Hauptmenü öffnen

Die Formel-Renault-3.5-Saison 2013 war die 16. Saison der Hauptserie der World Series by Renault. Sie begann am 7. April in Monza und endete am 20. Oktober in Barcelona.

Teams und FahrerBearbeiten

Alle Teams verwenden das Chassis Dallara T12, Motoren von Zytek sowie Reifen von Michelin.

Team Auto # Fahrer Rennwochenende
Frankreich  Tech 1 Racing 01 Russland  Michail Aljoschin[1] 1–9
02 Niederlande  Nigel Melker[2] 1–9
Vereinigtes Konigreich  Arden Caterham Motorsport 03 Portugal  António Félix da Costa[3] 1–9
04 Brasilien  Pietro Fantin[4] 1–9
Vereinigtes Konigreich  Fortec Motorsport 05 Belgien  Stoffel Vandoorne[5] 1–9
06 Vereinigtes Konigreich  Oliver Webb[6] 1–9
Tschechien  ISR 07 Russland  Sergei Sirotkin[7] 1–9
08 Schweiz  Christopher Zanella[8] 1–9
Tschechien  Lotus 09 Danemark  Marco Sørensen[9] 1–9
10 Philippinen  Marlon Stöckinger[9] 1–9
Vereinigtes Konigreich  Carlin 11 Kolumbien  Carlos Huertas[10] 1–9
12 Malaysia  Jazeman Jaafar[11] 1–9
Vereinigtes Konigreich  SMP Racing by Comtec 15 Russland  Daniil Mowe[12] 1–9
16 Brasilien  Lucas Foresti[12] 1–9
Portugal  International Draco Multiracing 17 Brasilien  André Negrão[13] 1–9
18 Schweiz  Nico Müller[14] 1–9
Frankreich  DAMS 19 Frankreich  Norman Nato[15] 1–9
20 Danemark  Kevin Magnussen[16] 1–9
Vereinigtes Konigreich  P1 Motorsport
Vereinigtes Konigreich  P1 by Strakka Racing[# 1]
21 Vereinigtes Konigreich  Will Stevens[17] 1–9
22 Finnland  Matias Laine[18] 1–9
Italien  Zeta Corse[19] 23 Rumänien  Mihai Marinescu[20] 1, 2
Spanien  Carlos Sainz jr.[21] 3, 4
Vereinigtes Konigreich  William Buller[22] 5–9
24 Frankreich  Emmanuel Piget[20] 1
Schweiz  Mathéo Tuscher[23] 2
Vereinigtes Konigreich  Nick Yelloly[24] 3
Rumänien  Mihai Marinescu 4, 5
Italien  Riccardo Agostini[25] 6
Spanien  Carlos Sainz jr. 7–9
Spanien  Pons Racing 25 Schweiz  Zoël Amberg[26] 1–9
26 Russland  Nikolai Marzenko[27] 1–9
Spanien  AV Formula[28] 27 Frankreich  Arthur Pic[16] 1–9
28 Brasilien  Yann Cunha[29] 1–9
Anmerkungen
  1. P1 Motorsport wurde nach der ersten Veranstaltung von Strakka Racing übernommen.

Änderungen bei den FahrernBearbeiten

Die folgende Auflistung enthält alle Fahrer, die an der Formel-Renault-3.5-Saison 2012 teilgenommen haben und in der Saison 2013 nicht für dasselbe Team wie 2012 starteten.

Fahrer, die ihr Team gewechselt haben:

Fahrer, die in die Formel Renault 3.5 einsteigen bzw. zurückkehren:

Fahrer, die die Formel Renault 3.5 verlassen haben:

Fahrer, die noch keinen Vertrag für ein Renncockpit 2013 besitzen:

Änderungen bei den TeamsBearbeiten

RennkalenderBearbeiten

Der Rennkalender der Saison 2013 wurde am 20. Oktober 2012 veröffentlicht.[30] Er umfasst neun Rennwochenenden, bei denen außer in Monte Carlo je zwei Rennen stattfinden. Das Rennen in Monte Carlo findet im Rahmen des dortigen Formel-1-Grand-Prix statt. Beim Saisonauftakt in Monza trägt die Formel Renault 3.5 ihr Rennwochenende zusammen mit der Superstars Series aus. Die restlichen sieben Veranstaltungen bilden den Kalender der World Series by Renault.

Im Vergleich zum Vorjahr finden keine Rennen mehr auf dem Nürburgring und in Silverstone statt. Stattdessen trägt die Serie Rennen in Monza und Spielberg aus.

Nr. Datum Rennstrecke Sieger Zweiter Dritter
01. 06. April Italien  Monza Belgien  Stoffel Vandoorne Danemark  Kevin Magnussen Schweiz  Christopher Zanella
02. 07. April Portugal  António Félix da Costa Danemark  Kevin Magnussen Belgien  Stoffel Vandoorne
03. 27. April Spanien  Alcañiz Danemark  Kevin Magnussen Vereinigtes Konigreich  Will Stevens Frankreich  Arthur Pic
04. 28. April Kolumbien  Carlos Huertas Russland  Sergei Sirotkin Belgien  Stoffel Vandoorne
05. 26. Mai Monaco  Monte Carlo Schweiz  Nico Müller Danemark  Marco Sørensen Malaysia  Jazeman Jaafar
06. 01. Juni Belgien  Spa-Francorchamps Danemark  Kevin Magnussen Portugal  António Félix da Costa Niederlande  Nigel Melker
07. 02. Juni Belgien  Stoffel Vandoorne Vereinigtes Konigreich  Will Stevens Danemark  Kevin Magnussen
08. 22. Juni Russland  Wolokolamsk Belgien  Stoffel Vandoorne Portugal  António Félix da Costa Niederlande  Nigel Melker
09. 23. Juni Belgien  Stoffel Vandoorne Danemark  Kevin Magnussen Vereinigtes Konigreich  Will Stevens
10. 20. Juli Osterreich  Spielberg Danemark  Marco Sørensen Niederlande  Nigel Melker Danemark  Kevin Magnussen
11. 21. Juli Danemark  Marco Sørensen Niederlande  Nigel Melker Danemark  Kevin Magnussen
12. 14. September Ungarn  Mogyoród Schweiz  Nico Müller Danemark  Kevin Magnussen Russland  Sergei Sirotkin
13. 15. September Portugal  António Félix da Costa Danemark  Kevin Magnussen Belgien  Stoffel Vandoorne
14. 28. September Frankreich  Le Castellet Portugal  António Félix da Costa Belgien  Stoffel Vandoorne Brasilien  André Negrão
15. 29. September Danemark  Kevin Magnussen Schweiz  Nico Müller Portugal  António Félix da Costa
16. 19. Oktober Spanien  Barcelona Danemark  Kevin Magnussen Vereinigtes Konigreich  Will Stevens Belgien  Stoffel Vandoorne
17. 20. Oktober Danemark  Kevin Magnussen Belgien  Stoffel Vandoorne Vereinigtes Konigreich  Will Stevens

WertungenBearbeiten

PunktesystemBearbeiten

Die Punkte werden in allen Rennen nach folgendem Schema vergeben:

Punkteverteilung
Platz 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10
Punkte 25 18 15 12 10 8 6 4 2 1

FahrerwertungBearbeiten

Pos. Fahrer Italien  MNZ Spanien  ALC Monaco  MON Belgien  SPA Russland  MOS Osterreich  SPI Ungarn  HUN Frankreich  LEC Spanien  CAT Punkte
R1 R2 R1 R2 R1 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2
01 Danemark  K. Magnussen 2 2 1 9 4 1 3 11 2 3 3 2 2 DSQ 1 1 1 274
02 Belgien  S. Vandoorne 1 3 8 3 9 13 1 1 1 DNF DNF 4 3 2 DNF 3 2 214
03 Portugal  A. Félix da Costa DNF 1 13 7 5 2 4 2 DNF 7 DNF DNF 1 1 3 4 13 172
04 Vereinigtes Konigreich  W. Stevens 18 DNF 2 4 7 DNF 2 4 3 4 6 8 DNF 5 13 2 3 148
05 Schweiz  N. Müller 13 5 DNF 5 1 DNF 5 7 4 13 8 1 5 10 2 12 4 143
06 Niederlande  N. Melker 5 11 6 6 17 3 6 3 15 2 2 6 4 DNF 4 DNF 8 136
07 Danemark  M. Sørensen 19 18 9 10 2 5 10 10 17 1 1 12 9 4 5 DNF 7 113
08 Frankreich  A. Pic 6 4 3 DNF 10 4 DNF 12 16 5 20 9 DNF 6 7 DNF DNF 74
09 Russland  S. Sirotkin DNF 19* 4 2 DNF 18 8 DNF 11 DNF 4 3 12 DNA DNF DNF DNF 61
10 Brasilien  A. Negrão 11 13 DNF 8 12 7 DNF 6 6 9 11 21* 6 3 11 DNF DNF 51
11 Vereinigtes Konigreich  W. Buller               5 20 6 5 DNF 16 8 8 5 DNF 46
12 Russland  M. Aljoschin 15 14 10 11 8 14 DNF 16 5 DNF 18 5 13 17* 6 DNF 14 33
13 Frankreich  N. Nato 10 6 5 20 DNF 15 15 13 10 DNF 10 15 11 18 9 DNF 5 33
14 Kolumbien  C. Huertas 16 16 20 1 15 10 DNF 15 19 DNF DNF 17 8 DNF 18 DNF 18 30
15 Vereinigtes Konigreich  O. Webb 4 9 11 17 11 12 9 9 7 DNS 16 16 10 13 22 10 10 27
16 Schweiz  C. Zanella 3 8 7 DNF DNF 11 13 22 23 16 14 DNF 19 DNF 19 DNF 11 25
17 Malaysia  J. Jaafar 7 DNF 18 12 3 9 19* DNF 13 10 13 20 20 14 14 DNF DNS 24
18 Philippinen  M. Stöckinger 14 12 19 DNS DNF 20 17 8 12 8 7 13 7 15 10 DNF 9 23
19 Spanien  C. Sainz         6 DNF 18*         7 22 16* DNF DNF 6 22
20 Russland  N. Marzenko DNF DNF 12 21 DNF 6 7 DNF 14 DNF DNF 11 DNF 7 12 13* 17 20
21 Brasilien  P. Fantin DNF 7 DNF 18 DNF 16 12 18 8 DNF 9 DNF 14 11 20 9 20 14
22 Russland  D. Mowe DNF NC 21 15 13 8 DNF 17 9 14 17 18 DNF 9 21 8 DNF 12
23 Finnland  M. Laine 9 DNF 16 14 19 17 11 14 21 DNF 15 10 15 DNF 16 7 16 9
24 Schweiz  Z. Amberg 12 20* 17 19 20 19 16 21 22 11 19* 19 18 13 15 6 12 8
25 Rumänien  M. Marinescu 8 10 DNF DNF   21 14 20 18                 5
26 Brasilien  L. Foresti DNF DNF 14 16 16 22 DNF DNF DNS 12 21* 14 17 DNF 17 11 15 0
27 Brasilien  Y. Cunha DNF 15 15 13 18 DNF DNF 19 DNF 15 12 DNF 21 DNF DNF DNF 19 0
28 Vereinigtes Konigreich  N. Yelloly         14                         0
29 Frankreich  E. Piget 17 17                               0
30 Schweiz  M. Tuscher     22 22*                           0
Italien  R. Agostini                   DNF DNF             0
Pos. Fahrer R1 R2 R1 R2 R1 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 R1 R2 Punkte
Italien  MNZ Spanien  ALC Monaco  MON Belgien  SPA Russland  MOS Osterreich  SPI Ungarn  HUN Frankreich  LEC Spanien  CAT
Farbe Bedeutung
Gold Sieger
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett Rennen nicht beendet (DNF)
nicht klassifiziert (NC)
Rot nicht qualifiziert (DNQ)
Schwarz disqualifiziert (DSQ)
Weiß nicht am Start (DNS)
zurückgezogen (WD)
Rennen abgesagt (C)
ohne Farbe nicht am Training teilgenommen (DNP)
verletzt oder krank (INJ)
ausgeschlossen (EX)
nicht erschienen (DNA)
  • Fett - Pole Position
  • Kursiv - Schnellste Rennrunde
  • * - nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten Distanz aber gewertet

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Frederik Hackbarth: „WS by Renault - Aleshin schließt sich Tech 1 Racing an“. Ex-Champion startet neben Melker. Motorsport-Magazin.com, 12. Februar 2013, abgerufen am 12. Februar 2013.
  2. Frederik Hackbarth: „WS by Renault - Melker geht mit Tech 1 auf Titeljagd“. Die Lust auf noch mehr Podien. Motorsport-Magazin.com, 16. Januar 2013, abgerufen am 23. Januar 2013.
  3. Frederik Hackbarth: „WS by Renault - Da Costa weiterhin für Arden im Einsatz“. Die F1 muss noch ein bisschen warten. Motorsport-Magazin.com, 9. Januar 2013, abgerufen am 23. Januar 2013.
  4. Frederik Hackbarth: „WS by Renault - Arden: Fantin wird Da Costas Teamkollege“. Brasilianisches Talent mit Zweijahresplan. Motorsport-Magazin.com, 10. Januar 2013, abgerufen am 23. Januar 2013.
  5. Robert Seiwert: „WS by Renault - Vandoorne ersetzt Frijns bei Fortec“. Konsequenter Aufstieg. Motorsport-Magazin.com, 21. Dezember 2012, abgerufen am 23. Januar 2013.
  6. Annika Kläsener: „WS by Renault - Webb kehrt zu Fortec zurück“. Eine klare Entscheidung. Motorsport-Magazin.com, 27. Dezember 2012, abgerufen am 23. Januar 2013.
  7. Glenn Freeman: “Auto GP star Sergey Sirotkin joins ISR for Formula Renault 3.5”. autosport.com, 18. Dezember 2012, abgerufen am 23. Januar 2013 (englisch).
  8. Glenn Freeman: “Christopher Zanella switches to Formula Renault 3.5 with ISR”. autosport.com, 19. März 2013, abgerufen am 19. März 2013 (englisch).
  9. a b Glenn Freeman: “Lotus signs Sorensen, Stockinger for 2013 FR3.5 season”. autosport.com, 15. Februar 2013, abgerufen am 15. Februar 2013.
  10. Frederik Hackbarth: „WS by Renault - Rückkehrer Huertas komplettiert Carlin-Line-Up“. Von Beginn an attackieren. Motorsport-Magazin.com, 17. Januar 2013, abgerufen am 23. Januar 2013.
  11. Frederik Hackbarth: „WS by Renault - Jaafar fährt 2013 für Carlin“. Aufstieg in die Formel Renault 3.5. Motorsport-Magazin.com, 8. Januar 2013, abgerufen am 23. Januar 2013.
  12. a b “Start grid all but complete”. (Nicht mehr online verfügbar.) worldseriesbyrenault.fr, 19. Februar 2013, archiviert vom Original am 22. Februar 2013; abgerufen am 19. Februar 2013 (englisch).
  13. “Formula Renault 3.5: Negrao races another year with Draco ”. (Nicht mehr online verfügbar.) andrenegrao.com, 8. Januar 2013, archiviert vom Original am 15. Februar 2013; abgerufen am 23. Januar 2013 (englisch).
  14. Glenn Freeman: “Draco retains Nico Muller for 2013 Formula Renault 3.5 season”. autosport.com, 11. Februar 2013, abgerufen am 11. Februar 2013 (englisch).
  15. „WS by Renault - DAMS rüstet für 2013 auf: Nato kommt“. Franzose für die Franzosen. Motorsport-Magazin.com, 30. November 2012, abgerufen am 23. Januar 2013.
  16. a b Michael Höller: „WS by Renault - DAMS 2013 mit Magnussen und Nato“. Pic wechselt zu AV Racing. Motorsport-Magazin.com, 3. Dezember 2012, abgerufen am 23. Januar 2013.
  17. Frederik Hackbarth: „WS by Renault - P1: Stevens kommt von Carlin“. Zweite Saison mit neuem Team. Motorsport-Magazin.com, 10. Dezember 2012, abgerufen am 23. Januar 2013.
  18. Michael Höller: „WS by Renault - P1 Motorsport verpflichtet Laine“. Finnisches Talent kommt auf der GP3. Motorsport-Magazin.com, 18. Januar 2013, abgerufen am 23. Januar 2013.
  19. Massimo Costa: «Con Zampieri nasce la Zeta Corse». (Nicht mehr online verfügbar.) italiaracing.net, 16. Januar 2013, archiviert vom Original am 10. März 2013; abgerufen am 23. Januar 2013 (italienisch).
  20. a b Glenn Freeman: “Zeta Corse signs Mihai Marinescu, Emmanuel Piget for FR3.5”. autosport.com, 1. April 2013, abgerufen am 2. April 2013 (englisch).
  21. Philipp Schajer: „WS by Renault - Sainz Junior startet in Monaco“. Ausflug in die Formel Renault. Motorsport-Magazin.com, 17. Mai 2013, abgerufen am 26. Mai 2013.
  22. “Rookie Buller joins Zeta Corse at Moscow”. motorsport.com, 16. Juni 2013, abgerufen am 26. Juni 2013 (englisch).
  23. Frederik Hackbarth: „WS by Renault - Tuscher gibt in Aragon für Zeta Gas“. Ersatz für Piget. Motorsport-Magazin.com, 24. April 2013, abgerufen am 27. April 2013.
  24. Annika Kläsener: „WS by Renault - Yelloly ebenfalls für Zeta Corse in Monaco“. Mit zwei sehr talentierten Fahrern ins Wochenende. Motorsport-Magazin.com, 21. Mai 2013, abgerufen am 26. Mai 2013.
  25. Annika Kläsener: „WS by Renault - Agostini in Spielberg für Zeta am Start“. Einer der größten Hoffnungsträger. Motorsport-Magazin.com, 16. Juli 2013, abgerufen am 21. Juli 2013.
  26. “Zoel Amberg joins Pons Racing for 2012–13”. (Nicht mehr online verfügbar.) worldseriesbyrenault.fr, 9. Dezember 2011, archiviert vom Original am 7. Januar 2013; abgerufen am 23. Januar 2013 (englisch).
  27. Glenn Freeman, Aleksander Kabanovsky: “Mikhail Aleshin continues Formula Renault 3.5 comeback with Tech 1”. autosport.com, 12. Februar 2012, abgerufen am 12. Februar 2012 (englisch).
  28. Sam Tremayne: “Formula Renault 3.5 confirms AV Formula entry for 2013”. autosport.com, 30. November 2012, abgerufen am 23. Januar 2013 (englisch).
  29. Glenn Freeman: “AV Formula signs Arthur Pic and Yann Cunha for 2013 FR3.5 season”. autosport.com, 3. Dezember 2012, abgerufen am 23. Januar 2013.
  30. “Seven meetings and a whole lot more in 2013”. (Nicht mehr online verfügbar.) worldseriesbyrenault.fr, 20. Oktober 2012, archiviert vom Original am 14. März 2013; abgerufen am 22. Januar 2013.