Kanton Malemort-sur-Corrèze

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Malemort-sur-Corrèze ist ein französischer Wahlkreis im Département Corrèze und in der Region Nouvelle-Aquitaine. Er umfasst vier Gemeinden im Arrondissement Brive-la-Gaillarde und hat seinen Hauptort (frz.: bureau centralisateur) in Malemort. Im Rahmen der landesweiten Neuordnung der französischen Kantone wurde er im Frühjahr 2015 um eine Gemeinde verkleinert.

Kanton Malemort-sur-Corrèze
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Corrèze
Arrondissement Brive-la-Gaillarde
Hauptort Malemort
Einwohner 15.315 (1. Jan. 2017)
Bevölkerungsdichte 191 Einw./km²
Fläche 80,04 km²
Gemeinden 4
INSEE-Code 1909

Lage des Kantons Malemort-sur-Corrèze im
Département Corrèze

GemeindenBearbeiten

Der Kanton besteht aus vier Gemeinden[1] mit insgesamt 15.315 Einwohnern (Stand: 2017) auf einer Gesamtfläche von 80,04 km2:

Gemeinde Einwohner
1. Januar 2017
Fläche
km²
Dichte
Einw./km²
Code
INSEE
Postleitzahl
Dampniat 000000000000727.0000000000727 15,38 000000000000047.000000000047 19068 19360
Malemort 000000000007985.00000000007.985 19,65 000000000000406.0000000000406 19123 19360
Ussac 000000000004178.00000000004.178 24,63 000000000000170.0000000000170 19274 19270
Varetz 000000000002425.00000000002.425 20,38 000000000000119.0000000000119 19278 19240
Kanton Malemort-sur-Corrèze 000000000015315.000000000015.315 80,04 000000000000191.0000000000191 1909 – 

Bis zur landesweiten Neuordnung der französischen Kantone im März 2015 gehörten zum Kanton Malemort-sur-Corrèze die 6 Gemeinden Dampniat, La Chapelle-aux-Brocs, Malemort-sur-Corrèze, Ussac, Varetz und Venarsal. Sein Zuschnitt entsprach einer Fläche von 85,03 km2. Er besaß vor 2015 einen anderen INSEE-Code als heute, nämlich 1934.

Veränderungen im Gemeindebestand seit der landesweiten Neuordnung der KantoneBearbeiten

2016: Fusion Malemort-sur-Corrèze und VenarsalMalemort

PolitikBearbeiten

Vertreter im Departementrat
Amtszeit Namen Partei
2015– Frédérique Meunier
Gilbert Rouhaud[2]
UD

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Décret n° 2014-228 du 24 février 2014 portant délimitation des cantons dans le département de la Corrèze publiziert im JORF und auf Légifrance (französisch).
  2. Résultats des élections départementales 2015 publiziert auf der Website des französischen Innenministeriums (französisch).