Hauptmenü öffnen

Dolinino (russisch Долинино, deutsch zu Groß Gaudischkehmen, 1938–1945 zu Großgauden) ist ein Ort in der russischen Oblast Kaliningrad und gehört zur Landgemeinde Swobodnenskoje im Rajon Tschernjachowsk.

Siedlung
Dolinino
zu Groß Gaudischkehmen (zu Großgauden)

Долинино
Föderationskreis Nordwestrussland
Oblast Kaliningrad
Rajon Tschernjachowsk
Bevölkerung 20 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Zeitzone UTC+2
Telefonvorwahl (+7) 40141
Postleitzahl 238161
Kfz-Kennzeichen 39, 91
OKATO 27 239 816 005
Geographische Lage
Koordinaten 54° 37′ N, 21° 57′ OKoordinaten: 54° 36′ 35″ N, 21° 57′ 20″ O
Dolinino (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Dolinino (Oblast Kaliningrad)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Kaliningrad

Geografische LageBearbeiten

Dolinino liegt knapp zehn Kilometer südöstlich von Tschernjachowsk und etwa zwei Kilometer nordwestlich von Krasnopoljanskoje nördlich der Föderalstraße A 229 in einer Flussschleife der Angrapa.

GeschichteBearbeiten

Vor 1945 war dieser Ort ein Wohnplatz, der zur Gemeinde Groß Gaudischkehmen gehörte. Dieser wurde im Jahr 1947 als eigenständiger Ort offenbar nach dem russischen Wort dolina für Tal mit der Bezeichnung Dolinino versehen.[2] Gleichzeitig wurde der Ort in den Dorfsowjet Krasnopoljanski eingeordnet. Seit 2008 gehört Dolinino zur Landgemeinde Swobodnenskoje.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Kaliningradskaja oblastʹ. (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Oblast Kaliningrad.) Band 1, Tabelle 4 (Download von der Website des Territorialorgans Oblast Kaliningrad des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)
  2. Durch den Указ Президиума Верховного Совета РСФСР от 17 ноября 1947 г. «О переименовании населённых пунктов Калининградской области» (Erlass des Präsidiums des Obersten Rats der RSFSR vom 17. November 1947: Über die Umbenennung der Orte der Oblast Kaliningrad).