Kanton Laignes

französische Verwaltungseinheit

Der Kanton Laignes war bis 2015 ein französischer Wahlkreis im Arrondissement Montbard, im Département Côte-d’Or und in der Region Burgund; sein Hauptort war Laignes, Vertreter im Generalrat des Départements war zuletzt von 2001 bis 2015 Jean-Paul Noret.

Ehemaliger
Kanton Laignes
Region Burgund
Département Côte-d’Or
Arrondissement Montbard
Hauptort Laignes
Auflösungsdatum 29. März 2015
Einwohner 3.132 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 9 Einw./km²
Fläche 366.61 km²
Gemeinden 21
INSEE-Code 2118

Der Kanton war 366,61 km² groß und hatte (1999) 3.328 Einwohner. Er lag im Mittel auf 261 Metern über dem Meeresspiegel, zwischen 181 m in Molesme und 362 m in Étais.

GemeindenBearbeiten

Der Kanton bestand aus 21 Gemeinden:

 Gemeinde   Einwohner (Stand 1999)   Code postal   Code Insee 
Balot 93 21330 21044
Bissey-la-Pierre 86 21330 21078
Bouix 187 21330 21093
Cérilly 242 21330 21125
Channay 76 21330 21143
Étais 87 21500 21252
Fontaines-les-Sèches 50 21330 21279
Griselles 84 21330 21309
Laignes 881 21330 21336
Larrey 67 21330 21343
Marcenay 116 21330 21378
Molesme 225 21330 21419
Nesle-et-Massoult 101 21330 21451
Nicey 145 21330 21454
Planay 77 21500 21484
Poinçon-lès-Larrey 196 21330 21488
Puits 136 21400 21511
Savoisy 246 21500 21594
Verdonnet 84 21330 21664
Vertault 51 21330 21671
Villedieu 98 21330 21693

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

1962 1968 1975 1982 1990 1999
3.909 4.250 3.886 3.714 3.347 3.328