Groton (Massachusetts)

Ort im US-Bundesstaat Massachusetts

Groton ist eine Kleinstadt im Middlesex County des Bundesstaats Massachusetts in den Vereinigten Staaten. Die Einwohnerzahl beträgt 11.325 (Stand 2019). Die Siedlung ist Teil der Metropolregion Greater Boston.

Groton
Groton Town Hall
Groton Town Hall
Lage in Massachusetts
Groton (Massachusetts)
Groton (42° 36′ 40″ N, 71° 34′ 30″W)
Groton
Basisdaten
Gründung: 1655
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Massachusetts
County: Middlesex County
Koordinaten: 42° 37′ N, 71° 35′ WKoordinaten: 42° 37′ N, 71° 35′ W
Zeitzone: Eastern (UTC−5/−4)
Einwohner: 11.325 (Stand: 2019)
Bevölkerungsdichte: 133 Einwohner je km2
Fläche: 87,3 km2 (ca. 34 mi²)
davon 84,9 km2 (ca. 33 mi²) Land
Höhe: 98 m
Postleitzahl: 01450
Vorwahl: +1 351/978
FIPS: 25-27480
GNIS-ID: 0619399
Website: www.grotonma.gov

GeschichteBearbeiten

Das anglo-amerikanische Groton begann mit dem Handelsposten von John Tinker, der dort am Zusammenfluss von Nod Brook und Nashua River Geschäfte machte. Die Nashaway nannten das Gebiet Petapawag, was "sumpfiges Land" bedeutet. Wie Tinker folgten auch andere Pioniere den Pfaden der Algonkin aus der Massachusetts Bay. Sie fanden die Region geeignet für Fischfang und Landwirtschaft.[1]

Die Stadt wurde 1655 offiziell besiedelt und gegründet, benannt nach Groton in Suffolk, England. Unter dem Namen The Plantation of Groton umfasste sie das gesamte heutige Groton und Ayer, fast das gesamte Pepperell und Shirley, große Teile von Dunstable, Littleton und Tyngsborough sowie kleinere Teile von Harvard und Westford in Massachusetts sowie Nashua und Hollis in New Hampshire.

Während des King Philip's War überfielen am 13. März 1676 mit den Franzosen verbündete Indianer alle Gebäude bis auf vier Garnisonen in Groton und brannten sie nieder. Die Überlebenden flohen nach Concord und anderen sicheren Zufluchtsorten, kehrten aber zwei Jahre später zurück, um die Stadt wieder aufzubauen.[1] Indianer griffen die Stadt während des Raid on Groton 1694 (während des King William's War) erneut an.

Im 19. Jahrhundert und zu Beginn des 20. Jahrhunderts war Groton eine weitgehend weiße und christliche Stadt. Die Stadt war ein Zentrum des Ku-Klux-Klan, der Hass gegen Katholiken und ethnische Minderheiten verbreitete. Diesem Image möchte die Stadt inzwischen entgegenwirken. So hat die Stadt 2017, im Schatten des durch die Präsidentschaftswahlen 2016 geschaffenen Umfelds, das Motto All are welcome ("Alle sind willkommen") angenommen. Es wurden sechs Steine mit dem Motto eingraviert und an den Hauptstraßen, die aus den Nachbargemeinden in die Stadt führen, aufgestellt.[2]

DemografieBearbeiten

Laut einer Schätzung von 2019 leben in Groton 11.325 Menschen. Die Bevölkerung teilt sich im selben Jahr auf in 92,1 % Weiße, 0,2 % Afroamerikaner, 3,6 % Asiaten und 3,9 % mit zwei oder mehr Ethnizitäten. Hispanics oder Latinos aller Ethnien machten 1,4 % der Bevölkerung aus. Das mittlere Haushaltseinkommen lag bei 129.085 US-Dollar und die Armutsquote bei 3,8 %.[3]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1790 1840
1800 1802 −2,1 %
1810 1886 4,7 %
1820 1897 0,6 %
1830 1925 1,5 %
1840 2139 11,1 %
1850 2515 17,6 %
1860 3193 27 %
1870 3584 12,2 %
1880 1862 −48 %
1890 2057 10,5 %
1900 2052 −0,2 %
1910 2155 5 %
1920 2185 1,4 %
1930 2434 11,4 %
1940 2550 4,8 %
1950 2889 13,3 %
1960 3904 35,1 %
1970 5109 30,9 %
1980 6154 20,5 %
1990 7511 22,1 %
2000 9547 27,1 %
2010 10.646 11,5 %
Quelle: US Census Bureau

BildungBearbeiten

Groton ist die Heimat von zwei Vorbereitungsschulen: Die Lawrence Academy in Groton, gegründet 1792 und die drittälteste Privatschule in Massachusetts, und die Groton School, gegründet 1884. Letztere wurde von Franklin D. Roosevelt absolviert.

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Groton – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Groton History. In: Town of Groton. Abgerufen am 14. März 2021 (amerikanisches Englisch).
  2. 'All Are Welcome' Signs In Groton Causes Controversy. 31. August 2017, abgerufen am 14. März 2021 (amerikanisches Englisch).
  3. U.S. Census Bureau QuickFacts: Groton town, Middlesex County, Massachusetts. Abgerufen am 14. März 2021 (englisch).