Eisschnelllauf-Einzelstreckenweltmeisterschaften 2011

Die 13. Einzelstreckenweltmeisterschaft wurde vom 10. bis 13. März 2011 in der Max Aicher Arena (vormals Ludwig-Schwabl-Eisstadion) in Inzell ausgetragen. Es war das erste Großereignis in dem komplett umgebauten Eisstadion.

Teilansicht der neuen überdachten Eisarena Inzell

Programm und ZeitplanBearbeiten

Die Einzelstreckenweltmeisterschaft war der letzte Wettkampf und Saisonhöhepunkt der Saison 2010/11. Es wurden die Weltmeistertitel über die olympischen Einzelstrecken vergeben. Frauen und Männer trugen je sechs Wettbewerbe aus. Die Frauen maßen sich über 2x 500 m, 1000 m, 1500 m, 3000 m und 5000 m sowie in der Teamverfolgung (sechs Runden), die Männer über 2x 500 m, 1000 m, 1500 m, 5000 m und 10000 m sowie ebenfalls in der Teamverfolgung (acht Runden).

Der Zeitplan der Weltmeisterschaft:[1]

  • Mittwoch, 9. März 2011
    • 18:00 Uhr: Auslosung
  • Donnerstag, 10. März 2011
    • 13:30 Uhr: Eröffnungsfeier
    • 15:30 Uhr: 1500 m Herren
    • 16:30 Uhr: 3000 m Damen
  • Freitag, 11. März 2011
    • 14:00 Uhr: 1000 m Herren
    • 14:55 Uhr: 1500 m Damen
    • 15:50 Uhr: 5000 m Herren
  • Samstag, 12. März 2011
    • 12:00 Uhr: 1000 m Damen
    • 12:55 Uhr: 10.000 m Herren
    • 15:25 Uhr: 5000 m Damen
  • Sonntag, 13. März 2011
    • 12:00 Uhr: 500 m Damen, 1. Lauf
    • 12:45 Uhr: 500 m Herren, 1. Lauf
    • 13:30 Uhr: 500 m Damen, 2. Lauf
    • 14:15 Uhr: 500 m Herren, 2. Lauf
    • 15:30 Uhr: Teamverfolgung Damen
    • 16:15 Uhr: Teamverfolgung Herren

TeilnehmerBearbeiten

In den Einzeldisziplinen nahmen bis zu 24 Athleten teil, nur über 5000 m der Frauen und 10.000 m der Männer waren nur 16 Athleten zugelassen. Für die Teamverfolgung waren jeweils acht Mannschaften qualifiziert. Insgesamt konnten sich Athleten aus 21 Nationen qualifizieren.[2]

Teilnehmende Nationen
Australien  Australien
Osterreich  Österreich
Belgien  Belgien
Kanada  Kanada
China Volksrepublik  Volksrepublik China
Tschechien  Tschechien
Danemark  Dänemark
Finnland  Finnland
Frankreich  Frankreich
Deutschland  Deutschland
Italien  Italien
Japan  Japan
Kasachstan  Kasachstan
Korea Sud  Südkorea
Niederlande  Niederlande
Norwegen  Norwegen
Neuseeland  Neuseeland
Polen  Polen
Russland  Russland
Schweden  Schweden
Vereinigte Staaten  USA

BilanzBearbeiten

MedaillenspiegelBearbeiten

Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1 Niederlande  Niederlande 4 5 4 13
2 Kanada  Kanada 2 1 1 4
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 2 1 1 4
4 Korea Sud  Südkorea 1 2 3
5 Deutschland  Deutschland 1 1 3 5
6 Tschechien  Tschechien 1 1 2
7 Norwegen  Norwegen 1 1
8 Japan  Japan 1 1
9 Russland  Russland 2 2
10 China Volksrepublik  Volksrepublik China 1 1
Gesamt 12 12 12 36

MedaillengewinnerBearbeiten

  • Zeigt die drei Medaillengewinner der einzelnen Distanzen.

FrauenBearbeiten

Distanz Gold Silber Bronze
2 × 500 Meter Deutschland  Jenny Wolf Korea Sud  Lee Sang-hwa China Volksrepublik  Wang Beixing
1000 Meter Kanada  Christine Nesbitt Niederlande  Ireen Wüst Vereinigte Staaten  Heather Richardson
1500 Meter Niederlande  Ireen Wüst Niederlande  Diane Valkenburg Niederlande  Jorien Voorhuis
3000 Meter Niederlande  Ireen Wüst Tschechien  Martina Sáblíková Deutschland  Stephanie Beckert
5000 Meter Tschechien  Martina Sáblíková Deutschland  Stephanie Beckert Deutschland  Claudia Pechstein
Teamverfolgung Kanada  Kanada
Cindy Klassen
Christine Nesbitt
Brittany Schussler
Niederlande  Niederlande
Diane Valkenburg
Marrit Leenstra
Ireen Wüst
Deutschland  Deutschland
Stephanie Beckert
Claudia Pechstein
Isabell Ost

MännerBearbeiten

Distanz Gold Silber Bronze
2 × 500 Meter Korea Sud  Lee Kyu-hyeok Japan  Jōji Katō Niederlande  Jan Smeekens
1000 Meter Vereinigte Staaten  Shani Davis Niederlande  Kjeld Nuis Niederlande  Stefan Groothuis
1500 Meter Norwegen  Håvard Bøkko Vereinigte Staaten  Shani Davis Kanada  Lucas Makowsky
5000 Meter Niederlande  Bob de Jong Korea Sud  Lee Seung-hoon Russland  Iwan Skobrew
10.000 Meter Niederlande  Bob de Jong Niederlande  Bob de Vries Russland  Iwan Skobrew
Teamverfolgung Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten
Shani Davis
Jonathan Kuck
Trevor Marsicano
Kanada  Kanada
Denny Morrison
Lucas Makowsky
Mathieu Giroux
Niederlande  Niederlande
Bob de Vries
Koen Verweij
Jan Blokhuijsen

ErgebnisseBearbeiten

FrauenBearbeiten

2 × 500 MeterBearbeiten

  • Die Zeiten beider 500 m Läufe werden addiert und ergeben die Gesamtzeit.
Platz Name Land 1. Lauf
500 Meter
2. Lauf
500 Meter
Gesamt-
zeit
1 Jenny Wolf Deutschland  Deutschland 37,98 s (1) 37,95 s (1) 75,93 s
2 Lee Sang-hwa Korea Sud  Südkorea 38,14 s (2) 38,03 s (2) 76,17 s
3 Wang Beixing China Volksrepublik  Volksrepublik China 38,35 s (4) 38,04 s (3) 76,39 s
4 Annette Gerritsen Niederlande  Niederlande 38,14 s (2) 38,33 s (7) 76,47 s
5 Judith Hesse Deutschland  Deutschland 38,50 s (6) 38,13 s (4) 76,63 s
6 Heather Richardson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 38,51 s (7) 38,30 s (6) 76,81 s
7 Margot Boer Niederlande  Niederlande 38,51 s (7) 38,37 s (8) 76,88 s
8 Nao Kodaira Japan  Japan 38,68 s (10) 38,27 s (5) 76,95 s
9 Zhang Hong China Volksrepublik  Volksrepublik China 38,48 s (5) 38,61 s (11) 77,09 s
10 Maki Tsuji Japan  Japan 38,67 s (9) 38,51 s (10) 77,18 s

1000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit
1 Christine Nesbitt Kanada  Kanada 1:14,84 min
2 Ireen Wüst Niederlande  Niederlande 1:15,42 min
3 Heather Richardson Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:15,45 min
4 Marrit Leenstra Niederlande  Niederlande 1:16,38 min
5 Jekaterina Schichowa Russland  Russland 1:16,56 min
6 Margot Boer Niederlande  Niederlande 1:16,90 min
7 Zhang Hong China Volksrepublik  Volksrepublik China 1:17,09 min
8 Jekaterina Aidowa Kasachstan  Kasachstan 1:17,19 min
9 Yekaterina Lobysheva Russland  Russland 1:17,25 min
10 Brittany Schussler Kanada  Kanada 1:17,29 min
13 Monique Angermüller Deutschland  Deutschland 1:17,33 min
14 Judith Hesse Deutschland  Deutschland 1:17,35 min
20 Gabriele Hirschbichler Deutschland  Deutschland 1:18,03 min

1500 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit
1 Ireen Wüst Niederlande  Niederlande 1:54,80 min
2 Diane Valkenburg Niederlande  Niederlande 1:56,27 min
3 Jorien Voorhuis Niederlande  Niederlande 1:57,30 min
4 Jekaterina Schichowa Russland  Russland 1:57,78 min
5 Christine Nesbitt Kanada  Kanada 1:57,83 min
6 Ida Njåtun Norwegen  Norwegen 1:58,52 min
7 Brittany Schussler Kanada  Kanada 1:58,53 min
8 Cindy Klassen Kanada  Kanada 1:58,77 min
9 Hege Bøkko Norwegen  Norwegen 1:59,22 min
10 Yekaterina Lobysheva Russland  Russland 1:59,32 min
13 Monique Angermüller Deutschland  Deutschland 1:59,86 min
16 Isabell Ost Deutschland  Deutschland 2:00,23 min
19 Jennifer Bay Deutschland  Deutschland 2:01,38 min

3000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit
1 Ireen Wüst Niederlande  Niederlande 4:01,56 min
2 Martina Sáblíková Tschechien  Tschechien 4:02,07 min
3 Stephanie Beckert Deutschland  Deutschland 4:04,28 min
4 Jilleanne Rookard Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 4:05,80 min
5 Eriko Ishino Japan  Japan 4:06,88 min
6 Diane Valkenburg Niederlande  Niederlande 4:07,01 min
7 Jorien Voorhuis Niederlande  Niederlande 4:08,10 min
8 Claudia Pechstein Deutschland  Deutschland 4:08,11 min
9 Cindy Klassen Kanada  Kanada 4:09,46 min
10 Mari Hemmer Norwegen  Norwegen 4:09,60 min
15 Jennifer Bay Deutschland  Deutschland 4:14,97 min

5000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit
1 Martina Sáblíková Tschechien  Tschechien 6:50,83 min
2 Stephanie Beckert Deutschland  Deutschland 6:54,99 min
3 Claudia Pechstein Deutschland  Deutschland 7:00,90 min
4 Masako Hozumi Japan  Japan 7:03,14 min
5 Diane Valkenburg Niederlande  Niederlande 7:04,15 min
6 Jilleanne Rookard Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 7:05,71 min
7 Cindy Klassen Kanada  Kanada 7:07,52 min
8 Eriko Ishino Japan  Japan 7:10,66 min
9 Jorien Voorhuis Niederlande  Niederlande 7:10,73 min
10 Shiho Ishizawa Japan  Japan 7:11,81 min
14 Katrin Mattscherodt Deutschland  Deutschland 7:18,01 min

TeamwettbewerbBearbeiten

  • Der Teamwettbewerb geht über sechs Runden (nur Innenbahn, ca. 2310 m). Es nehmen acht Teams teil.
Platz Name Land Zeit
1 Christine Nesbitt
Brittany Schussler
Cindy Klassen
Kanada  Kanada 2:59,74 min
2 Ireen Wüst
Diane Valkenburg
Marrit Leenstra
Niederlande  Niederlande 3:00,43 min
3 Stephanie Beckert
Isabell Ost
Claudia Pechstein
Deutschland  Deutschland 3:01,82 min
4 Eriko Ishino
Masako Hozumi
Miho Takagi
Japan  Japan 3:03,20 min
5 Ida Njåtun
Hege Bøkko
Mari Hemmer
Norwegen  Norwegen 3:04,26 min
6 Jekaterina Lobyschewa
Jekaterina Schichowa
Jewgenija Dmitrijewa
Russland  Russland 3:05,28 min
7 Luiza Złotkowska
Natalia Czerwonka
Katarzyna Woźniak
Polen  Polen 3:06,30 min
8 Heather Richardson
Jillanne Rookard
Rebekah Bradford
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3:10,76 min

MännerBearbeiten

2 × 500 MeterBearbeiten

  • Die Zeiten beider 500 m Läufe werden addiert und ergeben die Gesamtzeit.
Platz Name Land 1. Lauf
500 Meter
2. Lauf
500 Meter
Gesamt-
zeit
1 Lee Kyu-hyeok Korea Sud  Südkorea 34,78 s (2) 34,32 s (1) 69,10 s
2 Jōji Katō Japan  Japan 34,90 s (4) 34,52 s (2) 69,42 s
3 Jan Smeekens Niederlande  Niederlande 34,77 s (1) 34,66 s (4) 69,43 s
4 Mika Poutala Finnland  Finnland 34,89 s (3) 34,76 s (5) 69,65 s
5 Dmitri Lobkow Russland  Russland 35,12 s (9) 34,64 s (3) 69,76 s
6 Jamie Gregg Kanada  Kanada 35,00 s (5) 34,96 s (6) 69,96 s
7 Jacques de Koning Niederlande  Niederlande 35,05 s (6) 34,98 s (8) 70,03 s
8 Tucker Fredricks Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 35,07 s (7) 34,96 s (6) 70,03 s
9 Shani Davis Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 35,14 s (10) 34,98 s (8) 70,12 s
10 Ermanno Ioriatti Italien  Italien 35,07 s (7) 35,09 s (12) 70,16 s
13 Nico Ihle Deutschland  Deutschland 35,33 s (14) 35,07 s (10) 70,40 s (DR)

1000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit
1 Shani Davis Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:08,45 min
2 Kjeld Nuis Niederlande  Niederlande 1:08,67 min
3 Stefan Groothuis Niederlande  Niederlande 1:08,73 min
4 Lee Kyou-hyuk Korea Sud  Südkorea 1:08,91 min
5 Denny Morrison Kanada  Kanada 1:08,92 min
6 Simon Kuipers Niederlande  Niederlande 1:09,21 min
7 Pekka Koskela Finnland  Finnland 1:09,25 min
8 Mo Tae-bum Korea Sud  Südkorea 1:09,39 min
9 Samuel Schwarz Deutschland  Deutschland 1:09,64 min
10 Philippe Riopel Kanada  Kanada 1:09,74 min
18 Nico Ihle Deutschland  Deutschland 1:10,58 min

1500 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit
1 Håvard Bøkko Norwegen  Norwegen 1:45,04 min
2 Shani Davis Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:45,09 min
3 Lucas Makowsky Kanada  Kanada 1:45,22 min
4 Stefan Groothuis Niederlande  Niederlande 1:45,51 min
5 Iwan Skobrew Russland  Russland 1:45,58 min
6 Denny Morrison Kanada  Kanada 1:45,66 min
7 Trevor Marsicano Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:45,74 min
8 Mathieu Giroux Kanada  Kanada 1:45,92 min
9 Jonathan Kuck Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 1:46,26 min
10 Alexis Contin Frankreich  Frankreich 1:46,47 min
16 Robert Lehmann Deutschland  Deutschland 1:47,73 min
23 Jörg Dallmann Deutschland  Deutschland 1:50,62 min

5000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit
1 Bob de Jong Niederlande  Niederlande 6:15,41 min
2 Lee Seung-hoon Korea Sud  Südkorea 6:17,45 min
3 Iwan Skobrew Russland  Russland 6:17,47 min
4 Alexis Contin Frankreich  Frankreich 6:18,85 min
5 Håvard Bøkko Norwegen  Norwegen 6:21,16 min
6 Jonathan Kuck Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 6:23,84 min
7 Wouter Olde Heuvel Niederlande  Niederlande 6:24,27 min
8 Shane Dobbin Neuseeland  Neuseeland 6:25,85 min
9 Dmitry Babenko Kasachstan  Kasachstan 6:29,35 min
10 Joshua Lose Australien  Australien 6:30,09 min
12 Patrick Beckert Deutschland  Deutschland 6:30,52 min
16 Robert Lehmann Deutschland  Deutschland 6:31,92 min
23 Alexej Baumgärtner Deutschland  Deutschland 6:41,91 min

10.000 MeterBearbeiten

Platz Name Land Zeit
1 Bob de Jong Niederlande  Niederlande 12:48,20 min
2 Bob de Vries Niederlande  Niederlande 13:04,62 min
3 Iwan Skobrew Russland  Russland 13:08,17 min
4 Lee Seung-hoon Korea Sud  Südkorea 13:08,83 min
5 Shane Dobbin Neuseeland  Neuseeland 13:17,56 min
6 Dmitry Babenko Kasachstan  Kasachstan 13:19,59 min
7 Håvard Bøkko Norwegen  Norwegen 13:22,86 min
8 Marco Weber Deutschland  Deutschland 13:26,84 min
9 Henrik Christiansen Norwegen  Norwegen 13:30,94 min
10 Jonathan Kuck Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 13:33,79 min
11 Moritz Geisreiter Deutschland  Deutschland 13:33,86 min
14 Alexej Baumgärtner Deutschland  Deutschland 13:40,74 min

TeamwettbewerbBearbeiten

  • Der Teamwettbewerb geht über acht Runden (nur Innenbahn, ca. 3080 m). Es nehmen acht Teams teil.
Platz Name Land Zeit
1 Shani Davis
Trevor Marsicano
Jonathan Kuck
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten 3:41,72 min
2 Denny Morrison
Lucas Makowsky
Mathieu Giroux
Kanada  Kanada 3:41,85 min
3 Bob de Vries
Jan Blokhuijsen
Koen Verweij
Niederlande  Niederlande 3:43,44 min
4 Marco Weber
Tobias Schneider
Robert Lehmann
Deutschland  Deutschland 3:45,54 min
5 Mikael Flygind Larsen
Håvard Bøkko
Sverre Lunde Pedersen
Norwegen  Norwegen 3:45,73 min
6 Iwan Skobrew
Pavel Baynov
Aleksandr Rumyantsev
Russland  Russland 3:46,02 min
7 Matteo Anesi
Marco Cignini
Luca Stefani
Italien  Italien 3:49,68 min
8 Konrad Niedźwiedzki
Zbigniew Bródka
Jan Szymański
Polen  Polen 3:52,24 min

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Programm. (Nicht mehr online verfügbar.) Archiviert vom Original am 1. Oktober 2010; abgerufen am 8. März 2011.
  2. ESSENT ISU WORLD DISTANCES CHAMPIONSHIPS 2011. International Skating Union, abgerufen am 6. September 2013 (englisch).