Australian Masters 1986

Snookerturnier

Das Winfield Australian Masters 1986, teils auch Winfield Masters 1986, war ein professionelles Snooker-Einladungsturnier der Saison 1986/87. Das Turnier wurde vom 30. Juni bis zum 4. Juli 1986 entweder im Parramatta Leagues Club im Stadtteil Parramatta oder im City Tattersalls Club jeweils in der australischen Stadt Sydney ausgetragen. Sieger wurde der Nordire Dennis Taylor, der sich im Finale mit 3:2 gegen den Engländer Steve Davis durchsetzte. Daten über potenziell hohe Breaks sind unbekannt.[1][2]

Australian Masters 1986
Winfield Masters 1986
Billard Picto 2-black.svg

Turnierart: Einladungsturnier
Teilnehmer: 16
Austragungsort: Sydney, Australien
Eröffnung: 30. Juni 1986
Endspiel: 4. Juli 1986
Titelverteidiger: EnglandEngland Tony Meo
Sieger: Nordirland Dennis Taylor
Finalist: EnglandEngland Steve Davis
1985
 
1987

PreisgeldBearbeiten

Erneut wurde das Turnier von Winfield gesponsert.[2] Dabei sank das Preisgeld im Vergleich zum Vorjahr um gut drei Viertel auf 16.000 Pfund Sterling an, die zudem lediglich an den Sieger des Turnieres ausgezahlt wurden.[3]

TurnierverlaufBearbeiten

In Hinsicht auf den genauen Austragungsort des Turnieres herrscht insofern Unklarheit, als sowohl der Parramatta Leagues Club als auch der City Tattersalls Club – jeweils in Sydney – als ebenjener genannt werden.[2] Im Gegensatz zu den Vorjahren traten nun im Achtelfinale jeweils ein europäischer beziehungsweise ein britischer Profispieler gegen einen australischen Profi- oder Amateurspieler an. Bis einschließlich zum Halbfinale wurde zudem im Modus Best of 3 Frames gespielt, woran sich das Endspiel im Modus Best of 5 Frames anschloss.[1]

  Achtelfinale
Best of 7 Frames
Viertelfinale
Best of 9 Frames
Halbfinale
Best of 11 Frames
Finale
Best of 13 Frames
                             
 Nordirland  Dennis Taylor 2                  
 Australien  George Ganim 0  
 Nordirland  Dennis Taylor 2
 
   England  Tony Knowles 0  
 England  Tony Knowles 2
 Australien  Paddy Morgan 1  
 Nordirland  Dennis Taylor 2
   Wales  Terry Griffiths 0  
 Wales  Terry Griffiths 2    
 Australien  Eddie Charlton 0  
 Wales  Terry Griffiths 2
 
   England  Tony Meo 1  
 England  Tony Meo 2
 Australien  Glen Wilkinson 1  
 Nordirland  Dennis Taylor 3
   England  Steve Davis 2
 England  Steve Davis 2        
 
 Australien  Ian Anderson 0  
 England  Steve Davis 2
 
   England  Willie Thorne 1  
 England  Willie Thorne 2
 Australien  John Campbell 0  
 England  Steve Davis 2
   England  Joe Johnson 1  
 England  Joe Johnson 2    
 Australien  Edward Charlton 0  
 England  Joe Johnson 2
 
   England  Jimmy White 1  
 England  Jimmy White 2
 Australien  Warren King 0  

FinaleBearbeiten

Schon in der ersten Runde waren sämtliche australische Teilnehmer des Turnieres ausgeschieden, wobei selbst bekanntere Spieler wie Eddie Charlton oder Vorjahresfinalist John Campbell in ebenjener Runde per White-wash verloren. Im Viertelfinale schieden schließlich mit Vorjahressieger Tony Meo und dessen Vorgänger Tony Knowles zwei ehemalige Sieger des Turnieres aus, bevor sich im Halbfinale Dennis Taylor mit seinem dritten White-wash in Folge den Einzug ins Finale sicherte, während Steve Davis den amtierenden Weltmeister Joe Johnson mit 2:1 besiegte und damit insgesamt zwei Frames während des Turnieres abgab.

Vom Endspiel selbst sind keine genauen Ergebnisse überliefert. Bekannt ist, dass in der Neuauflage des Endspiels der Snookerweltmeisterschaft 1985 wie auch damals die Partie im Decider zugunsten des Nordiren Dennis Taylor endete, der somit also das Spiel mit 3:2 und damit auch das Turnier gewann.[1]

Finale: Best of 5 Frames
Sydney, Australien, 4. Juli 1986
Nordirland  Dennis Taylor 3:2 England  Steve Davis
unbekannt
Höchstes Break
Century-Breaks
50+-Breaks

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c Ron Florax: 1986 Australian Masters. CueTracker.net, abgerufen am 14. Januar 2020 (englisch).
  2. a b c Chris Turner: Australian Events – Invitation and Ranking Events. (Nicht mehr online verfügbar.) Chris Turner’s Snooker Archive, 2011, archiviert vom Original am 25. April 2012; abgerufen am 14. Januar 2020 (englisch).
  3. Ron Florax: 1986 Australian Masters - Finishes. CueTracker.net, abgerufen am 14. Januar 2020 (englisch).