Hauptmenü öffnen

Janina Madeleine Minge[1] (* 11. Juni 1999 in Lindau) ist eine deutsche Fußballspielerin, die beim Bundesligisten SC Freiburg unter Vertrag steht.

Janina Minge
20160319 U17W GERSUI 9141.jpg
Minge (2016)
Personalia
Geburtstag 11. Juni 1999
Geburtsort LindauDeutschland
Größe 170 cm[1]
Position Mittelfeld
Juniorinnen
Jahre Station
2002–2009 TSG Lindau Zech
2009–2013 VfB Friedrichshafen
2013–2015 FC Wangen 05
2015–2016 SC Freiburg
Frauen
Jahre Station Spiele (Tore)1
2015– SC Freiburg 40 0(2)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2013–2014 Deutschland U-15 6 0(6)
2014 Deutschland U-16 3 0(3)
2015–2016 Deutschland U-17 26 (10)
2017 Deutschland U-19 11 0(2)
2017–2018 Deutschland U-20 9 0(2)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 4. November 2018

2 Stand: 17. August 2018

Inhaltsverzeichnis

KarriereBearbeiten

VereineBearbeiten

Minge begann 2002 als Dreijährige bei der TSG Lindau Zech mit dem Fußballspielen und wechselte nach sieben Jahren zum VfB Friedrichshafen. Nach weiteren vier Jahren folgte der Wechsel zum FC Wangen 05, wo sie in der männlichen B-Jugend spielte[2], ehe sie zur Saison 2015/16 beim SC Freiburg unterschrieb. Am 13. September 2015 (3. Spieltag) gehörte sie erstmals zum Kader der Bundesligamannschaft und feierte am 6. Dezember 2015 (10. Spieltag) beim 6:1-Heimsieg gegen Bayer 04 Leverkusen als Einwechselspielerin für Sandra Starke im Alter von 16 Jahren ihr Debüt in der Bundesliga. Das erste Tor gelang ihr am 20. November 2016 (9. Spieltag) beim 2:1-Sieg ihres Teams gegen den FF USV Jena mit dem Treffer zum zwischenzeitlichen 1:0.

NationalmannschaftBearbeiten

Minge bestritt zwischen April 2013 und April 2014 sechs Partien für die U-15-Nationalmannschaft und erzielte dabei ebenso viele Tore. Nach drei Einsätzen für die U-16-Nationalmannschaft im Jahr 2014 gehörte sie 2015 als zweitjüngste Spielerin nach Giulia Gwinn zum Kader der U-17-Nationalmannschaft für die Jahrgangseuropameisterschaft in Island. Dort kam sie in sämtlichen vier Turnierspielen zum Einsatz und erreichte mit der Mannschaft das Halbfinale, wo man sich jedoch mit 0:1 der Schweizer Auswahl geschlagen geben musste. 2016 qualifizierte sie sich erneut für die Europameisterschaft, welche die Mannschaft nach einem 3:2-Erfolg im Elfmeterschießen gegen Spanien gewinnen konnte. Minge führte ihr Team während des Turniers als Kapitänin aufs Feld. Auch für die U-17-Weltmeisterschaft im selben Jahr gehörte sie zum deutschen Kader und erreichte mit der Mannschaft das Viertelfinale, wo man Spanien mit 1:2 unterlag. Nach ihrem Debüt für die U-19-Nationalmannschaft qualifizierte sie sich mit dieser Auswahlmannschaft für die Europameisterschaft 2017, wo das Team im Halbfinale an Frankreich scheiterte. Im folgenden Jahr war sie Teil der U-20-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft in Frankreich und kam in sämtlichen drei Gruppenspielen sowie dem mit 1:3 gegen den späteren Weltmeister aus Japan verlorenen Viertelfinale zum Einsatz. Minge erzielte in dieser Partie den Treffer zum Endstand.

ErfolgeBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Janina Minge – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Kaderliste U-20-WM 2018, abgerufen am 24. November 2018
  2. Janina Minge im Interview. SC Freiburg, abgerufen am 29. Dezember 2015.