Hauptmenü öffnen

Fußball-Weltmeisterschaft 1950/Jugoslawien

QualifikationBearbeiten

1. RundeBearbeiten

21.08.1949 Belgrad Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Israel  Israel 6:0 (4:0)
18.09.1949 Tel Aviv Israel  Israel Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 2:5 (0:3)

2. RundeBearbeiten

09.10.1949 Belgrad Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Frankreich  Frankreich 1:1 (1:0)
30.10.1949 Colombes Frankreich  Frankreich Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien 1:1 (1:1)

Nach zwei Unentschieden in den Spielen gab es ein Entscheidungsspiel in Florenz:

11.12.1949 Florenz Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien Frankreich  Frankreich 3:2 n. V. (2:2, 1:1)

Jugoslawisches AufgebotBearbeiten

Nummer / Name Damaliger Verein Geburtstag Länderspiele
Torhüter
 Vladimir Beara Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  HNK Hajduk Split 02.11.1928
 Srdjan Mrkusić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Roter Stern Belgrad 26.06.1915
Abwehr
 Bozo Broketa Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  HNK Hajduk Split 24.12.1921
 Zlatko Čajkovski Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Partizan Belgrad 24.11.1923
 Ratko Colić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Partizan Belgrad 17.03.1918
 Ivica Horvat Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Dinamo Zagreb 16.07.1926
 Branko Stanković Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Roter Stern Belgrad 31.10.1921
Mittelfeld
 Predrag Đajić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Roter Stern Belgrad 01.05.1922
 Miodrag Jovanović Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Partizan Belgrad 18.09.1922
 Ervin Katnić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  HNK Hajduk Split 11.03.1923
 Bela Palfi Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Roter Stern Belgrad 16.02.1923
 Ivo Radovniković Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  HNK Hajduk Split 12.12.1926
 Sinisa Zlatković Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Roter Stern Belgrad 16.04.1934
Angriff
 Aleksandar Atanacković Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Partizan Belgrad 29.04.1920
 Stjepan Bobek Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Partizan Belgrad 03.12.1923
 Željko Čajkovski Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Dinamo Zagreb 05.05.1925
 Vladimir Firm Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Partizan Belgrad 11.09.1923
 Prvoslav Mihajlović Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Partizan Belgrad 13.04.1921
 Rajko Mitić Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Roter Stern Belgrad 06.09.1922
 Tihomir Ognjanov Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Roter Stern Belgrad 02.03.1927
 Kosta Tomašević Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  FK Roter Stern Belgrad 26.05.1924
 Bernard Vukas Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  HNK Hajduk Split 01.05.1927
Trainer
  Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Milorad Arsenijević   06.06.1906

Spiele der jugoslawischen MannschaftBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Pl. Land Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Brasilien 1889  Brasilien  3  2  1  0 008:200  +6 05:10
 2. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Jugoslawien  3  2  0  1 007:300  +4 04:20
 3. Schweiz  Schweiz  3  1  1  1 004:600  −2 03:30
 4. Mexiko 1934  Mexiko  3  0  0  3 002:100  −8 00:60
25. Juni 1950, 15:00 Uhr (19:00 Uhr MEZ) in Belo Horizonte
Jugoslawien Schweiz 3:0 (0:0)
28. Juni 1950, 15:00 Uhr (19:00 Uhr MEZ) in Porto Alegre
Jugoslawien Mexiko 4:1 (2:0)
1. Juli 1950, 15:00 Uhr (19:00 Uhr MEZ) in Rio de Janeiro
Brasilien Jugoslawien 2:0 (1:0)

Das Eröffnungsspiel im neu gebauten, größten Stadion der Welt, dem Maracana (Fassungsvermögen: 200.000 Zuschauer!), war gleichzeitig das erste Spiel der Gruppe I. Brasilien gewann sicher 4:0 gegen Mexiko. Ein überzeugender Anfang des Favoriten war gemacht. Etwas überheblich, mit vier Reservisten im Team, trat Brasilien gegen die Schweizer an. Überraschend holten die Eidgenossen ein 2:2. Gegen Jugoslawien (zuvor 3:0 gegen die Schweiz) wollten die Gastgeber diese Scharte wieder auswetzen. Die Gäste begannen mit zehn Spielern, da sich Mitić im dunklen Gang zwischen Kabine und Spielfeld den Kopf aufgeschlagen hatte. Als er mit einem Verband auf dem Platz erschien, stand es bereits 1:0 für Brasilien (3., Ademir). Erst kurz vor dem Abpfiff stellte Zizinho (89.) den Endstand her. Die Gastgeber waren für die Endrunde qualifiziert.