Hauptmenü öffnen

Dieser Artikel behandelt die italienische Fußballnationalmannschaft bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1950.

Inhaltsverzeichnis

QualifikationBearbeiten

Als Titelverteidiger war die Mannschaft Italiens automatisch qualifiziert.

AufgebotBearbeiten

Name Verein zu WM-Beginn Geburtstag Spiele Tore  
Torhüter
Giuseppe Casari Italien  Atalanta Bergamo 10.04.1922 0 0 0
Giuseppe Moro Italien  AC Turin 16.01.1921 1 0 0
Lucidio Sentimenti Italien  Lazio Rom 01.07.1920 1 0 0
Verteidiger
Ivano Blason Italien  US Triestina 24.05.1923 1 0 0
Zeffiro Furiassi Italien  Lazio Rom 19.01.1923 2 0 0
Attilio Giovannini Italien  Inter Mailand 30.07.1924 1 0 0
Leandro Remondini Italien  Lazio Rom 17.11.1917 1 0 0
Mittelfeldspieler
Carlo Annovazzi Italien  AC Mailand 24.05.1925 1 0 0
Osvaldo Fattori Italien  Inter Mailand 22.06.1922 1 0 0
Augusto Magli Italien  AC Florenz 09.03.1923 1 0 0
Giacomo Mari Italien  Juventus Turin 17.10.1924 1 0 0
Carlo Parola Italien  Juventus Turin 20.09.1921 1 0 0
Omero Tognon Italien  AC Mailand 03.03.1924 0 0 0
Stürmer
Amedeo Amadei Italien  Inter Mailand 26.07.1921 1 0 0
Giampiero Boniperti Italien  Juventus Turin 04.07.1928 1 0 0
Aldo Campatelli Italien  Inter Mailand 07.04.1919 1 0 0
Gino Cappello Italien  FC Bologna 02.06.1920 2 0 0
Emilio Caprile Italien  Atalanta Bergamo 30.09.1928 0 0 0
Riccardo Carapellese Italien  AC Turin 01.07.1922 2 2 0
Benito Lorenzi Italien  Inter Mailand 20.12.1925 0 0 0
Ermes Muccinelli Italien  Juventus Turin 28.07.1927 2 1 0
Egisto Pandolfini Italien  AC Florenz 19.02.1926 1 1 0
Trainer
Italien  Ferruccio Novo   22.03.1897

Spiele der italienischen MannschaftBearbeiten

VorrundeBearbeiten

Rang Land Tore Punkte
1 Schweden  Schweden 5:4 3:1
2 Italien  Italien 4:3 2:2
3 Paraguay 1842  Paraguay 2:4 1:3

Schweden  Schweden - Italien  Italien 3:2 (2:1)

Italien  Italien - Paraguay 1842  Paraguay 2:0 (1:0)

Die Gruppe III begann mit einem Paukenschlag. Schweden besiegte den Weltmeister Italien mit 3:2 Toren. Die Skandinavier ließen sich von dem frühen Rückstand (7., Carapellese) nicht schocken und gingen danach 3:1 in Führung (Jeppson 25. und 69., sowie Andersson in der 34. Minute). Das 2:3 durch Muccinelli (76.) reichte der Squadra Azzurra nicht. Italiens Nachteil war, dass die Nationalspieler des AC Turin, die ein Jahr zuvor bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen waren, nicht gleichwertig ersetzt werden konnten. Den Schweden reichte ein 2:2 gegen Paraguay, das wiederum gegen Italien 2:0 verlor, zum Weiterkommen.