Irish Masters 1987

Snookerturnier
Irish Masters 1987
Benson & Hedges Irish Masters 1987
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Teilnehmer: 12
Austragungsort: Goffs, Kill, Irland
Eröffnung: 24. März 1987
Endspiel: 29. März 1987

Titelverteidiger: EnglandEngland Jimmy White
Sieger: EnglandEngland Steve Davis
Finalist: EnglandEngland Willie Thorne
Höchstes Break: 117 (NordirlandNordirland Dennis Taylor)
1986
 
1988

Das Benson & Hedges Irish Masters 1987 war ein Snooker-Einladungsturnier der Saison 1986/87. Es wurde vom 24. bis zum 29. März 1987 im Goffs von Kill im irischen County Kildare ausgetragen. Sieger wurde Steve Davis, der sich mit einem 9:1-Sieg über Willie Thorne neben Terry Griffiths zu einem der beiden Rekordsieger des Turnieres machte. Der Nordire Dennis Taylor spielte mit einem 117er-Break das höchste Break des Turnieres.[1]

PreisgeldBearbeiten

Nachdem es schon im Vorjahr eine Erhöhung gegeben hatte, stieg die Preisgeldsumme mit dieser Ausgabe um mehr als 10.000 Pfund Sterling auf genau 90.000 £ an, wovon genau ein Viertel auf den Sieger entfiel. Sponsor des Turnieres war zum wiederholten Male die Zigarettenmarke Benson & Hedges.[2]

Preisgeld
Sieger 22.500 £
Finalist 13.005 £
Halbfinalist 9.000 £
Viertelfinalist 5.400 £
Erste Runde 3.105 £
Höchstes Break 2.475 £
Insgesamt 90.000 £

TurnierverlaufBearbeiten

Wie auch schon in den Vorjahren gab es insgesamt zwölf Teilnehmer, unter denen wie auch schon in den vorangegangenen Austragungen der Ire Eugene Hughes war. Die Partien der durch die Teilnehmerzahl nötige Erste Runde sowie die Partien im Viertelfinale wurden im Modus Best of 9 Frames und die Halbfinalpartien im Modus Best of 11 Frames gespielt, während im Endspiel die Maximalgrenze auf 17 Frames gesetzt wurde.[1]

  Erste Runde
Best of 9 Frames
Viertelfinale
Best of 9 Frames
Halbfinale
Best of 11 Frames
Finale
Best of 17 Frames
                             
England  Tony Meo 5     England  Steve Davis 5  
England  Tony Knowles 2     England  Tony Meo 2  
  England  Steve Davis 6  
  Wales  Terry Griffiths 2  
Wales  Terry Griffiths 5     England  Joe Johnson 0
Nordirland  Alex Higgins 1     Wales  Terry Griffiths 5  
  England  Steve Davis 9
  England  Willie Thorne 1
England  Willie Thorne 5     England  Jimmy White 4  
Kanada  Kirk Stevens 1     England  Willie Thorne 5  
  England  Willie Thorne 6
  Nordirland  Dennis Taylor 2  
Nordirland  Dennis Taylor 5     Kanada  Cliff Thorburn 1
Irland  Eugene Hughes 4     Nordirland  Dennis Taylor 5  

FinaleBearbeiten

Der Engländer Steve Davis hatte das Irish Masters bereits 1983 und 1984 gewonnen und nach zwei Jahren Finalabstinenz hatte er mit einem Sieg über den dreifachen und damit Rekordsieger des Turnieres Terry Griffiths den erneuten Einzug ins Finale geschafft. Er traf auf seinen Landsmann Willie Thorne, der bereits im Vorjahr im Finale stand und mit 9:5 gegen Jimmy White verloren hatte.

Nach einem knappen Ergebnis im von Davis gewonnen ersten Frame der Partie, glich Thorne sofort aus. Doch Davis gewann in Folge dessen alle acht nötigen Frames in Folge und gewann damit mit 9:1 das Match. Zusätzlich zog er mit Rekordsieger Terry Griffiths gleich.[1]

Finale: Best of 17 Frames
GoffsKill, Irland, 29. März 1987
England  Steve Davis 9:1 England  Willie Thorne
67:65; 21:65; 54:36; 76:28; 35:9; 94:0 (58); 68:27; 65:36;
72:5 (70); 91:21
70 Höchstes Break
Century-Breaks
2 50+-Breaks

Century BreaksBearbeiten

Während des Turnieres wurden von drei Spielern drei Century Breaks gespielt.[2]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ron Florax: 1987 Irish Masters. CueTracker.net, abgerufen am 7. April 2019 (englisch).
  2. a b Ron Florax: 1987 Irish Masters - Finishes. CueTracker.net, abgerufen am 7. April 2019 (englisch).