Hauptmenü öffnen
Die Lloyd-Passage vom Hanseatenhof aus gesehen

Die Lloyd-Passage ist eine Einkaufspassage in der Bremer Innenstadt. Sie wurde Ende der 1980er Jahre auf den öffentlichen Straßen Große Hundestraße und Kreyenstraße gebaut und gilt als erste überdachte öffentliche Straße Deutschlands.[1] Die Lloyd-Passage verläuft parallel zur Obernstraße und verbindet die Sögestraße mit dem Hanseatenhof.

Der Name der insgesamt 250 Meter langen Passage[1] erinnert an den Norddeutschen Lloyd, der an der Stelle, an der heute das Gebäude der Galeria Kaufhof steht, seinen Hauptsitz hatte.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Lloyd-Passage geht zurück auf eine Initiative im Jahr 1984, eine Überdachung für das damalige Kaufhaus Horten (heute Galeria Kaufhof) zu schaffen. Nachdem auch die Geschäftsführung des zwischen Obernstraße und Große Hundestraße liegenden Kaufhauses Karstadt Interesse an der Idee bekundete, begannen die Planungen für eine Einkaufspassage, die die gesamte Straße sowie die Kreyenstraße mit einbezog. Ziel war es, die Bremer Innenstadt als Oberzentrum und Einkaufsstadt aufzuwerten.[2]

 
Spiegel über der Lloyd-Passage

Baubeginn der Passage war am 18. Dezember 1987. Knapp zwei Jahre später, am 20. November 1989, wurde Richtfest gefeiert. Die Eröffnung der Passage folgte am 30. April 1990.[3] Die Passage wurde komplett aus privaten Mitteln finanziert. Die Baukosten beliefen sich auf ca. 11,5 Mio. DM (zirka 5,88 Mio. Euro).[1]

Im Jahr 2000 wurden über dem Glasdach der Lloyd-Passage Heliostaten installiert und so Tageslicht in die Passage gelenkt.[3][4]

Mall of FameBearbeiten

2003 wurde die „Mall of Fame“ in der Lloyd-Passage eröffnet, in der Handabdrücke Prominenter, die einen Bezug zu Bremen haben,[5] in einer Bronzeplatte in den Boden der Passage eingelassen sind.

 
Bremen, Handabdruck in der Lloyd-Passage

LiteraturBearbeiten

  • Lloyd-Passage. Große Hundestraße zu Bremen: Von der Handwerkerstraße zur Einkaufs- u. Flanierstraße. Döll-Verlag, Bremen 1990, ISBN 3-88808-073-8.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Lloyd Passage, Daten & Fakten, abgerufen am 10. November 2010
  2. Architektenführer Bremen, Lloyd-Passage, abgerufen am 10. November 2010
  3. a b Lloyd-Passage, Historie, abgerufen am 10. November 2010
  4. Dorothee Krumpipe: Mit Technik mehr Licht, Die Tageszeitung, 7. Dezember  2001. Abgerufen am 6. Mai 2019.
  5. Lloyd-Passage, Ruhmesmeile unterm Glasdach

WeblinksBearbeiten

  Commons: Lloyd Passage – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 53° 4′ 40″ N, 8° 48′ 20″ O