert Schulze, Weber, Schütz, Schmidt (Bremen, Köln)
Lage  
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
Theatergarage & Wohnanlage 1984 Horst Rosengart Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Objekt in Neue Architektur in Bremen
The Portment
Überseestadt
2016 Wolfgang Hübschen
Marcus Knigge
Patrick Denker
Lage
In: Tag der Architektur 2016
Vegesack: 1980–1985 Werner Glade, Groll, Haering, Gerhard Müller-Menckens,
Pahlke, Röttger, Schmidt, Gert Schulze, Schumacher
Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Wohlers Eichen in Gröpelingen, Wohnanlage 1971–1973 Team 4: Karl August Welp, Friedemann Wolff,
Gunter Müller, Wilhelm Stadtlander
Lage
Objektseite im architekturführer bremen
Haus Wasserkunst 2012 Rainer Schürmann,Gunda Schürmann
Bauherren Preis 2012, BDA Preis 2014 (Anerkennung)
Haus der Zukunft (Mehrgenerationenhaus)
Lüssum-Bockhorn, Lüssumer Heide
1997/98 Helmut Rabien, Ulrich Helpertz, Bauamt Bremen-Nord Lage  
BDA Preis 1998

Kriterien für bedeutende BauwerkeBearbeiten

  1. Denkmalgeschützte Gebäude.
  2. Aufnahme in Architekturführern wie Architektur in Bremen und Bremerhaven der Architektenkammer von 1988, Neue Architektur in Bremen, baumeister-Exkursion von 1995 (Nr. 22), Neue Architektur in Bremen und Bremerhaven, Hg. vom Bausenator 2001, Schriftenreihe vom Bremer Zentrum für Baukultur (b.zb), der architekturführer bremen.de des b.zb, die Schriftenreihe zum Tag der Architektur der Architektenkammer in Bremen.
  3. Darstellung in einer der großen Architekturzeitschriften wie Bauwelt, Baumeister, DBZ – Deutsche Bauzeitschrift, Arch+, Der architekt, Deutsches Architektenblatt.
  4. BDA -Preis von Bremen (Preisträger und lobende Erwähnung)
  5. Gebäude von international bedeutenden Architekten.

Siehe auchBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Rudolf Stein: Das Bürgerhaus in Bremen. Wasmuth, Tübingen 1970, ISBN 3-8030-0014-9.
  • Architektur in Bremen und Bremerhaven,. Architektenkammer der Freien Hansestadt Bremen u. a. (Hrsg.), Worpsweder Verlag, Lilienthal 1988, ISBN 3-922516-56-4.
  • 22. Exkursion. Neue Architektur in Bremen. In: Baumeister – Zeitschrift für Architektur, Heft 10/1996, Callwey, München 1996, ISSN 0005-674X.
  • Neue Architektur in Bremen und Bremerhaven. Senator für Bau und Umwelt der Freien Hansestadt Bremen (Hrsg.), Aschenbeck u. Holstein, Delmenhorst 2001, ISBN 3-932292-03-0 (= Bremen neu erleben).
  • Herbert Schwarzwälder: Das Große Bremen-Lexikon. 2., aktualisierte, überarb. und erw. Aufl. Edition Temmen, Bremen 2003, ISBN 3-86108-693-X. (2 Bände; Bd. 1, A–K; Bd. 2, L–Z)
  • Eberhard Syring: Bremen und seine Bauten – 1950–1979. Schünemann Verlag, Bremen 2014, ISBN 978-3-944552-30-9.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Vanessa Ranft: Das sind die 20 ältesten Gebäude in Bremen. In: Weser-Kurier nach Informationen vom Landesamt für Denkmalpflege.